Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 13.2.2013

„Drehtürklausel“, die eigentlich „Karusselltürklausel“ heißen müßte

Die Einführung der sogenannten "Drehtürklausel" habe ihr Ziel erreicht und weiteren Missbrauch verhindert, schreibt die Bundesregierung in ihrer Antwort (17/12165) auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen. Die Klausel wurde 2011 eingeführt und besagt, dass Personen die als Leiharbeiter in ihrem ehemaligen Konzern wiederbeschäftigt werden, nach dem Gleichstellungsgrundsatz behandelt werden müssen. So soll die Schlechterstellung dieser Personen und damit der missbräuchliche Einsatz der Arbeitnehmerüberlassung zur Absenkung von Arbeitsbedingungen verhindert werden.

Einfach mal zur Richtigstellung: Wenn man durch die eine Seite einer Tür ein Unternehmen bzw. Gebäude verläßt und durch die andere Seite der selben Tür ein Unternehmen bzw. Gebäude betritt, dann hat man eine "Karusselltür" benutzt. "Drehtüren" haben keine Mittelachse um die sich die "Türblätter" drehen, sondern normale Türbänder gemäß "DIN rechts" bzw. "DIN links". Spätestens dann, wenn man nach Karusselltürantrieben und Drehtürantrieben sucht oder eine "normale" Zimmertür von einer Schiebetür unterscheiden möchte, wird das ganz deutlich. ... Türen beschäftigen uns heute auch weiterhin:

Neues Antriebskonzept ermöglicht schwebende Schiebetüren im Innenausbau
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/0286.php4
Der Schweizer Türautomatikhersteller Tormax hat in München ein neuartiges Antriebskonzept für Automatiktüren vorgestellt. Die „Home-Door“ wurde entwickelt für den Einsatz in Privathäusern, repräsentativen Büros, Wellnesspraxen oder Hotelzimmern. Das Besondere an ihr: Der Schiebetürflügel scheint frei zu schweben. weiter lesen

Türen-Berater-Apps von Westag & Getalit für iPad und iPhone.
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/0285.php4
Entscheidend bei der Auswahl neuer Türen und Zargen für den Wohnraumbereich ist das Gesamtdesign des Elements im Zusammenspiel mit dem Wohnraum. Die Recherche im eigenen Türenangebot unterstützt Westag & Getalit mit zwei „Türen-Berater“-Apps. weiter lesen

„Style“-Türen von Westag & Getalit mit geprägter Oberflächenstruktur
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/0284.php4
Kunststoffbeschichtete Türen und Zargen haben sich im Wohnungen und Büros etabliert - meist als glatte Tür, deren Erscheinungsbild überwiegend durch das Dekor bzw. die Farbe geprägt ist. Doch wenn es um ganz­heitliche Gestaltungsansätze geht, entscheidet neben der Op­tik zunehmend auch die haptische Wahrnehmung. weiter lesen

Hörmanns Innentür-Programm „SolidStyle“ kombiniert Holz und Glas mit Stahlzargen
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/0283.php4
Zur BAU 2013 hat Hörmann die neuen Wohnraum-In­nentüren „SolidStyle“ vorgestellt. Das in zahlreichen Farb- und Ausstattungsvarianten erhältliche Türen-Programm kombiniert die Vorteile hochwertiger Holz- und Ganzglas­türen mit robusten Stahlzargen. weiter lesen

Neue Haustüren von Kneer-Südfenster: von Massivholz bis zur Struktur-Beton-Optik
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/0282.php4
Abgestimmt auf sein Fenster-Programm hat Kneer-Südfenster auf der BAU ein neues Haus­türen-Programm mit unterschiedlichen Materialen und Material-Kombinationen vorgestellt - von Aluminium und Holz über Alu­minium-Holz bis Kunststoff und Aluminium-Kunststoff. weiter lesen

Neue Haustürgeneration von Gugelfuss optional gedämmt mit nachwachsenden Rohstoffen
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/0281.php4
Auf der BAU hat der Fenster- und Haustürhersteller Gugelfuss aus Elchingen mit „Premium“ eine neue Haustürgeneration vorgestellt. Die Aluminiumhaus­tür soll laut Hersteller in der Produktion besonders ressourcen­schonend sein und lässt eine überdurchschnittliche Energie­effizienz erwarten. weiter lesen

Modulares Teckentrup-Türen-Programm: unterschiedliche Funktionen bei gleicher Optik
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/0280.php4
Einfach gewählt, einfach montiert – das verspricht der neue, modulare Aufbau der Türenserie „Teckentrup 62“. Feuerwiderstand, Zusatzqualifika­tionen, Falzausprägung, Wandtyp, Zargenart und Sonderausstattungen lassen sich frei konfigurieren; und trotz unterschiedlicher Funktionen ist dabei eine stets ansichtsgleiche Tür möglich. weiter lesen

Neue Wicstyle evo-Pendeltür in zwei Varianten
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/0279.php4
Wicona hat in München erstmals eine Pendeltür in zwei Varianten gezeigt: in flächenbündiger Ausführung und mit Rundprofil-Optik, wobei die zuletzt genannte Version auch die Anforderungen an eine Fingerschutztür erfüllt. weiter lesen

WicSlide Schiebetüren neu mit Festfeld und verbesserten U-Werten
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/0278.php4
Die Anwendungsmöglichkeiten der WicSlide Schiebetüren von Wicona werden mit einem erst­mals auf der BAU präsentierten Festfeld erweitert, so dass nun ein- und zweibahnige Kombinationen möglich sind. weiter lesen

Bilddokumentation „Werke“ von Feco-Feederle stellt 52 Referenzprojekte vor
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/0277.php4
„Ein Geheimnis des Erfolgs ist, den Standpunkt des Anderen zu verste­hen.“ Unter diesem Motto von Henry Ford steht die erweiterte und aktualisierte Auf­lage der Referenzbroschüre „Werke“ der Karlsruher Unternehmensgruppe Feco-Feeder­le. weiter lesen

Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE