Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 3.2.2015

Wann der Fiskus ein häusliches Arbeitszimmer (nicht) anerkennt

Der Disput zwischen den Steuerzahlern und dem Fiskus über die Anerkennung von häuslichen Arbeitszimmern wird wohl nie ein Ende nehmen. Meistens geht es darum, ob der Schwerpunkt der beruflichen Tätigkeit wirklich in diesem Raum liegt. Das kann nach Auskunft des Infodienstes Recht und Steuern der LBS oft nur im konkreten Fall entschieden werden, wie die erfolglose Klage einer Lehrerin zeigt. (Finanzgericht Köln, Aktenzeichen 4 K 1778/10)

Der Fall: Eine Frau war Studienleiterin in der Lehrerausbildung. Sie schulte junge Nachwuchskräfte am Seminar und besuchte deren Unterricht. Allerdings spielte sich nach ihrer eigenen Auskunft der Großteil ihrer Arbeit zu Hause ab. Dort erstelle sie Prüfungen, korrigiere die Hausarbeiten der Junglehrer und habe auch sonst allerhand an Vor- und Nachbereitung zu leisten. Zwei Drittel der gesamten Arbeitszeit würden hier erbracht, bilanzierte sie. Deswegen sei eine steuerliche Anerkennung der Ausgaben für diesen Raum (2.140 Euro im Jahr) angebracht.

Das Urteil: Das häusliche Arbeitszimmer stelle nach Abwägung aller Argumente nicht den Mittelpunkt der gesamten betrieblichen und beruflichen Tätigkeit der Klägerin dar, entschieden die Finanzrichter. Es komme nämlich nicht nur auf den Zeitfaktor an. Wichtig sei, was als prägend für den ausgeübten Beruf beurteilt werde müsse. Und das seien eben nun mal bei einer Studienleiterin der Aufenthalt am Seminar und die Unterrichtsbesuche. ... Wobei muffige Studierzimmer unter'm Dach vielleicht noch etwas für Romantiker sind; aber die heutigen Möglichkeiten für ein modernes helles Arbeitszimmer im Dachgeschoss sind schon frappierend - mit oder ohne Anerkennung durch das Finanzamt:

Neues Cabrio Dachfenster von Velux: mehr Licht, mehr Sicht, mehr Luft
http://www.baulinks.de/webplugin/2015/0190.php4
Mit dem neuen Cabrio Dachfenster schließt Velux die 2012 begonnene Ein­führung der neuen Fenstergeneration ab. Das aus zwei Teilen be­stehende Cabrio lässt sich mit nur wenigen Handgriffen zu einem bal­kon­ähnlichen Dachaustritt ausklappen. weiter lesen

5-fach verglast: Erstes als „Zertifizierte Passivhaus Komponente“ eingestuftes Dachfenster
http://www.baulinks.de/webplugin/2015/0189.php4
Mit dem neuen Integra Solarfenster GGU bietet Velux ab sofort ein Dach­fenster für den Einsatz in Gebäuden an, die extrem hohe Anfor­derungen an die Wärmedämmung von Bauteilen stellen. Es wird mit einem Dämmwert von UW=0,51 W/m²K ausgewiesen. weiter lesen

Rotos neue Wohndachfenster-Generation „RotoQ“ verspricht einfache Klick-Montage
http://www.baulinks.de/webplugin/2015/0188.php4
„Es hat Klick gemacht!“ Diese kurze Feststellung könnte auf europäi­schen Baustellen bald häufiger zu hören sein - und zwar bei der Mon­tage eines neuen Dach­fensters aus der „RotoQ“-Generation, die im Januar auf der BAU ihre öffentliche Premiere hatte. weiter lesen

WDA R8: Neuer Wohndachausstieg von Roto mit Dreifach-Isolierverglasung
http://www.baulinks.de/webplugin/2015/0187.php4
Roto hat in München einen neuen Wohndachausstieg aus Kunststoff angekündigt - Hersteller-Angaben zufolge mit einem Uw-Wert von 0,80 W/m²K dank in­tegriertem Wärmedämmblock und Dreifach-Isolierver­glasung. weiter lesen

Luminex Klassik: Neues Ausstiegsfenster von Braas für ungedämmte Dachräume
http://www.baulinks.de/webplugin/2015/0186.php4
Mit Luminex Klassik ergänzt Braas seine Dachsystemteile um ein neues Dachfenster. Es ermöglicht die Belichtung sowie die Belüftung unge­dämm­ter Dachräume und ist auf den Einbau mit Braas Dachpfannen abgestimmt. weiter lesen

Sturmfix 2.0: Evolution für sturmsichere Dächer soll das Lösen von Ziegeln erleichtern
http://www.baulinks.de/webplugin/2015/0185.php4
Kaum eine Dachdeckung kommt heute noch ohne Sturmsicherung aus. Einen bemerkenswerten Schutz vor Sturmschäden bietet u.a. das 2008 eingeführte Befestigungssystem Sturmfix. Zur BAU 2015 stellte Wiener­berger nun eine Weiterentwicklung vor. weiter lesen

Neue Erlus Profi-App für iOS und Android verfügbar
http://www.baulinks.de/webplugin/2015/0184.php4
Erlus hat für professionelle Dachhand­werker und Planer eine kostenlose App vorgestellt. Über vier Eingangs-Menüpunkte sollen sich alle not­wen­digen Unterlagen für eine Dacheindeckung ermitteln, zusammen­stel­len, speichern und exportieren lassen. weiter lesen

Erlus baut ganz im Sinne der Denkmalpflege Biberschwanzziegel-Manufaktur auf
http://www.baulinks.de/webplugin/2015/0183.php4
„Während die meisten Dachziegelhersteller den Biberschwanz als Stan­dard­ware sehen, ist er bei Erlus eine schnell verfügbare Objektware, die in gro­ßer Vielfalt auch als originalgetreue Nachbildung produziert wer­den kann,“ hieß es auf dem Erlus-Messestand. weiter lesen

Mikado auf dem Steildach ... als puristischer Glattziegel von Creaton
http://www.baulinks.de/webplugin/2015/0182.php4
Für das Frühjahr 2015 hat Creaton den neuen Glattziegel Mikado ange­kün­digt. Der jüngere Bruder des Domino setzt ebenfalls auf einen schnörkel­losen Auftritt sowie auf ein beachtliches Verschiebespiel und ein attrak­tives Preis-/Leistungsverhältnis. weiter lesen

Braas senkt beim neuen, kleinformatigen Rubin 15V die Regeldachneigung auf 16°
http://www.baulinks.de/webplugin/2015/0181.php4
Das „Highlight des diesjährigen Messeauftritts“ war aus Sicht von Braas „ohne Zweifel der Rubin 15V“. Auch bei flachen Dachneigungen soll der Rubin 15V bemerkenswert zuverlässig sein. Dazu hat Braas ein neues Verfalzungssystem entwickelt. weiter lesen

Indach-Photovoltaik von Braas nun auch für Dachziegel
http://www.baulinks.de/webplugin/2015/0180.php4
Bisher war das Braas PV Premium nur für die Dachsteinmodelle Tegalit, Taunus Pfanne, Frankfurter Pfanne und Doppel-S erhältlich. Nun bietet Braas das Indach-System auch für den designstarken Dachziegel Tur­malin an. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE