Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 13.5.2013

Daseinsvorsorge im Bereich Wasser

Die deutschen Kommunen sollen auch in Zukunft frei entscheiden können, ob sie Leistungen in Eigenregie erbringen oder Dritte unter Beachtung des Vergaberechts damit betrauen. "Die Bundesregierung setzt sich daher mit Nachdruck dafür ein, dass dies in der Richtlinie ausdrücklich klargestellt wird", heißt es in der Antwort der Regierung (17/13284) auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Die Linke (17/12970) zur möglichen Einschränkung der kommunalen Daseinsvorsorge im Bereich Wasser durch die geplante Konzessionsrichtlinie der Europäischen Union. ... und vielleicht gibt es ja noch weitere gute Iedeen zur Stadt:

„Ideen finden Stadt“: Deutschlands 100 beste Ideen für die Stadt der Zukunft gesucht
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/0867.php4
Laut einer repräsentativen Umfrage fühlen sich 86% der Deutschen an ih­rem derzeitigen Wohnort wohl, aber nur 19% glauben, dass es ihnen dort in 20 Jahren besser gehen wird als heute. Und während Metropo­len wie Ham­burg, Frankfurt oder München boomen, haben andere Städ­te und Ge­meinden in Deutschland mit einem Rückgang der Einwohner­zahl zu käm­pfen. Diese Entwicklungen werfen eine Reihe von Fragen auf. weiter lesen

Weiterbildung in neuem Gewand zum „Energieberater TU Darmstadt“ oder „Fachplaner TU Darmstadt“
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/0866.php4
Mit einer neuen E-Learning-Suite präsentieren sich jetzt die Fernlehr­gän­ge zur Energieeinsparverordnung (EnEV), die die Technische Uni­versität (TU) Darm­stadt, Fachbereich Architektur, Fachgebiet von Prof. Manfred Hegger, gemeinsam mit der Ina Planungsgesellschaft mbH durchführt. weiter lesen

Ressourceneffizientes Bauen mit Gebäuden als (zukünftige) Rohstoffmine
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/0865.php4
Eine gute Wärmedämmung und eine hocheffiziente Heizung sind für die meisten Bauherren gesetzt. Gebäude können darüber hinaus auch schon durch die Auswahl der richtigen Baustoffe bei Planung und Bau weiter auf Klimaschutz getrimmt werden. Wesentlich sind dabei die für die Herstellung der Baustoffe benötigte Energie und der Aufwand für das Recyceln bzw. die Entsorgung der Materialien. weiter lesen

„EKG“ für Bauwerke
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/0864.php4
Ein gemeinsames Forschungsprojekt von HTWK Leipzig und Industrie­partnern zeigt die Praxisfähigkeit einer neuen optischen Messmethode, durch die die Nutzungsdauer von Bauwerken verlängert werden könne. weiter lesen

Thermografie von Gebäuden und Quartieren aus der Luft
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/0863.php4
Der TÜV Rheinland hat gemeinsam mit dem technischen Dienstleister Eu­rosense ein von RWE-initiiertes und gefördertes Projekt gestartet, das dazu beitragen soll, Wärmeverluste an Gebäuden flächendeckend zu analysieren und dauerhaft zu verringern. Dabei setzen die Partner auf die thermo­gra­fische Erfassung aus der Luft. Der neue Service wird flächendeckend in Deutschland angeboten. weiter lesen

ARGE Baurecht: Bautagebuch systematisch führen
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/0862.php4
Mängel und Schäden am Bau werden schnell dem Objektüberwacher an­gelastet, deshalb sollten alle Architekten und Ingenieure, die eine Objekt­überwachung übernehmen, konsequent Bautagebuch führen, rät die Arbeitsgemeinschaft für Bau- und Immobilienrecht (ARGE Baurecht) im Deutschen Anwaltverein (DAV). weiter lesen

TÜV Rheinland: Baustelle richtig ab- und versichern
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/0861.php4
„Wer sich dazu entschließt, ein Eigenheim zu errichten, der tut gut da­ran, sich im Vorfeld über die Rechtslage bestens zu informieren. Nur so wird aus dem Traum vom Eigenheim kein Albtraum“, betont Ulrich Zerfaß, Baustellenexperte von TÜV Rheinland. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE