Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 1.11.2013

Sonnenstürme

Alle elf Jahre erreicht die Aktivität unserer Sonne einen Höhepunkt, der auf der Erde und im restlichen Sonnensystem spürbar ist. Für 2014 erwarten Wissenschaftler eine weitere Spitze. Die Ausgabe WISSEN 6-2013 geht den Sonnenstürmen und ihren Auswirkungen auf unser Leben nach.

Durch Verwerfungen im Magnetfeld der Sonne schießt heißes Gas bogenförmig weit über die Oberfläche hinaus. Wenn sich die Enden eines solchen Bogens berühren, werden unglaubliche Mengen an Energie freigesetzt, die Partikel mit ungeheurer Geschwindigkeit ins All schießen. Die Eruptionen stören in der Ionosphäre, also in der oberen Region in der Erdatmosphäre, über die die Langstreckenkommunikation läuft.

Derzeit befinden wir uns mitten im 24. Sonnenfleckenzyklus, dessen Maximum für Mai 2013 erwartet worden war. Allerdings ist dieser Zyklus ungewöhnlich schwach und hatte seine Aktivitätenspitze bereits im Februar 2012 - sollte sich dieser Trend fortsetzen, könnte eine neue Kleine Eiszeit bevorstehen, wird aktuell auf focus.de befürchtet. Gleichwohl erwarten die Wissenschaftler eine zweite Spitze für 2014, da die Anzahl der Sonnenflecken wieder zunimmt, was ein Zeichen für ansteigende Sonnenaktivität ist.

Sonnenstürme verursachen regelmäßig Milliardenschäden auf der Erde: 1859 spielte das Telegrafensystem, das damals Europa und Amerika verband, verrückt. Die Leitungen stießen Funken aus, und Telegrafisten aus aller Welt erlitten Stromschläge.  1989 löste die Aktivitätsspitze einen flächendeckenden Stromausfall in ganz Kanada und im Nordosten der USA aus. Anfang 2013 haben Eruptionen die Signale von GPS-Satelliten sowie die Funkkommunikation gestört. ... Was soll's: Zukünftig machen wir uns das Sonnenlicht in allen Facetten einfach selbst - wenngleich (noch) ohne Sonnen­stürme:

Farblichtsystem vitaLED circadian (tageszeitabhängig) über KNX steuern
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/1960.php4
Vitales Licht bringt die Leistungskurve des Menschen in Einklang mit sei­nem Biorhythmus. Deshalb wurde das Farblichtsystem vitaLED von Brum­berg in Zusammenarbeit mit der Fachhochschule Südwestfalen entwickelt. Jung bindet nun die Steuerung des smarten Lichtsystems in die KNX-Haus­technik ein. weiter lesen

iPhone-Steuerung von LED-Leuchten via Bluetooth
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/1961.php4
Lumedo ist ein neues Hardware Startup aus Berlin, das sich der smarten Lichtsteuerung verschrieben hat. Mit drahtloser Steuerung à la Lumedo ist nicht nur das Ein- und Ausschalten der Leuchten gemeint. Der Endver­braucher kann sie vielmehr zur Unterstützung seines Biorhythmus nutzen und/oder die Lichtfarbe zur Steigerung der Konzentration (bläulich) bzw. zur Entspannung (rötlich) einsetzen. weiter lesen

Nimbus erweitert LED-Leuchten-Familie Roxxane
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/1962.php4
Ein Jahr nach der Produkteinführung gibt es die LED-Leuchte Roxxane nun auch als Wandleuchte „Roxxane Home Short“. Neu im Nimbus-Sortiment sind außerdem verschiedene neue Befestigungen und Adapter für USM Tische. So lassen sich auch sich Arbeitsplätze auf elegante Art blendfrei und effizient auszuleuchten. weiter lesen

LED-Leuchte von Kandem für öffentliche Gebäude optional mit Notlicht-Akku
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/1963.php4
Die Beleuchtung öffentlicher Gebäude und Einrichtungen unterliegt ver­schiedensten Vorgaben. Um diesem Bedarf nachkommen zu können, hat Kandem Leuchten, eine Business Unit der Dr. Fischer-Gruppe, die AW55K LED in verschiedenen Ausführungen in den Markt gebracht - optional auch mit Notlicht-Akku. weiter lesen

Nextrema LED 2: Neue Feuchtraumleuchte von Trilux, wenn's ungemütlich wird
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/1964.php4
Dank Schutzart IP66 bietet sich die Nextrema LED 2 von Trilux z.B. für Kühlhäuser, Waschstraßen, Industrieanlagen oder Parkhäuser an. Selbst hohe Temperaturschwankungen von -25°C bis +35°C sollen für die wider­standsfähige Leuchte normales „Betriebsklima“ sein. weiter lesen

Aton LED Straßenleuchte mit Dimm-Elektronik und gleichmäßiger Lichtverteilung
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/1965.php4
Jeder zweite Verkehrsunfall mit Todesfolge geschieht nachts. Moderne Straßenleuchten sollen nächtliche Unfälle deutlich reduzieren. Die Aton-Produktreihe von Spittler verfügt dazu über ein integriertes „Secure Light Distribution“-System, das eine gleichmäßige Lichtverteilung verspricht und einzelne defekte Leuchtdioden kompensieren kann. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE