Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 15.9.2014

„4,7 Mrd. Euro Einnahmen aus PKW-Maut“

Die Gesamteinnahmen aus der geplanten „Infrastrukturabgabe“ (PKW-Maut) prog­nos­tiziert die Bundesregierung auf jährlich 4,7 Milliarden Euro. Dabei sollen 3,8 Milliarden Euro auf in Deutschland kraftfahrzeugsteuerpflichtige PKWs und rund 860 Millionen Euro auf in Deutschland nicht zugelassene Pkw entfallen. Dies geht aus der Antwort der Bundesregierung (18/2452) auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Die Linke hervor.

Die auf 260 Millionen Euro bezifferten Systemkosten seien pauschal nach Erfahrungs­werten prozentual von den Einnahmeprognosen abgeleitet worden, heißt es weiter. Die tatsächlichen Kosten hierfür würden von der konkreten Ausgestaltung des Systems abhängen.

Der durchschnittliche Preis der Jahresvignette wird laut Antwort bei 88 Euro liegen. Das bisherige Konzept sehe eine Infrastrukturabgabe auf dem gesamten deutschen Straßennetz vor, eine Beschilderung sei in diesem Falle nur an den Grenzübergängen erforderlich. Eine entsprechende Kostenabschätzung sei noch nicht vorgenommen worden. ... Also hurtig, hurtig - denn die Realität ist häufig viel dynamischer als die planenden Protagonisten:

Forschungsprojekt „Rapid Planning“: Hochdynamische Metropolen sinnvoll planen
http://www.baulinks.de/webplugin/2014/1562.php4
In nahezu allen schnell wachsenden Metropolen steht die nachhaltige Stadtentwicklung vor ähnlichen Herausforderungen: Es fehlen verwertbare Planungsdaten. Hier setzt das Forschungsprojekt „Rapid Planning - nach­haltiges Infrastruktur-, Umwelt- und Ressourcenmanagement für hoch­dynamische Metropolregionen“ an. weiter lesen

„Urban Emotions“: Methoden, um Emotionen in die Stadtplanung einbeziehen zu können
http://www.baulinks.de/webplugin/2014/1560.php4
Unsichere Radwege, Stress durch Verkehrsstaus, Angst in Unterführun­gen - in modernen Städten gibt es viele belastende Faktoren für die Ein­wohner. Eine nachhaltige Stadtgestaltung sollte nach Ansicht von Exper­ten deshalb emotionale Reaktionen der Bürger auf ihre Umwelt miteinbe­ziehen. weiter lesen

Wettbewerbsdokumentation zum Deutschen Brückenbaupreis 2014 erschienen
http://www.baulinks.de/webplugin/2014/1563.php4
Die Dokumentation zum Deutschen Brückenbaupreis 2014 ist erschienen. Darin werden die Siegerbauwerke in den beiden Kategorien „Straßen- und Eisenbahnbrücken“ und „Fuß- und Radwegbrücken“ sowie die jeweils maß­geblich verantwortlichen Ingenieure vorgestellt. weiter lesen

kadawittfeldarchitektur gewinnt Wettbewerb zur Halle 12 der Frankfurter Messe
http://www.baulinks.de/webplugin/2014/1564.php4
Der Architektenwettbewerb zur neuen Halle 12 auf dem Gelände der Messe Frankfurt ist entschieden: Sieger ist das Büro kadawittfeldarchitektur aus Aachen - gefolgt von Sauerbruch Hutton und Dietz Joppien Architekten. weiter lesen

Buch zum Wettbewerb „Häuser des Jahres 2014“ mit den besten 50 Einfamilienhäusern
http://www.baulinks.de/webplugin/2014/1565.php4
Der Wettbewerb „Häuser des Jahres“ genießt ein wachsendes Interesse. Dieses Jahr hatte die Jury 225 Arbeiten zu begutachten. Den mit 10.000 Euro dotierten ersten Preis gewann Thomas Kröger Architekt aus Berlin. weiter lesen

Jedes dritte Denkmal als Opfer der Sparpolitik gefährdet
http://www.baulinks.de/webplugin/2014/1561.php4
„Ein Drittel der Kulturdenkmäler in Deutschland ist gefährdet, wenn sie nicht in den nächsten Jahren saniert werden“, klagte Hubertus v. Dallwitz, Geschäftsführer der Aktionsgemeinschaft Privates Denkmaleigentum, im Vorfeld des Tages des offenen Denkmals. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE