Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 7.5.2013

Enzymoplast-Kunststofftüten erfreuen Mikroorganismen und Natur

Jeder Bundesbürger verwendet pro Jahr etwa 70 Einkaufstüten aus Kunststoff. Im europäischen Durchschnitt sind es sogar 200 Tüten. Und weltweit werden jährlich bis zu einer Milliarde Tragetaschen hergestellt. Im Prinzip ist die Nutzung von Tragetaschen ebenso wie die von Folien in der Landwirtschaft oder allen anderen Produkten aus Polyethylen (PE) unproblematisch - soweit diese mehrfach genutzt und zum Schluss einem Recyclingprozess zugeführt werden.  Doch genau das geschieht oftmals nicht. Vielmehr werden sie achtlos weggeworfen und stellen dann eine hohe Belastung für die Umwelt dar, weil Plastiktüten und Folien bis zu 500 Jahre benötigen, um vollständig zu verrotten. Und so werden nicht nur unsere Landschaften verschandelt, sondern vor allem auch die Weltmeere in unvorstellbarem Maße belastet. Es gibt bereits Meereswirbel von der Größe Mitteleuropas voller Plastikmüll.

Vor diesem Hintergrund haben englische Wissenschaftler ein Additiv entwickelt, das unter dem Handelsnamen "Enzymoplast" angeboten wird. Es besteht aus natürlichen Proteinen und speziellen Enzymen, die Polyethylen auf natürliche Weise zersetzen. Dieses Additiv kann bei der Herstellung von PE-Produkten problemlos beigemischt werden.

Enzyme zersetzen den Kunststoff auf natürliche Weise

Sobald die Enzymoplast-Kunststofftüten in der Landschaft mit Mikroorganismen in Kontakt kommen, beginnen sie sich nach und nach aufzulösen. Und das geschieht so: Die Mikroorganismen fressen die Proteine, dadurch wird die ansonsten sehr starke Polymerkette aufgebrochen. Zusätzlich werden die Enzyme aktiviert, welche als Katalysator den natürlichen Prozess beschleunigen - und das Polyethylen wird biologisch abgebaut. Zurück bleiben nach wenigen Monaten nur noch Wasser und CO₂ - zwei Grundbausteine der Natur. ... Naturnah und -freundlich sowie brandaktuell starten wir auch in die heutigen Baulinks/Bauletter-Beiträge:

Deutscher Holzbaupreis 2013 wurde auf der LIGNA vergeben
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/0833.php4
Der Deutsche Holzbaupreis wurde am 7. Mai von Holzbau Deutsch­land - Bund Deutscher Zimmermeister im Zentralverband des Deutschen Bau­gewerbes an fünf Bauwerke verliehen. Außerdem gab es neun Aner­kennungen in den drei Kate­gorien Neubau, Bauen im Bestand und Kom­po­nenten/Konzepte. weiter lesen

Südwest-Fassadenpreis 2012 ist entschieden
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/0832.php4
Der Malerfachbetrieb Josef Karg aus Wemding (Bayern) ist Sieger des Südwest-Fassadenpreis 2012. Die Jury würdigte seine Arbeit als gelun­gene Kombination aus Farbe, Funktion und Ästhetik: Die orangerote Ge­fache zeigen im Zusammenspiel mit den dunklen Holzbalkens des prä­mierten Fachwerkhauses die gekonnte Ausbildung der Details; zugleich setzt der helle Putz des Erdgeschosses einen markanten Kontrapunkt. weiter lesen

Gips-Datenbuch, das Standardwerk zu Gips und Gipsprodukten, vollständig überarbeitet
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/0831.php4
Das Gips-Datenbuch des Bundesverbandes der Gipsindustrie ist in einer voll­ständig überarbeiteten Auflage erschienen. Seit 1995 dient das Kom­pen­dium in Forschung und Lehre, aber auch bei Bauingenieuren und Archi­tekten als umfassendes Nachschlagewerk zum mineralischen Na­turbaustoff Gips. weiter lesen

Pollenfilter im wärme- und schallgedämmten Zuluftkanal der Wohnungslüftung
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/0834.php4
Nach dem bemerkenswert langen Winter 2012/2013 sind die Pollen zahl­rei­cher Pflanzenarten gleichzeitig unterwegs, doch ein Pollenfilter im Zuluft­kanal der Wohnungslüfung lässt Allergiker zumindest zuhause ent­spannt durchatmen. weiter lesen

Wärmebrückenfreie Wanddurchführung von Westaflex
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/0835.php4
Zu einer zentralen Wohnungslüftung gehören u.a. Außen- und Fort­luftöf­fnungen. Westaflex hat für diesen Anlagenabschnitt ein Bauteil in seinem Programm, das die Installation deutlich vereinfachen soll: die wärmebrü­ckenfreie Wanddurchführung. weiter lesen

Smarter Kleinraumventilator mit diversen Einstellmöglichkeiten sowie Feuchtesteuerung
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/0836.php4
Maico hat auf der ISH mit dem ECA 150 ipro einen neuen Kleinraum­venti­la­tor vorgestellt, der zwei Lüftungsstufen (200 und 250 m³/h) in Nennweite 150 bietet. Zudem verfügt er über vier verschiedene Be­triebs­programme und die Möglichkeit, dass der Endanwender über zwei Tasten am Gerät die Einschaltverzögerung sowie die Nachlaufzeit selbst einstellen kann. weiter lesen

Drei neue Kompaktgeräte von Danfoss zur kontrollierten Wohnraumlüftung
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/0837.php4
Die Anforderungen an eine kontrollierte Wohnraumlüftung (KWL) können je nach Haustyp und Einbausituation höchst unterschiedlich ausfallen. Mit seinen neuen Kompaktgeräten mit Wärmerückgewinnung bietet Dan­foss ab sofort drei Geräteserien an, die auf die jeweiligen Notwen­dig­keiten zuge­schnit­ten wurden. weiter lesen

Küchenschrank-taugliches Kompakt-Lüftungssystem für bis zu 120 m² große Wohnungen
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/0838.php4
Mit dem „Kompakt-Lüftungssystem für Wohnungen“ stellte Zehnder auf der ISH eine platzsparende Lösung vor für die kontrollierte Wohnungs­lüftung speziell in Wohneinheiten mit bis zu 120 m² Grundfläche. Das Komplett­sys­tem wurde speziell für die bauliche Integration in eine Küchenzeile oder eine Wandnische konzipiert. weiter lesen

Brötje steigt in die Wohnungslüftung ein
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/0839.php4
Vom Heizungsspezialisten zum Komplettanbieter für Haustechnik - einen Schritt auf diesem Weg beschreitet nun die August Brötje GmbH durch ihr neues Wohnungslüftungs-Segment. Das neue Brötje-System Living­Air KWL 450 ist aufgrund des maximalen Luftvolumenstroms von 450 m³/h beson­ders für Einfamilienhäuser geeignet. weiter lesen

Linksfraktion für Subvention der Solarindustrie
http://www.baulinks.de/btw/2013/0032.php4
Die Bundesregierung soll kurzfristig ein Unterstützungsprogramm für die PV-Industrie auflegen, das der Branche zinsgünstige Kredite zur Verfü­gung stellt und damit die Vorfinanzierung der Produktionskosten ermög­licht. Die Fraktion Die Linke fordert in einem Antrag darüber hinaus ein Förderpro­gramm für kommunale Investitionen in erneuerbare Energien. weiter lesen

Hochtief AG verkauft Hochtief AirPort GmbH für rund 1,1 Mrd. Euro
http://www.baulinks.de/btw/2013/0031.php4
Die Hochtief AG hat am 7. Mai 2013 einen Vertrag mit einer Tochterge­sell­schaft des Public Sector Pension Invest­ment Board (PSP Invest­ments), Kanada, über den Verkauf aller Anteile der Hochtief AirPort GmbH unter­zeichnet. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE