Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 7.2.2013

„Mittelfristig“ ist die neue Zeitrechnung

In den letzten Jahrzehnten hat sich die Lebenssituation der Deutschen gravierend verändert. Das Leben heute ist weniger planbar, Umzüge und Jobwechsel gehören laut neuer Flexibilitätsstudie von forsa und CosmosDirekt zur weit verbreiteten Realität. Das hat Auswirkungen auf die Finanz- und Lebensplanung.

Jobwechsel, Partnerwechsel, Wohnortwechsel - die Deutschen wissen heute wohl kaum, wo sie im Alter beruflich stehen oder privat leben werden. Die Konsequenz: Mittelfristiges Planen und Handeln bestimmen das Verhalten der Menschen. Dr. Peter Matuschek, Leiter der Sozialforschung bei forsa, sieht diese Veränderungen vor allem in einem soziokulturellen Wandel begründet: "Die Deutschen müssen heute viel flexibler sein als früher. Das heißt, dass auch ihre Mobilität in sämtlichen Lebenslagen steigt - und das hat massive Auswirkungen auf die gesamte Lebensplanung."

Mobilität der "Generation flexibel"

Laut Flexibilitätsstudie hat jeder dritte Erwerbstätige in den vergangenen fünf Jahren ein- oder mehrmals seinen Arbeitsplatz gewechselt (35 Prozent), gleich viele - ob berufstätig oder nicht - sind umgezogen. Vor allem die 18- bis 34-Jährigen haben einmal (43 Prozent) oder mehrmals (19 Prozent) ein neues Zuhause bezogen. Bei den 50- bis 65-Jährigen sind es insgesamt immer noch 17 Prozent. Ein Zusammenhang zwischen Job- und Wohnortwechsel liegt nahe: 56 Prozent derjenigen, die sich beruflich verändert haben, sind auch umgezogen. Größere Veränderungen im Privatleben hat in den letzten fünf Jahren knapp jeder zweite Umfrageteilnehmer gehabt (45 Prozent). Dies zieht sich über alle Altersstufen. Bei den 18- bis 34-Jährigen haben 58 Prozent Kinder bekommen, geheiratet oder anderweitig ihren Familien- oder Beziehungsstatus geändert. Bei den 50- bis 65-Jährigen ist es jeder Dritte (36 Prozent).

Flexible Verfügbarkeit der Finanzen

"Auch Finanzkonzepte lassen sich angesichts der Flexibilisierung des Alltags nicht immer langfristig gestalten", erläutert Dr. Peter Matuschek. So plant offenbar nur jeder vierte Deutsche (23 Prozent) seine Finanzen für viele Jahre im Voraus und stellt beispielsweise einen Finanzplan auf. Die Mehrheit der Befragten setzt auf Mittelfristigkeit: 56 Prozent kalkulieren ihre Ausgaben nur bis zur nächsten größeren Investition. Jeder Fünfte (19 Prozent) macht nur kurzfristige Pläne...

Solitär im Bauhaus-Stil: das Flachdach-Glashaus Atrium Carré von Solarlux
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/0242.php4
Mit dem Atrium Carré hat Solarlux auf der BAU ein Glas­haus im Stil der Bauhaus-Architektur vorgestellt. Die kubische Form mit definierten klaren Linien reflektiert den gegenwärtigen Design-Trend und die aktuelle architektoni­sche Formensprache. weiter lesen

„Studio XL“ für Hebeschiebetüren, Glasecken und Fixverglasungen in XL-Dimensionen
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/0241.php4
Mit „Studio XL“ präsentierte Internorm ein neues Fertigungskonzept für individuelle Architekturlösungen, das die Kombination von Hebeschiebe­türen, Glasecken und Fixverglasungen in XL-Dimensionierung ermöglicht. Premiere hatte auf der BAU auch eine neue Holz/Alu-Hebeschiebetür mit einer verdeckt im Rahmen eingebauten Führungsschiene. weiter lesen

Passivhaus-zertifiziertes Aluminium-Fenstersystem von Raico
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/0240.php4
Raico hat auf der BAU 2013 sein neues Passivhaus-Aluminium-Fenster­system erstmals vorgestellt. FRAME+ 90 WI und FRAME+ 90 WB sind nach den bekanntermaßen strengen Kriterien des Passivhaus-Institutes ohne zusätzliche Vorsatzkonstruktion bei einer Bautiefe von 90 mm geprüft und zertifiziert worden. weiter lesen

Schüco Aluminiumfenster auf Passivhausniveau
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/0239.php4
Mit dem AWS 90 BS.SI+ kom­plettiert Schüco die Serie von Blockfenstern mit Wärmedäm­mung auf Passivhausniveau. Das Schüco AWS 112.IC ist darüber hinaus das weltweit erste nach Pas­sivhaus­kriterien zertifizierte Fenstersystem aus Aluminium. Und das neue Verbundfenster AWS 120 CC.SI bietet zu­sätzlich noch einen integrierten Sonnenschutz. weiter lesen

Sorpetaler Schwingfenster entdeckt altes Prinzip neu
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/0238.php4
Ein Schwingfenster bietet sich als Alternative für große Fensterflächen bzw. Festverglasungen an und ermöglicht einen unverstellten Blick nach draußen. Zugleich verfügt es über gute Lüftungseigenschaften und lässt sich leicht reinigen. weiter lesen

Puristisch: Rahmenlos wirkendes Fensterdesign aus der Holz-Alu-Liga
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/0237.php4
Ein Novum im Programm von Kneer-Südfenster ist das Aluminium-Holz-Fenster AHF 105 S Integral mit integrierten, von außen nicht sichtba­ren Flügeln. Der Blendrahmen lässt sich komplett überdämmen, so dass fast nur noch Glas in der Fassade sichtbar ist. Die optisch rahmenlose Fenster-Neuheit in der Kom­bination Aluminium-Holz ist ein durchweg puristisch wirkendes System. weiter lesen

Ab März 2013 sind Holz-Alu-Fenster von Unilux auch passivhausgeeignet
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/0236.php4
Die Holz-Alu-Fenster der Produktlinie DesignLine - be­stehend aus den Fenstern DesignLine 0.8, DesignLine 0.7 und dem Jalousie-Verbund­fenster DesignLine Privacy - bietet Unilux ab März 2013 in einer passivhaustaug­lichen Version an. weiter lesen

Anteil erneuerbarer Energien am Wärmesektor lag 2011 bei etwa elf Prozent
http://www.baulinks.de/btw/2013/0011.php4
Der Anteil erneuerbarer Energien am Wärmesektor lag im Jahr 2011 bei etwa elf Prozent. Diese Zahl geht aus dem Erfahrungsbericht zum Erneuerbare-Energien-Wärmegesetz (EEWärmeG) hervor, den die Bundesregierung als Unterrichtung vorgelegt hat. weiter lesen

Regierung legt Unterrichtung über Forschungsergebnisse zur Mobilfunktechnologie vor
http://www.baulinks.de/btw/2013/0012.php4
Die Frage möglicher gesundheitlicher Auswirkungen durch die Mobil­funk­technologie sowie Forschungsergebnisse in Bezug auf die Emissions­min­de­rungsmöglichkeiten der gesamten Mobilfunktechnologie sind Gegenstand einer Unterrichtung, die die Bundesregierung vorgelegt hat. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE