Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 25.8.2014

Monumentalbau der Wikinger folgte einem ausgeklügelten Masterplan

Die Wikinger konstruierten nicht nur schnelle Schiffe, sondern schufen auch monu­men­tale Bauwerke. Im dänischen  Jelling (siehe Google-Maps) haben Archäologen jetzt einen Königshof aus dem 10. Jahrhundert erforscht, der alle bisher bekannten Anlagen der Nordmänner in den Schatten stellt - das berichtet zumindest National Geographic Deutschland in seiner September-Ausgabe (09/2014). Eine in Rautenform angelegte Palisade mit 360 Metern Kantenlänge umgab...
  • einen Grabhügel aus heidnischer Zeit und eine weitere Erhebung,
  • eine 350 Meter lange Schiffsetzung aus Feldsteinen und
  • die erste christliche Kirche an diesem Ort.
Der Königshof aus der Zeit Harald Blauzahns manifestiert den Übergang vom Heiden- zum Christentum und folgt einem Masterplan, der auch mehrere Ringbauten aus der Zeit des Herrschers umfasst. Wie die Palisade in Jelling entstanden sie nach einem ausgeklügelten geometrischen Konzept. Die Trelleborg in Fyrkat auf halbem Weg zwischen Aarhus und Aalborg hat einen Durchmesser von 120 Metern, die Aggersborg am Limfjord maß genau 240 Meter.

Von seinem Königshof in Jelling aus schuf Harald Blauzahn Mitte des 10. Jahrhunderts ein Reich, das neben dem heutigen Dänemark auch die schwedische Westküste und Südnorwegen umfasste. Die Südgrenze bildete das sogenannte Danewerk nahe dem Handelsposten Haithabu bei Schleswig: ein 30 Kilometer langes System aus sieben Wällen und einem Schiffssperrwerk in der Schlei. Unter politischem Druck des römisch-deutschen Kaisers Otto I., aber auch um seine Macht zu erhalten, öffnete Harald Blauzahn sein Land dem Christentum und legte die Grundlage für das Königreich Dänemark.

Die Zeit Harald Blauzahns ist übrigens auch ein Schwerpunkt der Ausstellung "Die Wikinger", die vom 10. September 2014 bis zum 4. Januar 2015 im Berliner Martin-Gropius-Bau zu sehen sein wird. Zahlreiche Ausstellungsstücke, darunter das Wrack eines Langschiffs, sollen Einblick geben in das Leben der Nordmänner. ... Wir eröffnen dagegen heut schon unsere anstehende (Glas)Fassaden-Woche:

Lackiertes Floatglas Lacobel T von AGC Interpane jetzt in 15 Fassaden-tauglichen Farben
http://www.baulinks.de/webplugin/2014/1453.php4
Das lackierte Floatglas Lacobel T von AGC Interpane ist jetzt in 15 ver­schie­denen Farbtönen erhältlich. Mit seiner hohen Widerstandsfähigkeit eignet es sich jetzt für Außenanwendungen in der Objektarchitektur ebenso wie für den Einsatz in Innenräumen. weiter lesen

Emaillierte Fassadenplatte „Delogcolor“ aus Wesel feiert ihr Comeback
http://www.baulinks.de/webplugin/2014/1452.php4
Mit der neugegründeten Colorglas GmbH kann der Flachglas MarkenKreis die emaillierte Fassadenplatte Delogcolor auf Basis des etablierten Gieß­verfahrens wieder anbieten. Damit steht eine breite Farbauswahl zur Verfügung. Auch Nachlieferungen sollten so möglich sein. weiter lesen

Lärmschutz, Splitterschutz und Kreativität mit einer EVA-Laminierfolie
http://www.baulinks.de/webplugin/2014/1451.php4
Auf der diesjährigen glasstec will das Folienwerk Wolfen die EVA-Lami­nier­folie evguard in den zwei Varianten „transparent“ und „milky-white“ vor­stellen. Beiden bieten sich für die Glasveredelung im Allgemeinen und das Aufwerten von Fassadenglas im Speziellen an. weiter lesen

LAMEX TISSUE: Für das Spiel mit Licht und Farbe verbindet Glas Trösch Glas mit Metall
http://www.baulinks.de/webplugin/2014/1450.php4
Je nach Lichteinfall und Blickwinkel präsentieren sich Metalloberflächen immer wieder neu, und durch die vielfältigen Reflexionen entsteht ein variantenreiches Lichtspiel. Ganz in diesem Sinne hat Glas Trösch LAMEX TISSUE entwickelt: Das Verbundglas mit Durchblick hat eine Einlage aus einseitig metallisch beschichteten Geweben. weiter lesen

„Slimwall“: Ist das undurchsichtige Isolierglaselement die bessere Wärmedämmung?
http://www.baulinks.de/webplugin/2014/1449.php4
Mit Slimwall hat die Flachglaswerk Radeburg GmbH, Mitglied der Glas­so­lu­tions-Gruppe, ein Isolierglaselement im Angebot, das dank Vakuum-Isola­tionspaneel bemerkenswerte Wärmedämm-Eigenschaften mit einem hohen Maß an Schalldämmung kombiniert. weiter lesen

Isolierprofil aus 100% sortenreinem Recycling-Polyamid für bessere Ökobilanz
http://www.baulinks.de/webplugin/2014/1448.php4
Seit Mitte 2014 ist „insulbar RE“ auf dem Markt. Das Isolierprofil, das zur thermischen Trennung zwischen Innen- und Außenschale von Me­tall­rahmen von Fenstern, Türen und Fassaden eingesetzt wird, besteht zu 100% aus sortenreinem PA66-Recyclat. weiter lesen

ifo Geschäftsklimaindex im August erneut gesunken ... aber nicht im Bauhauptgewerbe
http://www.baulinks.de/webplugin/2014/1447.php4
Im Bauhauptgewerbe ist der Geschäftsklimaindex allerdings weiterhin leicht gestiegen: Die Baufirmen waren mit ihrer aktuellen Lage etwas zufriedener als im Juli. Darüber hinaus blicken sie etwas optimistischer auf den weite­ren Geschäftsverlauf. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE