Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 18.7.2013

"Block by Block": Uno nutzt Simulations-Spiel Minecraft zur Städteaufwertung

Minecraft ist der Renner in der Spiele-Community: 20 Millionen Fans bauen fleißig ihre eigenen Welten. Die COMPUTER BILD SPIELE erklärte im Heft 8/2013, warum sich jetzt auch die Uno für das Spiel interessiert.

Das Design von Minecraft ist zeitlos, die Grafik schlicht, das Spielkonzept faszinierend: Es ähnelt dem Lego-Prinzip, bietet allerdings unbegrenzte Gestaltungsfreiheit. Aus Klötzchen gestalten die Spieler ihre eigenen Welten. Einige schaffen neue Szenerien, andere rekonstruieren minutiös TV-Fantasy-Welten. So arbeiten beispielsweise mehr als 25.000 Spieler gemeinsam am Projekt "WesterosCraft" und errichten aus den kleinen Blöcken den Kosmos der preisgekrönten Serie "Game of Thrones". Je komplexer - desto reizvoller für die digitalen Architekten. Die besten errichten sogar die ganze Erde, im Maßstab 1:1500. Jedes Detail wird exakt nachgebaut, besondere Beachtung finden dabei Prestigebauten wie der Eifelturm.

Der Nachbau realer Städte hat jetzt zu einer praktischen Verwendung des Spiels geführt, denn was virtuell klappt, funktioniert womöglich auch in der Wirklichkeit: "Minecraft"-Hersteller Mojang und das Uno-Siedlungsprogramm "UN Habitat" wollen gemeinsam mithilfe der simulierten Klötzchen-Welt die Städteplanung revolutionieren. "Block by Block" heißt das Projekt, bei dem die Spieler ganze Stadtviertel errichten und an alle Eventualitäten anpassen. Bis 2016 sollen so 300 Stadtteile aufgewertet werden. Das erste Pilotprojekt in Nairobi befindet sich bereits in der Planungsphase. ... Von der digitalen Virtualität kommen wir heute im Bauletter zur digitalen Realität:

VDE: „Smart Home wird 2025 Standard sein“
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/1304.php4
Mit Smartphones mobil vernetzt zu sein ist fast schon selbstverständ­lich; die vernetzte Konsumelektronik, Haushaltstechnik und Hausauto­mation dagegen nicht. Elektro- und IT-Anwendungen in den eigenen vier Wänden fristen immer noch ein iso­liertes und nicht allzu smartes Schattendasein - und das, obwohl die smarte Hausver­netzung tech­nisch längst möglich ist. Aber ... weiter lesen

VDE-Positionspapier zur Elektromagnetischen Verträglichkeit (EMV) moderner Gebäude
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/1303.php4
(Nicht nur) Büro- und Industriegebäude sind heute mit einer Vielzahl leis­tungsfähiger und vernetzter Versorgungs-, IT-, Mess-, Steuerungs- und Regeltechniksysteme ausgestattet. Mit den technischen Möglich­keiten wächst auch die Herausforderung, die einwandfreie Funktion zu gewähr­leisten. weiter lesen

Siemens erweitert Gebäudeautomationssystem Desigo um 10"- und 15"-Touchpanels
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/1305.php4
Geräte mit Touchoberfläche erlauben Bedienkonzepte, die von Anwen­dern aufgrund ihrer Smartphone-Sozialisierung sehr geschätzt werden. Siemens trägt diesem Trend Rechnung und bringt für das Gebäude­automationssys­tem Desigo die beiden Touchpanels PXM40 (10 Zoll Bild­schirm­diagonale) und PXM50 (15") auf den Markt. weiter lesen

Neues Roma Pad zur Sonnenschutzsteuerung
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/1306.php4
Mit der Etablierung von Smartphones und Tablet-PCs sowie ihrer Be­dien­konzepte steigt auch die Nachfrage nach smarten Haustechnik­systemen zur Vernetzung unterschiedlichster Aktivposten in der Gebäu­detechnik. Vor diesem Hintergrund kommt mit dem Roma Pad eine neue Multifunktions­steuerung auf den Markt, die per Funk Rollläden, Raff­stores und alle weite­ren Sonnenschutzelemente verbinden kann. weiter lesen

Smarter digitalSTROM-Schnurdimmer auf klein getrimmt mit Speicherfunktion
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/1307.php4
digitalSTROM hat einen besonders kleinen Schnurdimmer auf den Markt gebracht, mit dem sich bis zu 150 Watt dimmen und schalten sowie vier unterschied­liche Helligkeiten speichern lassen. Der Dimmer misst dank des integrierten digital­STROM-Hochvoltchips 68 x 30 x 17 mm und ist in weißer sowie schwarzer Ausfüh­rung erhältlich. weiter lesen

Neuer Präsenzmelder von Esylux für Lagerhäuser und Logistikzentren
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/1308.php4
Mit dem PD-C 360i/24 DIM plus-WH bringt Esylux einen Präsenzmelder auf den Markt, der zur energieeffizienten und präsenzabhängigen Steu­erung der Be­leuchtung in Lagerhäusern und Logistikzentren beitragen kann. Er wurde speziell für die Steuerung von Leuchtenreihen in Lager­nebengängen ausgelegt. weiter lesen

Wer haftet bei Überspannungsschäden? Müssen Erdkabel regelmäßig kontrolliert werden?
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/1302.php4
Stromversorger haften nicht für Überspannungsschäden, nur weil sie die Erdkabel nicht regelmäßig kontrolliert haben. Eine allgemeine Pflicht der Stromversor­ger, die Kabel regelmäßig auf ihren ordnungsgemäßen Zustand zu untersuchen, be­steht nicht - dies geht der D.A.S. zufolge aus einem Beschluss des Oberlandesge­richts Hamm hervor. weiter lesen

Rockwool kauft von BASF den WDVS-Anbieter Wall-Systems aus Marktredwitz
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/1309.php4
BASF und Rockwool haben heute (18. Juli 2013) einen Vertrag über den Verkauf/Kauf der BASF Wall Systems GmbH & Co. KG unterzeichnet. Dieser umfasst das deutsche Wall-Systems-Tochterunternehmen einschließlich des Standorts Marktredwitz. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE