Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 14.4.2013

Deutsches Stromnetz misst 1,8 Millionen Kilometer

Das deutsche Stromnetz ist inzwischen 1,8 Millionen Kilometer lang. Das ergeben aktuelle Berechnungen des Bundesverbandes der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW). Mit dieser Länge könnte der Äquator 45-mal umrundet werden.

Der größte Teil des Stromnetzes fällt mit einer Länge von 1,44 Millionen Kilometern auf die Erdverkabelung. Damit macht die unterirdische Verlegung von Kabeln einen Anteil von mehr als 80 Prozent am deutschen Stromnetz aus. Vor zehn Jahren waren es noch gut zwei Drittel (2002: 70 Prozent). Rund 350.000 Kilometer werden durch Freileitungen abgedeckt.

Der längste Teil der Stromnetze entfällt laut BDEW mit 1,16 Millionen Kilometern (km) auf die Niederspannungsebene. In den regionalen Verteilnetzen kommt die Mittelspannungsebene auf eine Länge von 513 500 km und die Hochspannungsebene auf 79.900 km, so der BDEW. Die überregionalen Höchstspannungsnetze sind in Deutschland 34.810 km lang.... und all' die Kilometer wollen gewartet und müssen bezahlt werden:

FlexStrom meldet Insolvenz an: man sei „profitabel, aber nicht mehr liquide“
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/0669.php4
Der unabhängige Stromanbieter FlexStrom hat am 12.4. Insolvenz an­ge­meldet. Gleiches ist auch bei den Tochtergesellschaften OptimalGrün und Löwenzahn Energie geschehen. Das Geschäft von FlexGas soll hin­gegen durch einen Investor weitergeführt werden, so dass sich für deren Kunden (vorerst?) nichts ändern wird. weiter lesen

VDE-Studie: Elektro- und IT-Branche verhalten optimistisch
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/0671.php4
Die Elektro- und Informationstechnik bleibt ein Wirtschaftsmotor. Ob sich die wirtschaftliche Lage der deutschen Elektro- und IT-Branche 2013 ge­genüber dem Exportrekordjahr 2012 verbessern wird, ist aller­dings noch unsicher. 55% der Elektro- und IT-Unternehmen sind hier unent­schieden, 38% sehen die Entwicklungsperspektiven optimistisch. weiter lesen

Global Green Space Report 2013: Zunehmendes Ungleichgewicht zwischen „Grau“ und „Grün“
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/0672.php4
Da es weltweit immer mehr Menschen in Großstädte zieht, wird zuneh­mend weniger Zeit in Wäldern und Parks verbracht. Laut der Ergebnisse des Glo­bal Green Space Reports sind 36% der Befragten unzufrieden damit, wie häufig und lange sie Zeit in Grünanlagen verbringen. weiter lesen

Technologien für das „Jahrhundert der Städte“ vorgestellt vom Fraunhofer IBP
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/0673.php4
Das 21. Jahrhundert ist das „Jahrhundert der Städte“. 2005 lebten 50% der Weltbevölkerung in Städten. Bis 2030 wird der Grad der Urbanisie­rung auf 60% steigen, was einer Stadtbevölkerung von fünf Mrd. ent­spricht. In den kommenden Jahren muss die Welt also rund 1,8 Mrd. neue Stadtbe­wohner aufnehmen und versorgen. weiter lesen

Experten fordern mehr Dialog und Kooperation für zukunftssichere urbane Infrastrukturen
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/0674.php4
Auf der ersten eigenständigen Metropolitan Solutions haben 140 Unter­neh­men aktuelle Technologien und Konzepte für die nachhaltige Stadt­ent­wicklung sowie Strategien und Best-Practice-Lösungen in nahezu allen Bereichen der urbanen Infrastruktur in Hannover präsentiert. weiter lesen

BMVBS/BBSR-Publikation stellt Beispiele von URBACT-geförderten Städtenetzwerken vor
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/0675.php4
Das EU-Programm URBACT fördert europäische Städtenetzwerke, die ge­meinsam Ideen für eine nachhaltige lokale Stadtpolitik erarbeiten. Eine neue Veröffentlichung stellt beispielhafte Projekte der aktuellen Periode vor und informiert über Ziele, Instrumente und Arbeitsformen von URBACT. weiter lesen

Bund stellt wieder (nur) 455 Millionen Euro für die Städtebauförderung 2013 bereit
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/0676.php4
Auch für das Haushaltsjahr 2013 stellt das Bundesministerium für Ver­kehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) wieder 455 Millionen Euro bereit. Die Gelder sollen für Projekte sowohl in den deutschen Metro­polen als auch in kleinen Gemeinden im ländlichen Raum eingesetzt werden. weiter lesen

Parken 2013 - Fachtagung im Zeichen ruhender Mobilität
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/0677.php4
Vom 19.-20. Juni findet in Wiesbaden in den Rhein-Main-Hallen bereits zum zehnten Mal die Messe „Parken“ statt, Deutschlands einzige Fach­aus­stellung und Fachtagung für Planung, Bau und Betrieb von Einrich­tungen des ruhenden Verkehrs. weiter lesen

Termin der nächsten glasstec: 21. bis 24. Oktober 2014
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/0678.php4
Der Termin für die glasstec 2014 steht nun fest: Die Glasfachmesse findet vom 21. bis 24. Oktober 2014 auf dem Düsseldorfer Messegelän­de statt. In der ersten Beiratssitzung zur kommenden Messe wurden zudem verschie­dene weitere Weichenstellungen getroffen. weiter lesen

Messe München erwartet die größte bauma aller Zeiten
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/0679.php4
Vom 15. bis 21. April findet in München die weltweit größte Messe statt; die Rede ist von der bauma, der Internationalen Fachmesse für Bauma­schinen, Baustoffmaschinen, Bergbaumaschinen, Baufahrzeuge und Bau­geräte. weiter lesen

Oliver Wyman-Analyse zum globalen Baumaschinenmarkt bis 2020
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/0680.php4
Chinesische Unternehmen dominieren zunehmend die globale Baumaschinenindustrie. Für den Weltmarkt und insbesondere für die Emerging Markets der Zukunft sind sie ideal aufgestellt und setzen ihren Wachstumskurs konsequent fort. weiter lesen

Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE