Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 4.11.2013

Schlechter Schlaf bei Vollmond ist ein Relikt aus vergangenen Zeiten

Viele Menschen klagen über schlechten Schlaf bei Vollmond. Eine Forschungsgruppe der Universität Basel und der Universitären Psychiatrischen Kliniken Basel ist diesem Mythos nachgegangen und will herausgefunden haben, dass sich ein Zusammenhang zwischen Mondphasen und Schlafverhalten wissenschaftlich nachweisen lässe. Die Forschungsergebnisse wurden in der Fachzeitschrift "Current Biology" veröffentlicht.

Die Gruppe um Prof. Christian Cajochen analysierte im Schlaflabor den Schlaf von über 30 Testpersonen verschiedenen Alters. Während sie schliefen, massen die Forscher die Gehirnströme, Augenbewegungen und Hormonspiegel in den verschiedenen Schlafphasen. Dabei stellte sich heraus, dass unsere innere Uhr auch heute noch auf den Rhythmus des Mondes reagiert.

Die Ergebnisse zeigen, dass sich sowohl die objektive als auch die subjektive Wahrnehmung der Schlafqualität mit den Mondphasen verändert. Bei Vollmond fiel die Aktivität in den Hirnarealen, die mit tiefem Schlaf in Verbindung stehen, um 30%. Außerdem brauchten die Probanden im Schnitt fünf Minuten länger, um einzuschlafen und schliefen 20 Minuten weniger lang. Die Probanden berichteten von schlechterem Schlaf bei Vollmond und zeigten tiefere Melatoninwerte, ein Hormon das unsere Schlaf- und Wachphasen reguliert. "Dies ist der erste zuverlässige Beweis, dass der Mondzyklus die Schlafstruktur bei Menschen beeinflussen kann", schreiben die Basler Forscher.

Relikt aus vergangenen Zeiten

Laut Cajochen könnte dieser sogenannte "circalunare Rhythmus" ein Relikt aus vergangenen Zeiten sein, als der Mond möglicherweise verschiedene unserer Verhaltensmuster beeinflusst hat. Bei vielen Tierarten, vor allem bei Meereslebewesen, ist etwa der Einfluss des Mondlichts auf das Paarungsverhalten gut dokumentiert. Heutzutage überstrahlen meist andere Einflüsse des modernen Lebens wie elektrisches Licht den Einfluss des Mondes auf den Menschen. Die Studie zeigt aber, dass dieser in einem kontrollierten Umfeld wie dem Schlaflabor sicht- und messbar wird. ... Schlaflose Nächte können in der Baubranche noch weitere Gründe haben; wir beginnen mit einem konkreten Beispiel:

Rohbau der Elbphilharmonie wird früher fertig als geplant
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/1980.php4
Nach Recherchen des „Hamburg Journals“ im NDR Fernsehen wird der Roh­bau der Elbphilharmonie jetzt abgeschlossen - rund einen Monat früher als geplant. Die Fertigstellung war bislang für den 30. November terminiert. Die Dachkonstruktion soll am 15. August 2014 abgeschlos­sen sein. weiter lesen

Duale Studiengänge in der Bauwirtschaft sehr gefragt und von SOKA-BAU gefördert
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/1979.php4
In der Bauwirtschaft macht sich zunehmend ein Mangel an Fachkräften bemerkbar. So dauert die Besetzung neuer Stellen in einigen Bauberu­fen mit drei Monaten bereits merklich länger als im Durchschnitt aller Branchen mit 2,5 Monaten. weiter lesen

Positionen zur zeitgenössischen Architektur in Stuttgart, Graz, Mailand und Paris
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/1978.php4
Seit vielen Jahren gehören die „November Reihen“ zu den wichtigsten Förderprojekten der gemeinnützigen Sto-Stiftung. Jedes Jahr im Herbst beziehen namhafte Referenten und spannende Newcomer „Positionen zur zeitgenössischen Architektur“. Zu den Veranstaltungen in Stuttgart (seit 2006), Graz (2011), Mailand (2012) kommt in diesem Jahr erstmals Paris hinzu. weiter lesen

LBS-Sofortfinanzierung für Wohnungseigentümer­gemeinschaften
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/1977.php4
So mancher Wohnungseigentümergemeinschaft fehlt das Geld für not­wen­dige Renovierungen, da die Rücklagen dafür nicht ausreichen und Sonder­umlagen nicht umsetzbar sind. Darum bietet die LBS BW Wohn­ungseigentümergemeinschaften eine Sofortfinanzierung für kurzfris­tige Arbeiten am Gemeinschaftseigentum an. weiter lesen

BVR-Studie: Steigerungen der Mietpreise durch Anreize zum Wohnungsbau entgegenwirken
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/1976.php4
Der Wohnungsmarkt in Deutschland lässt zum Teil kräftige Wachstums­raten bei Kauf- und Mietpreisen in deutschen Ballungsräumen erkennen, so der Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenban­ken in einer aktuellen Studie. Ursache sei in erster Linie ein unelasti­sches Woh­nungsangebot. weiter lesen

„Masterplan für Wohnungsbau“ von der Aktion „Impulse für den Wohnungsbau“
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/1975.php4
Der Wohnungsbau darf nicht zum „schwarz-ro­ten Stiefkind“ werden: Mehr als 25 Spitzenverbände und Organisationen der Planer sowie der deut­schen Bau- und Immobilienbranche haben sich jetzt an alle Mit­glieder des neuen Bundestages gewandt. Als Aktion „Impulse für den Wohnungsbau“ fordern sie den Bund auf, an der „Baustelle Wohnungs­bau“ zu arbeiten. weiter lesen

VBI veröffentlicht Übersetzung des FIDIC „Gold Book“
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/1974.php4
Der Verband Beratender Ingenieure VBI hat sei­ne Übersetzung des FIDIC „Gold Book“ in deutscher Sprache herausgegeben. Das Buch „Conditions of Contract for Design, Build, Operate DBO - Erläuterungen und Übersetzung“ enthält neben der deutschen Fassung des englischen Originaltextes einen umfangreichen deutschen Kommentar. weiter lesen

Hochwasserschutzpreis vom VBI mit 10.000 Euro Preisgeld ausgelobt
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/1973.php4
Der Verband Beratender Ingenieure VBI hat auf seinem Verbandstag 2013 den Hochwasserschutzpreis 2014 ausgelobt. Die Idee dazu war unter dem Eindruck des Sommerhochwassers im Juni 2013 entstanden. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE