Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 2.3.2013

"Die Medici - Menschen, Macht und Leidenschaft" bis zum 28. Juli 2013 in Mannheim

Der Name Medici ist eng verbunden mit Macht, Reichtum und Kunstförderung zur Zeit der Renaissance. 350 Jahre lang beeinflusste die berühmte Familie die Geschichte Europas, stellte Fürsten, Königinnen und Päpste. Bis zum 28. Juli befasst sich in Mannheim die Ausstellung "Die Medici - Menschen, Macht und Leidenschaft" mit dem Aufstieg und Niedergang der Dynastie. Es geht u.a. um Intrigen und deren Folgen für den machtvollen Clan sowie Europa - vieles wirkt so aktuell, als hätten wir es gerade in der Tagesschau gesehen.

Wer sich mit der Geschichte der Medici befasst, stößt immer wieder auf Ungereimtheiten, ungeklärte Geschichten - und auf Mord und Totschlag. Bereits Ende des 13. Jahrhunderts besetzten die Medici viele Ämter in der Florentiner Stadtregierung. Die Medici-Bank wurde zur ersten Finanzmacht Europas, mit einem Filialnetz von London bis Zypern, von Barcelona bis Konstantinopel. Die Geschäfte und politischen Machenschaften des Florentiner Geschlechts brachten Missgunst, Neid und gar Rachepläne bei all jenen hervor, die nicht von dem System Medici profitierten. Zudem trachteten sich Familienmitglieder untereinander nach dem Leben. Offiziell starben viele von ihnen an Malaria, doch mit Hilfe von DNA-Spezialisten konnten bereits mehrere Mordfälle nachgewiesen werden.

Seit mehr als hundert Jahren spüren nicht nur Historiker, sondern auch Mediziner den Geheimnissen der Medici nach, um die Geschichte des legendären Clans zu Ende zu schreiben. Sie analysieren Erbgut aus Skeletten, suchen nach verdächtigen Stoffen und geben namenlosen Schädeln mit digitaler Technik wieder ein Gesicht. Mehrere Jahre lang haben Forscher die Überreste von fast 30 Medici untersucht. Die Exhumierung von Anna Maria Luisa, der Tochter des Großherzogs Cosimo III., ist der neueste Fall in der dicken Akte Medici. Aufgerollt hat ihn die Florentiner Medizinhistorikerin Donatella Lippi - eine Art "Miss Marple der Medici", die seit Jahren Archive durchforstet, Gebeine exhumiert und alte Forschungsunterlagen analysiert - zusammen mit Forschern und Kuratoren der Reiss-Engelhorn-Museen in Mannheim. Sie widmen nun der weltberühmten Familie eine große Ausstellung: "Die Medici - Menschen, Macht und Leidenschaft", eröffnet am 17. Februar, dem 270. Todestag von Anna Maria Luisa. (Die deutsche National Geographic-Ausgabe 3/2013 befasst sich als Medienpartner ebenfalls mit dem Thema; siehe auch online.) ... Nicht nur aus Sicht der alten Medicis wird der Carport zum Einstieg in die heutigen Baulinks/Bauletter-Beiträge etwas spacig wirken; aber auf den zweiten Blick hat er dann doch etwas von einem alten, den Lastlinien folgendem Kirchengewölbe:

Design-Carport-Prototyp zur Erforschung digitaler Entwurfs- und Fertigungstechnologien
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/0410.php4
Der von Wöhr auf der BAU vorgestellte Design-Carport ist ein Prototyp zur Erforschung digitaler Entwurfs- und Fertigungstechnologien in der Metallverarbeitung. Tragverhalten, Materialeigenschaften und Konstruierbarkeit wur­den von Anfang an als Parameter in den Entwurfsprozess integriert. weiter lesen

Hörmann Industrie-Sektionaltor-Baureihe 50 mit neuen Toransichten und einheitlicher SchlupftĂŒrbreite
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/0408.php4
Zur BAU prĂ€sentierte Hörmann den Nachfolger der er­folgreichen Industrie-Sektionaltor-Baureihe 40. Die Baureihe 50 setzt auf eine ruhige, unaufgeregte Gesamtansicht und kann durch grĂ¶ĂŸere Felder zur verstĂ€rkten Tages­lichtnutzung beitragen. Die lichte Durchgangsbreite der SchlupftĂŒren wird zukĂŒnftig standardmĂ€ĂŸig 940 mm unabhĂ€ngig von der Torbreite betragen. weiter lesen

Mechanische Sicherheitsbremsleiste fĂŒr Feuerschutz-Schiebetore von Novoferm
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/0409.php4
Brandschutzabschnitte in Werkshallen sichern, ohne die Logistik zu behindern - so lautet eine Aufgabenstellung fĂŒr Feuerschutz-Schiebetore. Beim Schließen - ob durch eine Brandmeldeanlage automatisch oder manuell per Tas­ter ausgelöst - besteht allerdings die Gefahr, dass Personen oder GĂŒter von den teils tonnenschweren Schiebetoren eingeklemmt werden. weiter lesen

Verbesserte Feuerschutztore mit Freilauf sowie neue Falttore von Teckentrup
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/0407.php4
Teckentrup hat auf der BAU verschiedene Neu- und Weiterentwicklungen im Bereich der Industrietore vorgestellt: Feuerschutzschiebetore (T30 und T90) gibt es nun auch mit Freilauf. Außerdem prĂ€sentierte der TĂŒren- und Tor-Hersteller seine neue Falttor-Serie, die sich mit vielen Detail-Verbesserungen besonders fĂŒr sehr breite Öffnungen eignet. weiter lesen

Entrematic mit Normstahl, Dynaco, EM, Ditec und 4Front „auf der WeltbĂŒhne angekommen“
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/0406.php4
Entrematic zelebrierte seinen Auftritt auf der BAU als „Ankunft auf der WeltbĂŒhne als neuer, starker GeschĂ€ftspartner in der Zugangsautomati­sierung“. Das Unternehmen hat sich mit den Marken Normstahl, Dynaco, EM, Ditec und 4Front zum Ziel gesetzt, „fachmĂ€nnischer Partner und bevorzugter Lieferant von VertriebshĂ€ndlern und Montageunternehmen“ zu werden. weiter lesen

VortrĂ€ge vom ttz- & E.D.S.F.-Torforum im Rahmen der BAU 2013 online verfĂŒgbar
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/0405.php4
Erstmalig veranstaltete der Industrieverband Tore TĂŒ­ren Zargen (ttz) gemeinsam mit der European Door and Shutter Federation (E.D.S.F.) das Torforum auf der BAU 2013. Die gute Stimmung der TĂŒr- und Tor-Branche, die verhalten optimistisch in das Jahr 2013 schaut, spiegelte sich auch in der positiven Resonanz der Zuhörer wieder. weiter lesen

Senkrecht fahrender Plattformlift fĂŒr Wohn- und EinfamilienhĂ€user
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/0404.php4
Menschen wollen gerne so lange wie möglich in den eigenen vier WĂ€nden leben. Dabei können sie sich von moderner Technik unterstĂŒtzen lassen wie z.B. von senkrecht fahrenden Plattformliften, die als Alternative zum „richtigen“ Aufzug ohne SchachtgerĂŒst auskommen und rund halb so teuer sind. weiter lesen

Umstellung der Notrufsysteme in AufzĂŒgen durch Digitalisierung der Telekommunikation
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/0403.php4
Derzeit befindet sich die Deutsche Telekom in ei­nem Prozess, das analoge Festnetz abzuschalten und durch ein neues IP-basiertes Netz namens NGN (Next Generation Network) zu ersetzen. weiter lesen

ECC-Studie: Online-Shops mĂŒssen direkt mit Infos punkten
http://www.baulinks.de/btw/2013/0019.php4
Die Erfolgsfaktoren-Studie in Zusammenarbeit mit Hermes zeigt: Ohne gute Usability und ansprechende Website-Gestaltung geht im Online-Handel heute nichts mehr. Konsumenten halten vor allem Informationen zu Produkten, VerfĂŒgbarkeit und Versand fĂŒr unerlĂ€sslich. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2022 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)