Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 19.9.2013

ZDB zur Bundestagswahl: Investitionen beleben, Rahmenbedingungen stärken!

"Der Bundestagswahlkampf befindet sich auf der Zielgeraden. Eines hat sich dabei vor allem gezeigt: Die Politiker aller Couleurs haben darüber diskutiert, wie die Steuer­gel­der für welche sozialen Wohltaten zukünftig ausgegeben werden. Wer das Geld er­wirtschaften soll und wie die Unternehmen gestärkt werden können, ist dabei völlig in den Hintergrund getreten." So die Kritik von Felix Pakleppa, Hauptgeschäftsführer des Zentralverbandes des Deutschen Baugewerbes, drei Tage vor der Bundestagswahl.

"Dabei ist eines klar: Ein leistungsfähiger Mittelstand ist das Rückgrat der deutschen Wirtschaft und von existenzieller Bedeutung für den Wohlstand in Deutschland. Denn die mittelständischen Unternehmen stehen für unternehmerische Verantwortung, für Arbeits- und Ausbildungsplätze in Deutschland. Diese Unternehmenskultur gilt es zu fördern und zu stärken. D.h. Deutschland braucht eine Politik, die den Mittelstand stärkt," so Pakleppa.

Investitionen beleben: Infrastruktur und Wohnungsbau

"Zwei Punkte sind uns im Hinblick auf den Wahlausgang am Sonntag wichtig: Wir brauchen höhere Investitionen, nicht nur in die öffentliche Infrastruktur; denn diese sind volkswirtschaftlich sinnvoll, da sie höheren Nutzen als Kosten nach sich ziehen. Dieses muss trotz Schuldenbremse umgesetzt werden. Eine gut funktionie­ren­de Infrastruktur ist unerlässliche Voraussetzung für den Erfolg unserer Volkswirtschaft sowie des Standorts Deutschland," erläuterte Pakleppa die Position des Baugewerbes. Pakleppa fordert neben direkten Investitionen in die öffentliche Infrastruktur eine konsistente Wohnungsbaupolitik. Dazu gehören für das deutsche Baugewerbe höhere steuerliche Anreize für den Wohnungsneubau, eine auskömmliche Förderung der energetischen Gebäudesanierung sowie des demografisch bedingten Umbaus von Wohnungen.

Rahmenbedingungen: Bauvertragsrecht, Meisterbrief, Erbschaftssteuer,...

Als zweiten wesentlichen Punkt nannte Pakleppa eine deutliche Verbesserung der Rahmenbedingungen für die rund 70.000 Bauunternehmen in Deutschland; dazu zählt für ihn die Schaffung praktikabler Regelungen im Bereich des Bauvertragsrechts, keine Änderung des AGB-Rechts zulasten der mittelständischen Betriebe sowie eine Stärkung des Meisterbriefs als Ausweis von Qualität in der Bauausführung im europäi­schen Kontext. Eine Reform der Erbschaftssteuer und die Wiedereinführung der Ver­mö­gensteuer lehnt der Verband ab. Gleichzeitig fordert er im Interesse der rund 750.000 Beschäftigten der Branche eine Abschaffung der sogenannten Kalten Pro­gression.

"Die Bauwirtschaft leistet einen Anteil von rund 4% am Bruttoinlandsprodukt und stärkt ganz wesentlich die Binnennachfrage und damit die Konjunktur in Deutschland. Diese starke Rolle der Branche muss sich auch in der Politik widerspiegeln. Daher fordern wir den Erhalt des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung als eigenständiges Ressort in einer zukünftigen Bundesregierung," so Pakleppa ab­schlie­ßend. ... Und wir sorgen kurz vor der Wahl noch für Bewegung bei der Trans­pa­renz - allerdings "nur" mit jeder Menge Fenstertechnik:

Rosenheimer Fenstertage über Vorteile moderner Fenster- und Fassadensysteme
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/1731.php4
Aspekte, die das Wohnen komfortabler, sicherer und gesünder machen, stehen am 10. bis 11. Oktober in Rosenheim im Mittelpunkt der Fenster­tage. Berichtet werden soll über die vielfältigen Vorteile moderner Fenster- und Fassadensysteme. Daneben gehören auch Informationen über neue Technologien, Normen sowie Regelwerke wie die neue EnEV, MBO und die BauPVO zum Pflichtprogramm. weiter lesen

„Tentazione“: Flächenbündiger Designfenstergriff von Maco
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/1730.php4
Mit „Tentazione“ hat Maco einen eher ungewöhnlichen Fenstergriff vorge­stellt: Das neue Mitglied der „Emotion“-Familie des österreichischen Her­stellers wird flächenbündig in das Fensterprofil eingesetzt und ist damit die passende Ergänzung zu dem voll verdeckten Dreh- und Dreh-Kipp-Beschlag „Multi Power“ in flächenbündiger Ausführung. weiter lesen

Premiere: Fenstergriff „Senso“ von VBH mit integrierter Alarm- und Raumklimafunktion
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/1729.php4
Der neue greenteQ-Fenstergriff „Senso“ erweitert die Fenstergrifftechnik durch die Integration von Alarm- und Klimafunktion in der Rosette. Ohne weiteres Zubehör will er unabhängig vom Stromnetz mit einer handelsüb­lichen Batterie eine einfache, sichere und unauffällige Lösung zur Einbruch­sicherung und Raumklimaüberwachung bieten können. weiter lesen

Roto baut mit „Samba“ sein Fenstergriffprogramm im Einstiegssegment aus
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/1728.php4
Mit einer „klassisch modernen“ Alternative im Einstiegssegment erweitert Roto das Griffesortiment für Drehkipp-Fenster. Die neue „Samba“-Linie soll über eine nach RAL GZ 607-9 geprüfte Technik verfügen und wird mit einer 10-jährigen Funk­tionsgarantie angeboten. weiter lesen

Roto verstärkt sein Alu-Beschlagprogramm
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/1727.php4
Eine nach QM 328 zertifizierte Verstärkung meldet Roto bei dem univer­sellen, für Aluminiumfenster und -fenstertüren bis 300 kg geeigneten Be­schlagprogramm „AL 540“. Mit der Markteinführung einer aufliegenden Bandseite für Eurokammer-Profilsysteme deckt das Sortiment jetzt auch Flügelgewichte bis 160 kg ab weiter lesen

Vollverdeckter Drehkippbeschlag für 3-flügelige „Schweizer Fenster“ neu von Winkhaus
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/1726.php4
activPilot Select ist das vollverdeckte Drehkipp-Beschlagsystem, mit dem Fensterflügel bis zu 150 kg Flügelgewicht abgetragen werden können. Neu im Programm ist eine Lösung für 3-flügelige Fensterelemente mit zwei losen Setzpfosten, auch bekannt als Schweizer Fenster. weiter lesen

Neu von Siegenia-Aubi: schlanke Bandseite und Flügelheber für Aluminium-Fenster
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/1725.php4
Die neue Bandseite LM 5200 von Siegenia-Aubi für Flügelgewichte bis 150 kg setzt gezielt auf schmale Ansichtsbreiten. Sie ist rechts/links-verwend­bar und barrierefrei gemäß DIN 18040. Und mehr Bedienkomfort, höhere Lebensdauer, weniger Reklamationen verspricht der neue Flügelheber für Aluminiumfenster bis 300 kg Flügelgewicht. weiter lesen

GEZEs Fensterantriebsprogramm in einem durchgängigen Design
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/1724.php4
GEZE hat sein Angebot an RWA- und Lüftungsan­trieben überarbeitet. Das Ergebnis ist ein modulares Angebot in einem durchgängigen, dezenten Design. Smarte Steuerungs­technik soll zudem das Einsatzspektrum der Antreibe vergrö­ßern. weiter lesen

illbruck DG210 Verglasungs-Schnellklebstoff auch für Kleinserien- und Einzelfertigung
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/1723.php4
Der Anteil von direktverglasten Kunststoff-Isolierglasfenstern wird in den nächsten Jahren weiter kontinuierlich steigen. Dafür sieht sich Tremco ill­bruck mit dem Verglasungs-Schnell-klebstoff illbruck DG210, einen neutral vernetzenden 2K-Kleber, gut gerüstet. weiter lesen

SWS stellt neues System für „Französische Balkone“ aus Glas vor
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/1722.php4
Unter dem Namen „Bellevue“ hat SWS ein zweiseitig liniengelagertes Sys­tem für Französische Balkone vorgestellt, das ein hohes Maß an Transpa­renz mit dem Schutz einer absturzsichernden Verglasung nach TRAV ver­bindet. So bleiben die Vorteile bodentiefer Fenster erhalten - zumal das System ohne Handlauf auskommen kann. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE