Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 2.4.2013

Studie: "Nationalpark mindert Wohlstand und Klimaschutz"

Die Einrichtung eines Nationalparks mindert Wohlstand und Klimaschutz - das geht aus einem aktuellen Kurzgutachten vom Zentrum Holzwirtschaft der Universität Hamburg hervor. Ein Team unter der Leitung von Prof. Dr. Arno Frühwald hat dazu die wirtschaftlichen und klimarelevanten Folgen eines Nationalparks auf die Region Nordschwarzwald untersucht und fand heraus, dass Mittel- und langfristig mindestens 50.000 Erntefestmeter Holz nicht mehr zur Verfügung stehen werden. Das soll einer Wirtschaftsleistung von zirka 46 Millionen Euro pro Jahr entsprichen und zirka 670 Arbeitsplätze gefährden. Hinzu komme, dass durch den Verzicht der Holznutzung auf dem Gebiet des möglichen Nationalparks die CO₂-Emissionen langfristig jährlich um 90.000 Tonnen steigen. Laut Prof. Dr. Arno Frühwald sind die Ergebnisse auf weitere in Deutschland geplante Nationalparkgebiete übertragbar.

Das Gutachten wurde unter anderem im Auftrag der Deutschen Säge- und Holzindustrie (DSH) erstellt und soll die bislang noch unzureichend thematisierten Aspekte der Waldbewirtschaftung und Holznutzung beleuchten. Die Entwicklung zeige nämlich, dass Deutschland auch im Bereich der Holzindustrie auf eine Deindustrialisierung zusteuere. Aktuell gibt es wohl in fünf deutschen Bundesländern Bestrebungen, Nationalparks einzurichten. Sie brächten die Unternehmen der deutschen Holzindustrie in Bedrängnis. Lars Schmidt, Generalsekretär des DSH, weiß: "Jeder Nutzungsverzicht in Form von Nationalparks bedroht Arbeitsplätze. Und diese können nicht durch staatlich subventionierte Beschäftigungsverhältnisse, wie sie zum Beispiel eine Nationalparkverwaltung mit sich bringt, ersetzt werden." Die Befürchtungen sind groß, dass eine Branche ins Wanken gerät, die von und mit dem wichtigen Bioenergieträger und Werktstoff Holz lebt und arbeitet. ... Andererseits werden inzwischen Bäume auch an/auf Häuser gepflanzt - siehe "Bosco Verticale Milano. Der Hochhaus-Wald in Mailand" gleich im hinteren Teil des ersten Beitrages:

Bericht vom 11. FBB-Gründachsymposium (Tagungsband downloadbar)
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/0588.php4
Das Interesse am 11. Internationalen FBB-Gründachsymposium war auch heuer wieder groß. Die veranstaltenden Verbände FBB, FLL, BGL, ZVDH, WGIN und BDLA begrüßten etwa 120 Teilnehmer. Das Sympo­sium war in verschiedene The­menkreise gegliedert: „Recht, Richtlinie und Planung“, „Forschung & Lehre“ sowie „Aus der Praxis“. weiter lesen

Brandschutz strategisch planen und anwenden: ift Brandschutztage 2013 am 12. und 13. Juni
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/0589.php4
EXAP's, Zulassungsverfahren Z-6.21, Hardware Performance Sheet HPS, VKF-Anerkennung, UL-Standards, Brandverhalten und Feuer­wider­stand EN 1363-1, 1634, 1635 ... sind Begrifflichkeiten, die man kennen und anwen­den muss, um mit Brandschutzprodukten erfolgreich zu sein. Dies gilt umso mehr durch die neue Bauproduktenverordnung. weiter lesen

Neue Glapor-Prospekte informieren über's Dämmen mit Schaumglas
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/0587.php4
Schaumglas kombiniert die bauphysikalischen Eigenschaften von Glas mit den Dämmfunktionen einer geschlossenen Zellstruktur. Durch mo­derne Herstellungsverfahren entwickelt sich aus einem zerbrechlichen Rohstoff ein hoch druckfester, leichter, dampfdichter und brandsicherer Dämmstoff. weiter lesen

Neues RAL Gütezeichen zur Innendämmung
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/0586.php4
Eine intakte Innendämmung von Gebäuden verringert Energieverluste und damit auch die Heizkosten. Wird sie allerdings unsachgemäß her­gestellt oder angebracht, kann sie teure Schä­den verursachen. Ein Beispiel dafür sind Wärmebrücken, an denen feuchte Raumluft konden­siert, was zu Schimmel führen kann. Das neue RAL Gütezeichen Innen­dämmung will Bauherren vor solchen kostspieligen Folgen schützen. weiter lesen

„Fachforum Statik und Bauphysik“ mit KLB, Duotherm und Grupor viermal im April
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/0585.php4
Strengere gesetzliche Anforderungen nötigen Architekten und Fach­planern immer diffizileres Fachwissen ab. Im Rahmen einer Koopera­tionsveran­stal­tung wollen deshalb die Unternehmen KLB Klima­leicht­block, Duotherm und Grupor im April interessierten Fachleuten umfang­reiche Informationen aus den Bereichen Statik und Bauphysik bieten. weiter lesen

Specials, Vorträge, Diskussionen: bauma bietet umfangreiches Rahmenprogramm
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/0584.php4
Krane, Bagger, Muldenkipper, Minenfräsen, Gerüste, Betonschalun­gen ... die bauma, die 2013 vom 15. bis 21. April in München statt­findet, wird wieder gigantisch. Kein Grund, das Rahmenprogramm unter den Tisch fallen zu lassen. Denn auch dieses hat zahlreiche Höhepunk­te. weiter lesen

Holcim Deutschland meldet schwachen Geschäftsverlauf für 2012
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/0583.php4
Für den Baustoffproduzenten Holcim (Deutsch­land) AG ist das Jahr 2012 in allen Segmenten sehr uner­freulich verlaufen. Insbesondere im zweiten Halbjahr fiel die Nachfrage schwach aus. Die Umsatzerlöse fielen 2012 auf 378 Mio. Euro (Vorjahr 392 Mio. Euro). weiter lesen

Franke übernimmt KWC, den Schweizer Armaturenhersteller
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/0582.php4
Franke kauft den Schweizer Armaturen-Hersteller KWC, erweitert damit die Kernkompetenz im Bereich Wassertechnik und will so den Standort Schweiz weiter ausbauen. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE