Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 29.6.2014

Schließer-Dienste für Erdgeschoss-Mieter

In einem Mehr-Parteien-Mietshaus können die Bewohner des Erdgeschosses per Hausordnung verpflichtet werden, am Abend die Haustür zuzusperren. Das hat nach Information des Infodienstes Recht und Steuern der LBS eine für Mietsachen zu­stän­dige Zivilkammer entschieden. (Landgericht Köln, Aktenzeichen 1 S 201/12)

Der Fall: Unter der Überschrift „Schutz des Hauses“ wurde den Erdgeschossmietern in der Hausordnung das spätabendliche Versperren der nach außen führenden Türen auf­er­legt. Konkret bedeutete das, dass sich die Mieter im Sommer spätestens um 22 Uhr und im Winter eine Stunde früher auf den Weg zum Eingang machen und dort den Schlüssel umdrehen sollten. Das war zwar nur eine Aktion von wenigen Sekunden, aber dennoch fanden sie es ungerecht. Sie sahen nicht ein, warum ausgerechnet sie eine Zusatzverpflichtung übernehmen sollten, die andere Bewohner des Hauses nicht treffe. Es handle sich um eine unangemessene Benachteiligung.

Das Urteil: Die Richter schätzten den Aufwand des Zusperrens als nicht allzu hoch ein. Das sei mit einer minimalen zeitlichen Belastung verbunden. Auch sei dieser Pas­sus nicht derartig ungewöhnlich, dass ein Mieter in einer Hausordnung damit nicht habe rechnen müssen. Die Klausel könne also aus rechtlichen Gründen nicht bean­standet werden. Und schließlich, so die Richter, gebe es viele Erdgeschossmieter in vergleichbarer Situation, die selbst ohne ausdrückliche Regelung abends die Haustüren zusperrten - im eigenen Häuschen sowieso, das sich in 10 Bundesländern drei Viertel aller Haushalte leisten können sollen:

In 10 Bundesländern können sich drei Viertel aller Haushalte ein Haus leisten
http://www.baulinks.de/webplugin/2014/1096.php4
Trotz lebhaften Wohnungsneubaus sind die Wohn­eigentumspotenziale hierzulande bei weitem nicht ausgereizt. Aktuelle Einkommen, Hausprei­se und Finanzierungsbedingungen erlauben in 13 der 16 Bundesländer eine Wohneigentumsquote von 50 Prozent oder weitaus mehr. weiter lesen

Deloitte Property Index: Was kostet Wohnen in Europa?
http://www.baulinks.de/webplugin/2014/1097.php4
Wie lange muss ein Verbraucher sparen, bis er sich Wohneigentum leis­ten kann? Deutsche müssen nur etwas mehr als zwei Jahresgehälter für eine Wohnung von 70 m² aufwenden. Am teuersten kommt der Erwerb die Rus­sen und Israelis - dort sind zehn bzw. zwölf Jahresgehälter er­forderlich. weiter lesen

Rückversicherer stuft Mobilfunkstrahlung als höchstes Risiko ein
http://www.baulinks.de/webplugin/2014/1095.php4
Elektromagnetische Felder sieht man nicht, hört man nicht, und man spürt sie in der Regel auch nicht - wahrscheinlich ist das der Grund, warum die meisten Menschen die Gefahr ignorieren, die von ihnen aus­geht. Dabei ordnet einer der weltgrößten Rückversicherer, die Swiss-RE, den Mobilfunk in die höchste Risikostufe ein. weiter lesen

Neunmal Gold (bei 415 eingereichten Arbeiten) beim „best architects 15 Award“
http://www.baulinks.de/webplugin/2014/1094.php4
Die Jury bestehend aus Prof. Donatella Fioretti, Niklaus Graber und Mar­tin Lesjak zeig­te sich beeindruckt von der Vielfalt der Konzepte, die zum „best architects 15 Award“ eingereicht wur­den. 62 Projekte wur­den mit der Aus­zeichnung prämiert; 9 Projekte erhielten die Auszeich­nung „best architects 15 in Gold“. weiter lesen

„Hansgrohe Preis 2014: Efficient Water Design“ an Nachwuchsdesigner verliehen.
http://www.baulinks.de/webplugin/2014/1093.php4
Der diesjährige Wettbewerb um den Hansgrohe Preis für nachhaltige De­signideen im Umgang mit Wasser ist abgeschlossen. Rund 180 Kon­zepte von Nachwuchsdesignern aus aller Welt hatten sich um die Aus­zeichnung beworben, die im Rahmen des internationalen Nachwuchs­wettbewerbs iF concept design award 2014 ausgelobt wurde. weiter lesen

„Deutsche Fliese-Preis 2014“ von BDIA und Industrieverband ausgelobt
http://www.baulinks.de/webplugin/2014/1092.php4
Der Bund Deutscher Innenarchitekten und der Industrieverband Kerami­sche Fliesen + Platten loben den „Deutsche Fliese-Preis 2014“ aus. Damit sind alle BDIA-Mitglieder aufgerufen, Projekte einzureichen, in denen „Fliesen überraschend innovativ oder außergewöhnlich schön“ eingesetzt wurden. weiter lesen

Europäischer Architekturfotografie-Preis „architekturbild 2015“ ausgelobt
http://www.baulinks.de/webplugin/2014/1091.php4
Das Thema des nächsten Europäischen Architekturfotografie-Preises „architekturbild“ lautet „Nachbarschaft | Neighbourhood“. Der - nur dem Namen nach europäische, de facto aber international ausgelobte - Preis wird seit 1995 alle zwei Jahre ausgelobt. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE