Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 6.2.2014

Ältere Wähler beeinflussen immer mehr den Wahlausgang

Wahlberechtigte ab 60 Jahren stellten bei der Bundestagswahl 2013 bereits gut ein Drittel aller potentiellen Wähler. Gleichzeitig war die Wahlbeteiligung dieser Alters­grup­pe vergleichsweise überdurchschnittlich. Angesichts der demografischen Entwicklung "beeinflussen damit ältere Wähler immer stärker den Wahlausgang", unterstrich Bundeswahlleiter Roderich Egeler Ende Januar auf einer Pressekonferenz in Berlin zu den Ergebnissen der repräsentativen Wahlstatistik zur Wahl des 18. Deutschen Bundestages am 22. September 2013. Bei der Bundestagswahl 2013 waren demnach insgesamt 61,9 Millionen Personen wahlberechtigt, davon war knapp die Hälfte im Alter von 30 bis 59 Jahren. Die Generation ab 60 Jahren stellte mit 21,3 Millionen mehr als doppelt so viele wie die jüngere Generation unter 30 Jahren, die mit 9,8 Millionen knapp ein Sechstel aller Wahlberechtigten ausmachte.

Mit 71,5% war die amtliche Wahlbeteiligung um 0,7 Prozentpunkte höher als bei der Wahl 2009. Wie schon bei früheren Bundestagswahlen hatten die jüngeren Alters­grup­pen auch 2013 wieder eine unterdurchschnittliche Wahlbeteiligung. Am geringsten war sie mit 60,3% bei den 21- bis 24-Jährigen. Mit steigendem Alter nahm die Wahl­be­teili­gung bis zu den 60- bis 69-Jährigen kontinuierlich zu: diese Altersgruppe beteiligte sich mit 79,8% am aktivsten an der Bundestagswahl 2013. Bei den über 70-Jährigen, die sich früher unterdurchschnittlich beteiligt hatte, war erstmals bei der Bundes­tags­wahl 2009 eine überdurchschnittliche Wahlbeteiligung registriert worden. Dieser Trend setzte sich auch 2013 fort.

Die CDU war in allen Altersgruppen die stärkste Partei. Ihr bestes Wahlergebnis erzielte sie bei den Wählern ab 70 Jahren mit 43,6 %. Auch die SPD profitierte von den älteren Wählern. Bei den GRÜNEN zeigt sich ein umgekehrtes Bild: Während sie sich bei den bis zu 59-Jährigen zweistellige Stimmenanteile sicherte, fiel der Anteil bis zur ältesten Altersgruppe "ab 70" auf nur noch 3,3 % ab.

Auffällig gut war bei der Bundestagswahl 2013 das Abschneiden der sonstigen Par­tei­en. Besonders stark waren sie mit 19,7% der Stimmen bei den 18- bis 24-Jährigen. Insbesondere verantwortlich dafür sind die PIRATEN mit einem Anteil von 7,6%. Ihr Stimmenanteil nahm in den folgenden Altersgruppen jedoch konstant ab. Dem­gegen­über konnte die AfD in allen Altersgruppen bis 69 Jahre ein relativ konstantes Wählerpotential von rund 5% für sich erschließen.

Die Unionsparteien und die SPD gewannen in allen Altersgruppen teilweise deutlich Stimmenanteile hinzu, während die FDP, GRÜNEN und DIE LINKE durchweg Stimmen verloren. Besonders dramatisch waren die Stimmenverluste der FDP. Sie büßte in allen Altersklassen bis 60 Jahre mehr als 10 Prozentpunkte gegenüber 2009 ein. ... Unser Lektüre-Angebot ist heute dagegen für alle berufstägtigen Altergruppen der gedacht - bis hin zu "Arbeitsstätten" in überarbeiteter Auflage (denn nicht alles ist heute "Decke"):

GlasHandbuch 2014 vom Flachglas MarkenKreis gedruckt und online verfügbar
http://www.baulinks.de/webplugin/2014/0221.php4
Flachglas MarkenKreis hat die 35. Auflage seines Planungsklassikers vor­ge­legt. Das Handbuch enthält wie gewohnt umfangreiche technische Pro­duktdaten zu Fassaden- und RaumGlas sowie Informationen zum Einsatz von Glas als Bauprodukt. Verweise auf gültige Normen und Regelwerke ergänzen den Inhalt. weiter lesen

Rehau-Webinar „Betonkerntemperierung 2.0“ am 11.2.2014
http://www.baulinks.de/webplugin/2014/0220.php4
Die Rehau Akademie bietet mit dem Webinar „Betonkerntemperierung 2.0“ eine zeitsparende Möglichkeit, sich über Weiterentwicklungen der Bauteil­aktivierung zu informieren. Am 11. Februar können sich Interessierte um 17 Uhr live in das Webinar einloggen. weiter lesen

Bessere Akustik mit Gestaltungspotential für thermisch aktivierte Betondecken
http://www.baulinks.de/webplugin/2014/0219.php4
Hunter Douglas hat neue Deckenpaneele aus Aluminium entwickelt, die raumakustisch wirken und zugleich den Leistungsverlust in thermisch akti­vierten Betongebäuden gering halten sollen. Die neuen BXD-Paneele gel­ten zudem als umweltfreundlich und erlauben eine variable Deckengestal­tung von busy bis ruhig. weiter lesen

Akustikdeckensegel im XL-Format ergänzen das „Rockfon Eclipse“-Sortiment
http://www.baulinks.de/webplugin/2014/0218.php4
Die rahmenlosen „Rockfon Eclipse“ Akustikdeckensegel kommen bevorzugt dort um Einsatz, wo die Montage abgehängter Decken nicht möglich bzw. nicht gewünscht ist - so etwa unter Glasdächer oder in historischen Ge­bäuden. Die Deckensegel eignen sich aber auch für Räume, deren Klima über eine Betonkernaktivierung geregelt wird. weiter lesen

Brandschutzunterdecke von Lindner erhält hygienischen Eignungsnachweis
http://www.baulinks.de/webplugin/2014/0217.php4
Auch Brandschutzunterdecken sollten technische, ästhetische und funk­tionelle Ansprüche erfüllen können. Zudem wurde nun die Lindner Brand­schutzdecke LMD F30 Typ 8 auf ihre hygienische Eignung hin geprüft, und ist demnach aufgrund optimierter Komponenten für den Einsatz in Kran­kenhäusern geeignet. weiter lesen

OWA-Decken mit Ausstrahlung ... wortwörtlich
http://www.baulinks.de/webplugin/2014/0216.php4
Attraktives Design, gute Schalldämmung, Tragkraft und Brandschutz - eine moderne Akustikdecke hat viele Aufgaben zu erfüllen. Die neue OWAcon­sult Deckenkollektion spannt den Bogen noch ein Stückchen weiter: Er­gänzt werden die Systeme u.a. durch Leuchten, die das Systemdesign zusätzlich „highlighten“. weiter lesen

Akustisch optimierte und künstlerisch gestaltete Kommunikationslounges der AMV
http://www.baulinks.de/webplugin/2014/0215.php4
Das neue/alte Direktionsgebäude der AachenMünchener Versicherungen (AMV) in Aachen bietet komfortable Hightech-Arbeitsplätze für annähernd 700 Mitarbeiter. Ihnen stehen für Pausen und Projektgespräche zudem großzügige Kommunikationslounges zur Verfügung, die allerdings in puncto Akustik herausfordernd waren. weiter lesen

Technische Siniat-Broschüre zu Akustikdecken mit der Lochplatte LaCoustic
http://www.baulinks.de/webplugin/2014/0214.php4
Mit der technischen Broschüre „SL144 Akustikdecken“ vervollständigt die Siniat GmbH ihr Angebot an fachlichen Nachschlagewerken weiter. Die Bro­schüre beschäftigt sich ausschließlich mit der Realisierung von akustisch wirksamen Decken mit der speziellen Akustik-Design-Platte LaCoustic. weiter lesen

Variable Raumakustik von oben mit Paneel- und Lamellendecken
http://www.baulinks.de/webplugin/2014/0213.php4
Paneel- und Lamellendecken aus Metall können relativ leicht Raumakustik und Optik miteinander in Einklang bringen: Beispielsweise ermöglicht bereits das Basis-Paneel-System 1216 von NE die Planung eines eigenständigen Decken­designs, das die Akustik im Raum hörbar verbessern kann. weiter lesen

Schallverkleidung von Hunter Douglas macht Amsterdamer U-Bahn ruhiger und heller
http://www.baulinks.de/webplugin/2014/0212.php4
Hunter Douglas hat ein neues Aluminium-Verkleidungssystem für U-Bahn­hof­decken der Amsterdamer Nord-Süd-Linie entwickelt. Besonderes Merk­mal: Die Aluminiumpaneele sollen sich selbst bei einer Länge von 2,50 m nicht verbiegen, was für Paneele dieser Größenordnung aufgrund ihres hohen Eigengewichts nicht selbstverständlich ist. weiter lesen

Uni Stuttgart und Linden-Museum erforschen Museumsakustik
http://www.baulinks.de/webplugin/2014/0211.php4
Ob ein Museum ein Thema erfolgreich vermitteln kann, hängt auch davon ab, wie sich die Besucher in den Museumsräumen fühlen. Ein wichtiger, aber bisher wenig erforschter Einflussfaktor ist dabei die Museumsakustik. Prof. Martin Fromm und Prof. Philip Leistner von der Uni Stuttgart unter­suchen diese Zusammenhänge jetzt in Zusammenarbeit mit dem Stutt­gar­ter Linden-Museum. weiter lesen

„Arbeitsstätten“: Technische Regeln für sichere Arbeitsplätze auf 344 Seiten aktualisiert
http://www.baulinks.de/webplugin/2014/0210.php4
Ab sofort ist das Buch „Arbeitsstätten“ in überarbeiteter Auflage erhältlich. Es enthält die Arbeitsstättenverordnung und die aktuellen Arbeitsstät­ten­regeln (ASR), die die Verordnung konkretisieren. Diese Technischen Regeln erarbeitet der Ausschuss für Arbeitsstätten, um Betrieben die Umsetzung der Verordnung zu erleichtern. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE