Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 9.3.2014

Täuschen, tricksen, drohen - Die Fukushima-Lüge

Vor drei Jahren hielt die Welt den Atem an, als im japanischen Fukushima vier Reaktor­gebäude explodierten. Erst kürzlich versicherte der japanische Premierminister der Welt öffentlich, die Lage in Fukushima sei unter Kontrolle. Was diese Aussage des japanischen Premierministers wert ist, wollte ZDF-Ostasienkorrespondent Johannes Hano herausfinden. Wochenlang recherchierten er und sein Tokioter Team und fördern in der ZDFzoom"-Dokumentation "Täuschen, tricksen, drohen - Die Fukushima-Lüge", die am 26. Februar 2014 ausgestrahlt wurde, erschreckende Erkenntnisse zu Tage - siehe auch ZDFmediathek.

In einem Exklusiv-Interview spricht Japans ehemaliger Premierminister Naoto Kan von einer Verschwörung der Atomlobby, die zuerst ihn abgesetzt habe und nun zur Atom­energie zurückkehren wolle. Und sein ehemaliger Minister Sumio Mabuchi berichtet, wie die Betreiberfirma TEPCO notwendige Maßnahmen zur Katastrophenbekämpfung verhindert hat - mit Blick auf die hohen Kosten. Das gehe aus einem internen Papier der Betreiberfirma hervor. Im Forschungsreaktor-Institut der Universität Kyoto erklärt Atomphysiker Horoaki Koide, warum die Lage in Fukushima - anders als behauptet - völlig außer Kontrolle sei: "Das Gelände rund um Fukushima ist zu einer Art radioakti­vem Sumpf geworden. In den umliegenden Brunnen wird hochradioaktives Material entdeckt, und natürlich läuft ein Teil davon ins Meer." Mitglieder der Yakuza, der japanischen Mafia, berichten über die dubiosen Praktiken bei der Anwerbung neuer Arbeiter für das Atomkraftwerk. Und Johannes Hano trifft Bauern, die sich um die Gesundheit ihrer Kühe massiv Sorgen machen und die als einzige Reaktion von Behördenseite den Tipp erhielte n, die Tiere zu töten.

Der Film ist eine Spurensuche, an deren Ende klar wird, dass die Katastrophe noch immer nicht unter Kontrolle ist. Die mächtige Atomlobby, das "Atomdorf", wie es in Japan genannt wird, scheint aber bereit, alles zu tun, um das zu verschleiern. ... Nach bestem Wissen und Gewissen nun unsere heutigen Beiträge - auch mit 'ner Prise Umweltstrom.

Referenzbuch 2013 von Renson online verfügbar
http://www.baulinks.de/webplugin/2014/0447.php4
Renson entwickelt in den Bereichen Lüftung und Sonnenschutz schon seit Jahren zeitgemäße Lösungen für ein gesundes und angenehmes Raumklima. „Innovation“ kann jedoch nicht ohne „Kommunikation“, und so veröffentlich Renson seit 2007 jedes Jahr ein Referenzbuch. weiter lesen

Brandschutz Kompakt 2014/2015 (bis zum 31. Mai 2014 als E-Book kostenlos!)
http://www.baulinks.de/webplugin/2014/0446.php4
„Brandschutz Kompakt 2014/2015“ ist ein praktisches Nachschlagewerk für den vorbeugenden Brandschutz. Es bietet eine kompakte und lese­freund­liche Zusammenfassung der wichtigsten Fachinformationen, die Planer und Ausführende im vorbeugenden Brandschutz ständig griffbe­reit haben soll­ten. weiter lesen

Brandschutz Glashandbuch 2014: Was ist im transparenten Brandschutz realisierbar?
http://www.baulinks.de/webplugin/2014/0445.php4
Mit dem „Brandschutz Glashandbuch“ von Pilkington werden jährlich alle planungsrelevanten technischen Informationen über die Brandschutz­gläser Pilkington Pyrostop, Pyrodur und Pyroclear aktualisiert. Insbe­sondere auf­grund der neuen Bauproduktenverordnung wurden alle re­levanten techni­schen Werte überprüft und angepasst. weiter lesen

Die Security Essen wird 40
http://www.baulinks.de/webplugin/2014/0444.php4
Zum 40-jährigen Jubiläum will die Security Essen ihren Wachstums­kurs fortsetzen. So sei ein halbes Jahr vor Messebeginn der Bu­chungs­stand hervorragend: Sowohl bei den Ausstellern als auch bei der vermieteten Fläche habe die Weltleitmesse für Sicherheit und Brandschutz zugelegt, heißt es aus Essen. weiter lesen

ESCO Forum im ZVEI zur EEG-Novelle: „Kraft-Wärme-Kopplung betreiberneutral gestalten“
http://www.baulinks.de/webplugin/2014/0443.php4
Die im ESCO Forum im ZVEI engagierten Energieeffizienzdienstleister und Contractoren begrüßen grundsätzlich eine Neugestaltung der Eigenerzeu­gung im EEG. Die aktuellen Vorschläge würden allerdings wichtige dezen­trale Lösungen wie Kraft-Wärme-Kopplung verhindern. weiter lesen

Braas und Frankensolar kooperieren rund um Photovoltaik Speichersysteme
http://www.baulinks.de/webplugin/2014/0442.php4
Trotz sinkender Einsparvergütung kann sich für Eigenheimbesitzer die In­vestition in eine Photovoltaikanlage lohnen - dank der Option zum Eigen­verbrauch. Damit Braas-affine Dachdecker ihren Kunden neben PV Indach-Systemen auch Speicherlösungen anbieten können, kooperiert das Unter­nehmen nun mit dem Solarfachhändler Frankensolar. weiter lesen

Solar(abver)kauf: SGBDD beendet den Vertrieb von Photovoltaik-Komponenten
http://www.baulinks.de/webplugin/2014/0441.php4
Die Saint-Gobain Building Distribution Deutsch­land GmbH (SGBDD) mit ihrer Marke „Solarkauf“ beendet ihr Engagement im Vertrieb von Photo­voltaik-Komponenten in Deutschland. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE