Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 2.3.2014

empathische Computer mit Ärger-Detektor

Computer können erkennen, wenn ihr Gegenüber müde oder traurig ist - möglicher­weise ist er auch verärgert. Die Technologie will die Deutsche Telekom nun bei ihren Hotlines einsetzen, berichtet das Magazin Technology Review in der Ausgabe 2/2014.

Computer lernen, menschliche Gefühle zu analysieren und zu verstehen. Felix Burk­hardt von den Telekom Innovation Laboratories der Deutschen Telekom etwa hat für deren Kunden-Hotline einen Ärger-Detektor entwickelt. Er soll eine Treffsicherheit von rund 80% haben: Schwillt die Stimme des Anrufers an, erkennt die Maschine Ärger und Wut. Die Telekom will auf diese Weise automatisiert auswerten können, über welche Probleme Kunden sich besonders ärgern.

Auch Traurigkeit und Müdigkeit erkennen Software-Programme auf diese Weise. Das Team um Jarek Krajewski von der Universität Wuppertal etwa hat eine Software entwickelt, die eine Stimme je nach Lautstärke, Betonung, Rhythmus oder Tonhöhe als müde oder wach beziehungsweise traurig oder nicht traurig einstuft. Die Erkennung erfolgt mit einer Datenbank, in der Stimmen zusammen mit den ihnen von Menschen zugeschriebenen Emotionen gespeichert sind. "Mit der Stimmanalyse erreichen wir Trefferquoten um 80%", verspricht Jarek Krajewski. Zum Vergleich: Ein durch­schnitt­lich sensibler Mensch erreicht eine Genauigkeit von etwa 90%. Die 80% würden jedoch reichen, um den Verlauf von Depressionen zu überwachen und den Arzt bei Therapien unterstützen. Einen Prototyp hat Jarek Krajewskis Team bereits entwickelt. Ein Depressions-Monitoring sei zwar anfangs nur bei Patienten denkbar, später aber auch bei Risikogruppen oder der Gesamtbevölkerung.

Dafür muss die Gefühlserkennung allerdings noch perfektioniert werden. Irrtümer entstehen aufgrund individueller Unterschiede in den Emotionssignalen, etwa bei Dialekten: Wird etwa die Stimme eines Franken analysiert, könnte die Software bei einem hellwachen Sprecher dennoch auf Müdigkeit tippen. Die für die fränkische Mundart typische weiche Aussprache der Konsonanten kann als Ermattung interpre­tiert werden. ... Unüberseh- und -hörbaren Ärger (auch ohne Ärger-Detektor) könnte es auch gleich beim zweiten Beitrag geben, wenn es um die Reihenfolge von Sanie­rungs­maß­nahmen geht, denn hier gehen die Meinungen - je nach Lobbyzugehörigkeit - immer noch markant auseinander.

DämmCheck express ermittelt potentielle Wirtschaftlichkeit von Dämmmaßnahmen
http://www.baulinks.de/webplugin/2014/0391.php4
Lohnt sich die Gebäudedämmung? Analysen der co2online gGmbH zei­gen für die Dachdämmung eine durchschnittliche Energieeinsparung von 13%, bei Fassaden von etwa 19%. Ob sich Dämmmaßnahmen für ein Gebäude lohnen können, lässt sich mit dem neuen Online-Ratgeber DämmCheck express überschlägig(!) ermitteln. weiter lesen

Erfolgreich Heizkosten sparen: Erst dämmen, dann Heizung anpassen
http://www.baulinks.de/webplugin/2014/0390.php4
Um Energieverluste zu reduzieren, wird jedes Jahr etwa 1% der Wohn­ge­bäude gedämmt. Das sind etwa 180.000 Häuser. Die fachgerechte Däm­mung von Fassade, Dach und Kellerdecke spart zwi­schen 30 und 40% Heiz­energie bzw. jährlich 540 Euro Heizkosten. weiter lesen

Kein einheitliches Effizienzgesetz
http://www.baulinks.de/webplugin/2014/0389.php4
Die Umsetzung der EU-Energieeffizienzrichtlinie wird nicht in Gestalt eines einzigen nationalen Gesetzes erfolgen, sondern in unterschiedli­chen Nor­men. Die Arbeiten in den verschiedenen Bereichen seien un­terschiedlich weit fortgeschritten, erklärt die Bundesregierung in ihrer Antwort (18/665) auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen. weiter lesen

Netzwerk ecolearn startet neue Seminarreihe zum Energiestandard der Zukunft
http://www.baulinks.de/webplugin/2014/0388.php4
Das Netzwerk ecolearn, bestehend aus den Partnern Xella, Saint Go­bain, Zehnder und Rehau, lädt für den März zur kostenpflichtigen Semi­narreihe „Der Energiestan­dard der Zukunft“ ein. Das Wissen rund um die energie­sparenden Lösungen vermitteln die Protagonisten in einem neuen Format. weiter lesen

„So macht Flächenheizung wieder Spaß“ wird wiederholt
http://www.baulinks.de/webplugin/2014/0387.php4
Nach dem Erfolg des Webinars „So macht Flächen­heizung wieder Spaß“ im letzten Jahr bietet die Rehau Akade­mie Bau im März einen neuen Termin für das Online-Seminar an. weiter lesen

Brötje reagiert auf „Leichen im Keller“ mit neuer Kampagne
http://www.baulinks.de/webplugin/2014/0386.php4
Mehrere Millionen Deutsche haben sprichwörtlich eine „Leiche im Kel­ler“ - gemeint ist veraltete Heizungstechnik, die längst nicht mehr dem Stand der Technik entspricht. Aus diesem Grund startet Brötje gemein­sam mit seinen Fachhandwerkspartnern eine deutschlandweite Kampag­ne, um dem Sanierungsstau entgegenzuwirken. weiter lesen

Heylo Forum 2014 am 5./6. Mai 2014 für die Sanierungsbranche
http://www.baulinks.de/webplugin/2014/0385.php4
Am 5./6. Mai 2014 findet in Achim (bei Bremen) zum dritten Mal das Heylo Forum „Bau • Schaden • Sanierung“ statt - eine Plattform, die hochrangig über die Trends der Branche informiert. Hier treffen Profis für Brand-, Was­serschaden- und Altbau-Sanierung auf Experten aus Praxis und Forschung. weiter lesen

BG Bau bezuschusst Starmix-Sicherheitssauger der Staubklas­se M
http://www.baulinks.de/webplugin/2014/0384.php4
Die BG Bau fördert seit Anfang 2014 die Anschaffung von Starmix Si­cher­heitssaugern der Staubklasse M mit finanziellen Mitteln. Ziel der Aktion ist eine Staubminderung am Bau, für eine nachhaltig saubere Baustelle und gesündere Arbeitsbedingungen. weiter lesen

Neuausrichtung der nunmehr GTGA - Güte- und Überwachungs­gemeinschaft Technische Gebäudeausrüstung
http://www.baulinks.de/webplugin/2014/0383.php4
Die GTGA - Gütegemeinschaft Technische Gebäudeausrüstung hat sich auf einer außerordentlichen Mitgliederversammlung in GTGA - Güte- und Überwachungsgemeinschaft Technische Gebäudeausrüstung um­benannt und tritt ab sofort mit einem neuen Logo auf. weiter lesen

Facility Management Messe und Kongress 2014 legt zweistellig zu
http://www.baulinks.de/webplugin/2014/0382.php4
Nach drei Messetagen schloss die Facility Management-Messe und Kon­gress 2014 mit einem durchweg positiven Ergebnis. Mit vom Veranstal­ter angegebenen 5.592 Besuchern - rund 12% mehr als im Vorjahr - stellte die Messe für sich einen neuen Rekord auf. weiter lesen

ArchitektenForum und Rockwool Forum am 9. und 10. April im Rahmen der HallTec
http://www.baulinks.de/webplugin/2014/0381.php4
In Kooperation mit dem Verband Das HolzAlu-Fenster e.V. veranstaltet die Karlsruher Messe- und Kongress-GmbH im Rahmen der HallTec am 9. und 10. April 2014 das 1. ArchitektenForum über Holz-Aluminium-Fens­ter und -Fassaden. Am 9.4. befasst sich das Rockwool Forum mit Ge­bäudetechnik im Industriebau. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE