Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 25.11.2014

Handwerk als Schrittmacher bei Energieeffizienz im Mittelstand

Handwerksunternehmen messen der Einsparung von Energiekosten ein höheres Ge­wicht bei als andere Unternehmen aus dem Mittelstand. Zudem engagieren sie sich stärker für die Verbesserung der Energieeffizienz in ihren Betrieben. Das Handwerk in Deutschland ist damit im Vergleich zum gesamten Mittelstand überdurchschnittlich engagiert bei der Erschließung von Energieeffizienzpotenzialen. Dennoch kann auch im Handwerk noch viel getan werden. Dies zeigt eine gemeinsame Analyse der KfW und des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks (ZDH) auf der Basis der KfW-Mittel­standspanels - siehe PDF „Das Handwerk in Deutschland: Meisterlich bei Energieeffi­zienz?“. 61% der Handwerksbetriebe betrachten demnach die Einsparung von Ener­gie­kosten als wichtiges Thema (Gesamtmittelstand: 45%). Entsprechend hoch ist der Anteil der Unternehmen, die praktisch handeln: 48%, also nahezu die Hälfte aller Handwerksbetriebe, haben zwischen 2011 und 2013 Maßnahmen zur Energiekos­ten­ein­sparung durchgeführt oder geplant (Gesamtmittelstand: 43%).

Die wichtigste Triebfeder der Handwerksbetriebe für die Verbesserung ihrer Energie­ef­fi­zienz ist der vergleichsweise hohe Anteil der Energiekosten an den betrieblichen Gesamtkosten. 49% der Handwerker haben Energiekostenanteile von 5% und höher (gesamter Mittelstand: 43%). Die gilt vor allem für die 53% der Betriebe außerhalb des Baugewerbes, wie Textilreiniger, Galvaniseure und Lebensmittelhandwerke.

Der höhere Kostendruck löst vor allem in den kleineren Handwerksbetrieben häufiger Investitionen in Energieeffizienz aus. Das trägt dazu bei, Gewinne gegen die laufenden Kostensteigerungen abzusichern. Vor allem bei Investitionen in eine verbesserte Energieeffizienz betrieblicher Gebäude und bei Investitionen in energieeffiziente Produktionsanlagen und Geräte (jeweils 38%) sind kleine Handwerksbetriebe sehr aktiv.

Ein weiterer Grund für die hohe Relevanz von Energieeffizienz im Handwerk ist der hohe Anteil an Unternehmen, die in den Bereichen Energieeffizienz und Erneuerbare Energien selber tätig sind. Nachhaltigkeit, Ressourcenschonung und Klimaschutz sind dort Bestandteile des Geschäftsmodells. Insgesamt sind allerdings nur 18% der Handwerksbetriebe mit energieeffizienten Produkten und Dienstleistungen am Markt aktiv, gegenüber 30% im gesamten Mittelstand. ... Energieeffizient geht's auch bei unseren heutigen Beiträgen weiter:

Neue VdZ-Formulare zur Bestätigung des hydraulischen Abgleichs
http://www.baulinks.de/webplugin/2014/1981.php4
Der VdZ hat in Zusammenarbeit mit KfW und BAFA neue Formulare zur Bestätigung des hydraulischen Abgleichs bereitgestellt. Zusätzlich zum gewohnten Formular „Einzelmaßnahme“ gibt es jetzt auch ein Formular für den Neubau eines KfW-Effizienzhauses - bzw. Sanierung zu einem Effi­zienzhaus. weiter lesen

Zewotherm legt Katalog zu Wärmepumpensystemen vor
http://www.baulinks.de/webplugin/2014/1980.php4
Zewotherm, Vollsortimenter und Produzent zeitgemäßer Energie- und Wär­mesysteme, hat einen aktuellen Katalog zu seinen Wärmepumpen­sys­temen veröffentlicht. Auf 38 Seiten geht der Systemlieferant aus­führlich auf sein Portfolio an Wärmepumpen für Neubauten, Sanie­rungsvorhaben und Groß­projekte ein. weiter lesen

Brötje verbessert dank „elektronischer Verbrennungsoptimierung“ Gas-Brennwertgeräte
http://www.baulinks.de/webplugin/2014/1979.php4
Gas-Brennwertgeräte decken nach wie vor den größten Anteil des Wär­mebedarfs in Ein- und Zweifamilienhäusern ab. Es gibt also gute Grün­de, bestehende Geräte weiter zu verbessern - was Brötje bei den Wär­me­erzeugern EcoTherm Plus WGB EVO und EcoCondens BBS EVO wohl auch erreicht hat. weiter lesen

CGS-2R: Wolfs neue Gasbrennwert-Zentrale auch mit Warmwasser-Rohrwendelspeicher
http://www.baulinks.de/webplugin/2014/1978.php4
Wolfs bodenstehende Gasbrennwertzentrale ist ab sofort auch als CGS-2R mit Rohrwendelspeicher (anstelle eines Schichtenspeichers) erhältlich. Diese Gerätevariante empfiehlt sich besonders für Regionen mit höherer Wasserhärte. weiter lesen

Ausgezeichnet: Wie ein Unternehmen durch Heizungssanierung rund 65% Energiekosten spart
http://www.baulinks.de/webplugin/2014/1977.php4
Reiners + Fürst ist ein führendes Unternehmen im Textilmaschinenbau. Durch die aktuelle Heizungssanierung am Stammsitz erzielte das Unter­nehmen eine Kosteneinsparung von 65% - und wurde dafür mit dem Energy Masters Award ausgezeichnet. weiter lesen

Fernüberwachung à la Heylo für mobile Heizgeräte
http://www.baulinks.de/webplugin/2014/1976.php4
Mit e-control flex hat Heylo ein Daten- und Prozessmanagement-Sys­tem zur Überwachung und zum Management mobiler Heizsysteme und Warm­lufterzeuger vorgestellt. Betriebsdaten wie Standort, Einsatz­stunden und Ölstand sowie Störungsmeldungen werden dazu über ein mobiles Daten­netz versendet. weiter lesen

Master B 300 CED: Neuer Baustellen-Ölerhitzer mit der Kraft von zwei Heizeinheiten
http://www.baulinks.de/webplugin/2014/1975.php4
Master Climate Solutions hat mit dem Master B 300 CED einen neuen direk­ten Ölerhitzer zur Bautrocknung und Beheizung von Baustellen auf den Markt gebracht. Sein besonderes Merkmal ist der Zwillingsaufbau, womit er eine Heizleistung von zweimal 44 kW erreicht. weiter lesen

Neues Luftentfeuchter-Programm von Remko für robuste Anwendungsfälle
http://www.baulinks.de/webplugin/2014/1974.php4
Remko hat sein Sortiment an Luftentfeuchtern um eine Profi-Serie erwei­tert. Sie eignet sich zur wirtschaftlichen Raumtrocknung auf Baustellen, im Keller, in Werkräumen, Archiven oder Lagern, um bei Feuchte- bzw. Was­sereintrag einer Schimmelbildung oder Korrosion entgegenzuwirken. weiter lesen

Winterbaustelle oder eingewinterte Baustelle?
http://www.baulinks.de/webplugin/2014/1973.php4
Früher ruhte der Bau im Winter - ganz selbstverständlich. Heute halten dagegen Schnee und Eiseskälte kaum noch jemanden vom Bauen ab: Bauherren drängen zur Eile, Baufirmen versprechen ihnen den schnellen Einzug - Zeit ist eben Geld. Und moderne Baustoffe ermöglichen auch die Arbeit bis fast an den Gefrierpunkt. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE