Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 7.11.2013

"Auch in der Kunst definieren wir Erfolg auf männliche Weise".

Gleiche Chancen führten nicht unbedingt zu gleichen Ergebnissen, meint die kanadi­sche Psychologin Susan Pinker. Die Bestsellerautorin stellt die These auf: "Auch in der Kunst definieren wir Erfolg auf männliche Weise".

Studien zeigen, dass 75% der Männer auf alles oder nichts setzen. Sie entscheiden sich eher für Wettkämpfe, in denen es nur einen Sieger gibt. Nur 30% der Frauen wählen diese Option. Als weibliche Eigenschaft nennt Pinker daher auch den Wunsch nach einem sozialen, sicheren Arbeitsumfeld. Frauen nehmen öfter sicher bezahlte Jobs als Galeristin, Kuratorin oder Kunstlehrerin an. Männer hingegen stürzen sich in den einsamen, konkurrenzgeladenen "Alles-oder-nichts-Bereich" der Kunstwelt, was oft mit Erfolg belohnt wird.

Susan Pinker wurde mit ihrem Buch "Das Geschlechter-Paradox: Über begabte Mäd­chen, schwierige Jungs und den wahren Unterschied zwischen Männern und Frauen" weltweit bekannt (bei Amazon erhältlich). Mit neuesten Erkenntnissen aus Neurowis­sen­schaft, Ökonomie und Genderforschung nähert sie sich im art-Interview dem "Geschlechterparadox" in der Kunstwelt. Das vollständige Interview "Alles oder nichts" ist in der November-Ausgabe von art zu finden. Das November-Heft widmet sich ausschließlich Künstlerinnen. ... Kommen wir von der bildenden Kunst zur prakti­schen (Bekleidungs- und Beschichtungs-)Kunst von Böden (und auch etwas von Wänden):

Rathscheck Schiefer erweitert mit Fliesen und Platten sein Geschäftsfeld
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/1991.php4
Rathscheck Schiefer hat im Rahmen einer Fachpresseveranstaltung am 5. und 6.11. Fliesen, Riemchen und Platten aus hochwertigem Schiefer vor­gestellt. Das Unternehmen erweitert damit sein Geschäftsfeld, indem es eine neue Produktlinie für Außen- und Innenbekleidungen an Wänden und Böden entwickelt hat. weiter lesen

„Portland“-Fliesen: Keramischer Zement-Look von Agrob Buchtal
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/1992.php4
Agrob Buchtal stellte auf der Cersaie 2013 die neue Kreation „Portland“ vor, die ab Anfang 2014 offiziell im Markt eingeführt werden soll. Inspi­ra­tionsquelle für Optik und Serienbezeichnung war das facettenreiche Kalk­gestein bei Portland (England), aus dem sich der weithin bekannte Port­land-Zement entwickelt hat. weiter lesen

Jasba erweitert Angebot an trittsicheren Secura-Fliesen
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/1993.php4
Wenn bodengleiche Duschflächen gefliest werden sollen, empfehlen sich spezielle keramische Oberfläche, die auch bei Nässe zur Standsi­cherheit beitragen und einerseits chemikalienbeständig, pflegeleicht, angenehm zu begehen sowie dauerhaft sind und sich von simplen Ein­streuungen, Aufrau­ungen oder Riffelungen deutlich unterscheiden. weiter lesen

Ableitfähige Böden - antistatische Böden ... Worin liegt der Unterschied?
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/1994.php4
Ableitfähige und antistatische Böden unterschei­den sich deutlich - da­rauf weist aktuell die Silikal GmbH hin; das Unternehmen stellt Boden­be­schich­tungen auf Kunstharz­basis her. Der Unterschied liegt haupt­säch­lich in der elektri­schen Leitfähigkeit des Bodens. weiter lesen

Neue Rollbeschichtung für Böden bei bis zu 2°C und Nässe anwendbar
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/1995.php4
Gängige Bodenbeschichtungen auf PU- und EP-Basis zeigen bei Kälte und Nässe unerwünschte Nebenreaktionen. Die neue Rollbeschichtung MC-Floor TopSpeed der MC-Bauchemie soll nun auch bei kritischen Tem­peraturen von bis zu 2°C sowie Nässe ein einfaches und sicheres Applizieren ermög­lichen. weiter lesen

Neue matte Versiegelung für Industrieböden von StoCretec
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/1996.php4
StoPox WE Mattsiegel von StoCretec ist eine neue matte Versiegelung für Industrieböden. Sie soll alte wie neue Bodenflächen dauerhaft schützen können und ist in zahlreichen attraktiven Farbtönen für die Objektgestal­tung verfügbar. Die Versiegelung eignet sich für innenlie­gende aber auch frei bewitterte Böden. weiter lesen

Vor Ort aufgebrachte UV-härtende Beschichtungen für Fußböden
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/1997.php4
Anfangs wurde die UV-Härtung als Möglichkeit begrüßt, sowohl die Pro­duktivität als auch die Leistung von Holzbeschichtungen zu steigern. Seit kurzem gilt diese Technologie auch als Mittel, um Energie zu spa­ren und Vorschriften zum Schutz der Umwelt einzuhalten. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE