Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 12.12.2013

Paraskavedekatriaphobie

Für all diejenigen, die unter Paraskavedekatriaphobie (abgeleitet aus dem Griechi­schen: Paraskave = Freitag; Dekatria = 13; Phobie = Angst) leiden, wird ein an sich normaler Freitag am 13. Tag des Monats zum vermeintlichen "schwarzen Freitag". Wie eine seit 2009 durchgeführte statistische Schadenauswertung der Zurich Versicherung aber zeigt, ist an diesem Aberglauben nichts dran. Zumindest schadenstatistisch sei Freitag, der 13. definitiv kein Unglückstag.

Deutlich weniger Schäden am "schwarzen Freitag"

Die Schadenauswertung von Zurich zeigt, dass am "schwarzen Freitag" im Schnitt sogar deutlich weniger Schäden passieren. So ergab die Analyse, dass an allen neun Freitagen, die 2009 bis heute auf einen 13. gefallen sind, durchschnittlich 2.000 Schäden gemeldet wurden und damit circa 20% weniger als an allen übrigen Freita­gen.

Auch die 13 bringt kein Unglück

Im Hinblick auf die "Unglückszahl" 13 geben die Zurich Zahlen auch Entwarnung: Seit 2009 registrierte die Versicherung bei allen 13. eines Monats im Schnitt lediglich rund 1.900 Schadenmeldungen - an allen übrigen Tagen wurden durchschnittlich knapp 2.300 Schadenmeldungen verzeichnet. Absoluter Tiefstwert der vierjährigen Untersu­chung liefert sogar trotz zweifacher "13" der 13. September 2013: Hier wurden nur rund 1.500 Schadenmeldungen verzeichnet - deutlich unterm Durchschnitt. ... Als gehen wir zuversichtlich zum Wochenende die Themen Stahl-, Modul- und Gewerbe­bau an:

Auf Draht: Mietsysteme für temporäre Gebäude im Wandel
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/2219.php4
Ein fertiges temporäres Büro innerhalb weniger Wochen, das ist heutzu­tage kein Kunststück mehr. Doch die Bedürfnisse der gewerblichen Kun­den haben sich geändert: Für Interimslösungen steigt die Nachfrage nach um­fassenden Serviceleistungen mit moderner Netzwerk- und Tele­kommuni­kationstechnologie. weiter lesen

Realisiert von Graeff: Modulbauelemente treffen auf konventionelle Bauweise
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/2218.php4
Das Autohaus C. Vick GmbH in Reinfeld bei Hamburg demonstriert, wie Modulbaukomponenten mit anderen Bauverfahren kombiniert werden können: Der Rohbau des Verwaltungsgebäudes sowie dessen Dachkon­struktion in Holzbauweise wurden bauseits veranlasst. weiter lesen

Realisiert von ALHO: Dynamischer Neubau für NRW-Verkehrszentrale in Modulbauweise
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/2217.php4
Die neue Verkehrszentrale Leverkusen ist Startpunkt und Grundlage für ein ganzes Bündel an Maßnahmen, mit dem Verkehrsablauf, Verkehrsin­formationen und Verkehrssicherheit in NRW verbessert werden sollen. Von der Auftragsvergabe bis zur Übergabe des Gebäudes an den Lan­des­betrieb Straßenbau NRW, vergingen fünf Monate. weiter lesen

Realisiert von Säbu: Nachhaltiger, repräsentativer Gewerbebau in Modulbauweise
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/2216.php4
Die Evertz Hydrotechnik GmbH & Co. KG befasst sich mit der Entwick­lung, Konstruktion, Herstellung und Wartung von Wasserhydraulik-Kom­ponenten und Anlagen. Der neue Firmenstandort in Betzdorf (Rhein­land-Pfalz) bildet, über eine Nutzfläche von 2.316 m², eine Einheit für die Bereiche Entwick­lung, Vertrieb und Produktion. weiter lesen

Arbeitsblätter „Feuerverzinken“ auch als iPhone- und Android-App
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/2215.php4
Die Arbeitsblätter „Feuerverzinken“ des Institutes Feuerverzinken wur­den inhaltlich komplett überarbeitet und werden ab sofort auch als kos­tenlose iPhone- und Android-App angeboten. weiter lesen

EPD für Feuerverzinkte Baustähle: Gilt nur für Mitglieder des Industrieverbandes
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/2214.php4
Seit dem 24.10.2013 gibt es die Umweltproduktdeklaration „Feuer­ver­zinkte Baustähle: Offene Walzprofile und Grobbleche“. Sie gilt aus­schließ­lich für die Mitglieder des Industrieverbandes Feuerverzinken! weiter lesen

Aktualisierte EPD für Baustähle verspricht bessere Ökobilanzen als Ökobau.dat
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/2213.php4
Das IBU hat die aktualisierte Branchen-EPD „Baustähle: Offene Walz­pro­file und Grobbleche“ veröffentlicht. Die Umweltdaten haben sich gegenüber der ersten EPD positiv weiterentwickelt und sind jetzt um bis zu 50% bes­ser als die Durchschnittswerte der Branche gemäß der Ökobau.dat des Bun­des. weiter lesen

iGuzzini Illuminazione Ibérica: Leuchtendes Beispiel für Corporate Architecture
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/2212.php4
Die neue Firmenzentrale von iGuzzini Illuminazione Ibérica markiert den Zu­gang zum Can Sant Joan Technologiepark nordwestlich von Barce­lona. Der Neubau fungiert mit seiner Stahl-/Glasfassade nicht nur nachts als weithin sichtbare Landmarke, sondern auch als identitäts­stiftendes Symbol für die an dieser Stelle zerklüftete Stadtlandschaft. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE