Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 17.12.2013

5% weniger Klärschlamm 2012

Im Jahr 2012 wurden in Deutschland mehr als 1,8 Millionen Tonnen Klärschlamm aus kommunalen Abwasserbehandlungsanlagen entsorgt. Wie das Statistische Bundesamt weiter mitgeteilt hat, ist damit die Menge des entsorgten Klärschlamms im Vergleich zum Vorjahr um gut 5% zurückgegangen. Der rückläufige Trend in der Klärschlamm­ent­sorgung ist bei allen Entsorgungswegen zu beobachten.
  • Mit einem Anteil von rund 55% wurde im Jahr 2012 mehr als die Hälfte des Klärschlamms in Verbrennungsanlagen thermisch entsorgt. Die verbrannte Menge ging gegenüber 2011 um knapp 6% zurück.
  • Gut 29% des Klärschlamms wurden als Düngemittel in der Landwirtschaft verwendet, hier betrug der Rückgang der verwerteten Menge mehr als 4%.
  • Der Anteil des Klärschlamms, der bei der Kompostierung und im Land­schafts­bau bei der Rekultivierung von Flächen eingesetzt wurde, lag bei rund 13%. Die Menge verringerte sich im Vergleich zum Vorjahr um knapp 8%.
  • Auf die sonstige stoffliche Verwertung entfielen über 3% des Klärschlamms. Im Vergleich zu 2011 wurden rund 5% weniger Klärschlamm dieser Verwer­tungs­art zugeführt.
Regional unterscheiden sich die Entsorgungswege zum Teil erheblich, besonders zwischen West- und Ostdeutschland. Während in Westdeutschland (ohne Berlin) über 58% des Klärschlamms verbrannt wurden, waren es in Ostdeutschland (ohne Berlin) nur knapp 28%. Hier wurde stattdessen mehr Klärschlamm (rund 34%) bei land­schafts­baulichen Maßnahmen eingesetzt, in den westdeutschen Bundesländern waren es lediglich 9%. In Westdeutschland wurden gut 29% und in Ostdeutschland fast 35% des angefallenen Klärschlamms landwirtschaftlich verwertet.

Der Klärschlamm wird nicht immer in dem Bundesland entsorgt, in dem er anfällt. Vielmehr wurden gut 500.000 Tonnen Klärschlamm (27%) zur Entsorgung in ein anderes Bundesland verbracht. ... Und wir stehen heute u.a. am Anfang der Kette, an deren Ende möglicherweise Klärschlamm 'rauskommt: Es geht um Abwassertechnik sowie Regenwasserbewirtschaftung:

Planungs- und Montagehelfer für Rohrleitungsanlagen von Rockwool aktualisiert
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/2242.php4
Seit über zehn Jahren ist der Planungs- und Montagehelfer von Rock­wool für viele ein unentbehrlicher Ratgeber bei der Planung, Ausführung und Überprüfung von fachgerechten Isolierungen an Rohrinstallationen sowie von Brandabschottungen. Die Neuauflage setzt auf eine komplett runder­neuerte Struktur und praktische Suchhilfen. weiter lesen

Kessel kombiniert beim Ecoguss-Programm Design-Aufsatzstücke und Brandschutz
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/2244.php4
Abläufe für die Objektentwässerung müssen zahlreichen Normen und Vor­schriften entsprechen - der Brandschutz spielt dabei eine ganz be­sonders große Rolle. Gleichzeitig sollen sie den ästhetischen Ansprü­chen eines mo­dernen Bades entsprechen. weiter lesen

ACO Bodenablauf Passavant aus Gusseisen mit integriertem Schallschutz
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/2243.php4
Die zunehmende Lärmkulisse im Alltag führt in vielen Bereichen zu einem wachsenden Bedürfnis nach Ruhe. Die Minimierung des Geräuschpegels innerhalb von Gebäuden stellt für den Objektbereich - beispielsweise Schu­len, Hotels, Altenheimen und Kliniken - eine besondere Herausfor­derung dar. weiter lesen

Multitalente: Manschettendichtungen für Großrohre aller Art
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/2245.php4
Die Einsatzbereiche der großen Manschettendichtung 2B Typ LC von Flex­seal sind vielfältig und vor allem flexibel: Sie befestigt, überbrückt und dichtet Großrohre ab. Ab einem Außendurchmesser von 620 mm wird das Dichtelement je nach Anforderung speziell angefertigt. weiter lesen

Bericht vom 6. OWL Abwassertag in Steinhagen
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/2246.php4
130 Zuhörer haben am 7. November 2013 am 6. OWL Abwassertag im Fo­rum der Jung Pumpen GmbH teilgenommen. Im Zentrum der Tagung stan­den die künftigen Herausforderungen für die Abwasserwirtschaft unter dem Motto „Abwasser im Wandel“. Dabei spielte auch die viel diskutierte Dicht­heitsprüfung von Grundstücksentwässerungsanlagen eine wesentliche Rolle. weiter lesen

Entwässerung in großem Stil: Substratfilter für bis zu 3.000 m² jetzt mit DIBt-Zulassung
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/2247.php4
Der speziell für die Entwässerung von Verkehrsflächen entwickelte Sub­stratfilter ViaPlus hat auch als Großanlage für Flächen mit bis zu 3.000 m² die DIBt-Zulassung erhalten. weiter lesen

DWA-Neuerscheinungen: Bauwerke der Regenwasserbehandlung und -rückhaltung
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/2248.php4
Die Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e.V. (DWA) hat die Regeln der zentralen Regenwasserbehandlung und –rück­haltung überarbeitet und einen sie ergänzenden Themenband vorgelegt. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE