Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 27.8.2013

Flammschutzmittel ohne Gift

Flammschutzmittel sind oft hochgradig gesundheitsschädlich. Sie finden sich jedoch in vielerlei Kunststoffen wieder, die sich ohne solche Mittel rasch entzünden lassen. Empa-Forschern soll es nun gelungen sein, unbedenkliche Flammhemmer herzustellen.

Kunststoffe aus organischen Polymeren brennen aufgrund ihres hohen Kohlenstoffan­teils meist sehr gut; in aufgeschäumter Form entzünden sie sich dazu noch recht leicht - und bilden je nach chemischer Zusammensetzung giftige Gase wie Blausäure oder Kohlenmonoxid. Daher müssen beispielsweise Polyurethanschäume und derglei­chen mit Flammschutzmitteln geschützt werden. Diese Schaumstoffe finden etwa in Polstermöbel und Matratzen, als Isolations- und Verpackungsmaterial sowie als Montageschäume breite Anwendung.

Gängige halogenierte Flammschutzmittel wie Tris(chlorpropyl)phosphat (TCPP) oder einige polybromierte Diphenylether (PBDE) stehen allerdings im Verdacht, Gesundheit und Umwelt zu schädigen: Etliche dieser Substanzen sind äusserst langlebig und reichern sich in der Umwelt an, haben Hormon-ähnliche Wirkung und gelten gar als krebserregend. Unbedenkliche Ersatzstoffe sind also gefragt. Genau diese entwickel­ten Empa-Forscher zusammen mit der Schweizer Firma FoamPartner im Rahmen eines von der Kommission für Technologie und Innovation (KTI) geförderten Projekts.

Bei den neuartigen Flammhemmern handelt es sich um organische phoshorhaltige Ver­bindungen, so genannte Phosphoramidate. Die Empa-Forscher haben mehrere dieser Substanzen synthetisiert (die sich jeweils in der Art der am Phosphor hängenden Amin-Substituenten unterschieden) und sie dem Polyurethanschaum in steigender Konzentration beigemischt. Laut Empa haben die Flammhemmer den Prozess der Schaumherstellung nicht beeinträchtigt. Somit könnten herkömmliche und gesund­heitsschädliche Mittel bald der Vergangenheit angehören. ... Schadstoffefreie Raum­luft quillt auch in verschiedenen Beiträgen heute - mal mehr mal weniger direkt - zwischen den Zeilen durch:

Fix-In-Glasklebesystem für Designgläser von AGC Interpane
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/1569.php4
Ein Trend der modernen Inneneinrichtung geht zu Wand- und Möbelver­klei­dungen mit farbigem Dekorglas. Zur fachgerechten Montage hat AGC Interpane mit Fix-In ein speziell für hochwertiges Dekorglas ent­wickeltes Klebstoff-System sowie professionelles Zubehör auf den Markt gebracht. weiter lesen

Neuer Wandbelagskleber auf Basis von Naturkautschuk für schwere Tapeten
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/1568.php4
Mit seiner hohen Klebkraft eignet sich der neue Wandbelagskleber von Auro für viele Arten von Wandbelä­gen - dazu zählen u.a. Textil-, grobe Gewebe- oder Vinyl­tapeten. Aufgrund seiner natürlichen Inhaltstoffe auf Basis von Natur­kautschuk trägt er zur Wohngesundheit bei und verspricht zu­dem eine leichte Verarbeitung. weiter lesen

156 „Farbklänge in Lehm“ für die neue „Espressivo“ Volvox-Kollektion
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/1567.php4
Insgesamt 156 „Farbklänge in Lehm“ umfasst die neue, handgemachte „Es­pressivo“-Farbkarte. Die aufeinander abgestimmten Volvox Lehmfar­ben hö­ren auf Namen wie „Senf“, „Lava“, „Toffee“, „Mandarine“ oder „Kakao“. Typisch Lehm, gelten alle 156 Farben als geruchsabsorbie­rend, atmungs­aktiv, antistatisch und feuchteregulierend. weiter lesen

Emcephob LE: neuer schmutzabweisender Oberflächenschutz von MC-Bauchemie
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/1566.php4
Filzstift-Kritzeleien, Zeichnungen, Tags und alltägliche Gebrauchsspuren sieht man häufig an Wänden von stark beanspruchten Gebäuden. Ein Är­gernis, das vielfach nur durch aufwendiges Reinigen oder Überstrei­chen zu beheben ist. MC-Bauchemie hat mit Emcephob LE nun eine neue, gesund­heitlich unbednkliche Schutzbeschichtung vorgestellt. weiter lesen

Schlämme gegen feuchte Kellerwände zur Abdichtung innerhalb eines Tages
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/1564.php4
Die Sufatexschlämme der Remmers Baustofftechnik soll das Abdichten von Kellern innerhalb eines Tages ermöglichen. Die zementgebundene Dich­tungsschlämme verfügt über einen hohen Sulfatwiderstand und lässt sich auf Kalksandstein-, Ziegel- und Betonuntergründen verar­beiten. weiter lesen

Neuer Hybridspachtel von MC-Bauchemie bei bis zu 50°C anwendbar
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/1565.php4
Die Verarbeitung von Fein- oder Dispersionsspachteln ist gerade bei ho­hen Temperaturen mit Risiken verbunden: So kann es bei Dispersions­spachteln zur Hautbildung kommen und bei frisch aufgebrachten ze­ment­gebundenen Feinspachteln zu einem „Verdursten“ an der Ober­fläche. weiter lesen

Sanierungswelle nach der Flut und ein Leitfaden von Sakret
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/1563.php4
Hochwasser trifft regelmäßig Tausende Menschen. Vollgelaufene Keller, überflutete Zimmer sowie massive Schäden in Wohnungen und Gebäu­den sind die Folge. In den Folgemonaten kommt auf sie eine gewaltige Wieder­aufbauleistung zu. Ein Leitfaden von Sakret gibt Handwerkern Hilfestellung bei der Analyse und der Umsetzung von passenden Sanie­rungslösungen. weiter lesen

Wienerberger Deutschland strafft Geschäftsführung
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/1570.php4
Zum 31. August 2013 wird Dominic Späth die Wie­nerberger GmbH auf eigenen Wunsch verlassen. Ralf Schwung wird sein Nachfolger und übernimmt auch die Geschäftsführung Marketing und Vertrieb für alle Geschäftsbereiche der Wiener­berger GmbH in Deutschland. weiter lesen

ifo-Geschäftsklimaindex ist im Bauhauptgewerbe gegen den Trend gesunken
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/1562.php4
Im Bauhauptgewerbe ist der Geschäftsklimaindex gesunken, liegt je­doch weiterhin deutlich über dem langfristigen Durchschnitt. Die Bewer­tung der aktuellen Geschäftslage ist etwas weniger günstig ausgefallen als im Vormonat. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE