Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 23.10.2013

dena vergibt erstmals Label "Best Practice Energieeffizienz"

Die Initiative EnergieEffizienz der Deutschen Energie-Agentur GmbH (dena) hat am 21. Oktober in Berlin erstmals die Auszeichnung "Best Practice Energieeffizienz" für Ener­gie­effizienzprojekte in Unternehmen vergeben. Stephan Kohler, Vorsitzender der dena-Geschäftsführung, überreichte die Urkunden und die zugehörigen Best-Practice-Label an Thomas Laaken, Leiter des Umwelt- und Energiemanagements der Volks­wa­gen AG, und an Steffen Dittmar, Geschäftsführer der Bergquell Brauerei Löbau GmbH. Beide Unternehmen konnten demnach durch besonders wirkungsvolle Maßnahmen eine Steigerung ihrer Energieeffizienz erreichen.

Verbunden ist die Auszeichnung mit der Aufnahme beider Projekte in die Referenz­projek­te-Datenbank der Initiative EnergieEffizienz. Diese Datenbank zeigt unter stromeffizienz.de/bestpractice derzeit 50 herausragende Energieeffizienzprojekte in Industrie und Gewerbe. "Energieffizienz ist für Unternehmen ein ganz entscheidender Faktor: Die erzielten Einsparungen senken nicht nur die innerbetrieblichen Energiekosten, sondern verbessern auch die Wettbewerbsfähigkeit", sagte Stephan Kohler bei der Übergabe.

Im Volkswagenwerk Emden konnte die VW AG in einer Montagehalle durch die umfangreiche energetische Optimierung von Lüftungsanlagen eine Stromverbrauchs­sen­kung von 80 Prozent erreichen. Durch den Einsatz von Mess- und Regelungstech­nik sowie neuen energieeffizienten Motoren wurde der jährliche Stromverbrauch um 7,1 Mio. Kilowatt pro Stunde (kWh) reduziert.

Die Bergquell Brauerei Löbau aus Sachsen nutzt seit 2010 ein Verfahren für die Herstellung von Bier, bei dem nach dem Kochen der Würze die auf hohem Temperatur­niveau verbliebene Energie weitergenutzt wird, um damit bei anderen Prozessen den Energieeinsatz zu verringern. Das von der Krones AG entwickelte Verfahren mit dem Namen "EquiTherm" nutzt die beim Brauprozess anfallende Abwärme in einem eigens konstruierten Wärmetauscher. Durch den Einsatz dieser Technik konnte die Bergquell Brauerei Löbau in den beiden Produktionsprozessen Maischepfanne und beim Herunterkühlen der Würze jährlich zusammen 588.000 kWh thermische Energie und 52.500 kWh Strom einsparen.

Die Auszeichnung mit dem offiziellen Namen "Best Practice Energieeffizienz" können alle Unternehmen aus Industrie und Gewerbe erhalten, die mit ihren Maßnahmen zur Senkung des Energieverbrauchs beigetragen haben und die Anforderungen zur Vergabe erfüllen. Für die Verleihung des neuen dena-Labels können sich Unternehmen online bewerben. Informationen zu den Voraussetzungen und Kriterien für die Vergabe der Auszeichnung sind ebenfalls auf der Internetseite stromeffizienz.de/bestpractice abrufbar. ... Und wir gehen die Energieeffizienz heute noch einmal von der Fassade an:

Baurecht: „Merkantiler Minderwert“ bei Rissen im Putz
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/1905.php4
Den Begriff „merkantiler Minderwert“ kennt jeder, der schon einmal einen Autounfall mit Blechschaden hatte: Versicherung oder Unfallverursacher zahlen nicht nur die Reparatur des Autos, sondern auch den Schaden, der entsteht, weil das Auto als "Unfallwagen" selbst nach fachmännischer Reparatur weniger wert ist. weiter lesen

„U-WertCheck“: Neue App von Rockwool erleichtert Berechnung des Wärmeschutzes
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/1904.php4
Mit der App „U-WertCheck“ bietet Rockwool ein kostenloses Rechenpro­gramm, mit dem sich der Wärmedurchgangskoeffizient (U-Wert) gedämm­ter und ungedämmter Bauteile ermitteln lässt. Aus den Ergebnissen der Berechnung wird eine PDF-Datei erstellt, welche als E-Mail versandt werden kann. weiter lesen

Tagungsband vom der 12. Int. Baufach- und Sachverständigentagung Ausbau und Fassade
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/1903.php4
Neue Bauweisen und höhere Anforderungen an die Wärmedämmung eines Gebäudes erfordern verbesserte Messmethoden und Nachweisverfahren. Im vorliegenden Ta­gungsband werden diese Themen von namhaften Experten unter die Lupe genommen. weiter lesen

IWM-Ratgeber rund um die Außenwand zur „Wärmedämmung mit Augenmaß“
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/1902.php4
Wärmedämmung ist ein Thema, welches nicht nur Bauherren und Immobi­lienbesitzer interessiert. Doch wer heutzutage bauen oder modernisieren möchte, findet sich schnell unter einem Berg von Informationen und Vor­schriften wieder. weiter lesen

„Transluzente Glas-Kunststoff-Sandwichelemente“ aus dem Fraunhofer IRB-Verlag
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/1901.php4
Zwischen den heutigen Anforderungen an den thermischen Komfort und dem Wunsch nach möglichst viel Tageslicht mit großzügig erhellten Räu­men besteht naturgemäß ein Zielkonflikt. Um dieser Problematik entgegen­zuwirken, waren transluzente Fassadenelemente schon in der Vergangen­heit Gegenstand der Forschung. weiter lesen

Energy Efficiency Center kombiniert Membrandach mit Aerogel-Überkopfverglasung
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/1900.php4
Das Energy Efficiency Center in Würzburg ist Forschungs- und Demonstra­tionsgebäude in einem: Sein weißes Membrandach lässt Tageslicht von oben ins Gebäude fallen und bildet zugleich eine regulierbare Klimazone. Lichtdurchlässige Aerogel-Deckenelemente leiten das Licht weiter zur natürlichen Beleuchtung von Büroräumen und Fluren. weiter lesen

Sefar/SentryGlas-Fassade: Rot glänzend von außen, mit ungefärbtem Durchblick von innen
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/1899.php4
Die äußere Form der neuen Verwaltungszentrale der Belarusian Potash Com­pany symbolisiert einen Sylvinit-Kristall - eine Grundsubstanz für die Herstellung von Pottasche. Dank der Kombination aus Sefar-Gewebe und SentryGlas-VSG ist sie ein Beispiel für eine robuste Vergla­sung, die den Einsatz von Licht und Farbe meistert. weiter lesen

Schüco macht mit „Parametric Concept“ Freiform-Fassaden parametrisch planbar
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/1898.php4
Mit „Parametric Concept“ will Schüco die bislang noch exklusive, weil nur aufwändig umsetzbare Art des Freiform-Fassadendesigns aufbrechen - als Weiterentwicklung der Schüco Systemfassaden. Parametrisch planbare, individuelle Freiform-Fassaden sollen damit „im Tagesgeschäft“ realisierbar werden. weiter lesen

Bericht(e) von den Rosenheimer Fenstertagen 2013
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/1897.php4
Das Fazit „Moderne Fenster verbessern die Lebensqualität“ hätte dem schlauen Fuchs vom Programmheft sicher auch gefallen. Auch die 979 Experten aus 23 Ländern, die am 10. und 11. Oktober zu den Rosenheimer Fenstertagen zusammen gekommen sind, freuten sich über das gebündelte Fachwissen und die Praxistipps rund um Technik, Forschung und Normen. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE