Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 3.6.2015

Auch Kurztripps in den Smog belasten

Schlechte Luft erhöht das Risiko für Schlaganfälle und Herzinfarkte. Jetzt will eine schottische Forschergruppe zudem herausgefunden haben, dass selbst Kurz­auf­ent­halte in besonders belasteten Städten zu mehr Schlaganfällen führen. Dazu haben Wissenschaftler von der Universität Edinburgh 94 Studien ausgewertet. In die Analyse gingen 6,2 Millionen Schlaganfälle aus 28 Ländern ein. Sie stellten einen eindeutigen Zusammenhang zwischen Krankenhauseinweisungen wegen Schlaganfall und erhöhten Kohlenmonoxidkonzentrationen, erhöhten Schwefel- und Stickstoffdioxidkon­zen­tra­tio­nen sowie erhöhter Feinstaubbelastung fest.

Als Städte mit besonders großer Luftverschmutzung gelten unter anderem Neu Delhi (Indien), Santiago (Chile) und Peking (China), „Deswegen muss man nicht panisch werden, wenn man nach China reist“, urteilt Arzt und Wissenschaftsjournalist Philipp Grätzel von Grätz (Berlin). Aber „diese Metaanalyse zeigt, dass bereits ein sehr kurzzeitiger Aufenthalt in stark verschmutzten Regionen mit einem messbar erhöhten Schlaganfallrisiko einhergeht.“

Übrigens: Die Vereinten Nationen haben den 5. Juni zum jährlichen „Tag der Umwelt“ erklärt. Und Gebäudehüllen kommen bei sauberer Luft einfach mehr zu Geltung - womit wir wieder bei unserem Wochenthema wären:

Witterungsbeständige Aluminiumdecken als Verbindungsglied von Außen und Innen
http://www.baulinks.de/webplugin/2015/0988.php4
Paneelsysteme von Nagelstutz und Eichler zeigen exemplarisch das ge­stal­terische und technische Potential, das der Einsatz von Alumini­um­decken im Außenbereich bietet - und dabei dem Trend zu einer minima­listischen Archi­tektursprache folgt. weiter lesen

Alternativer Witterungsschutz per Malervlies für abgehängte Powerpanel-Unterdecken
http://www.baulinks.de/webplugin/2015/0987.php4
Nach Erteilung der allg. bauaufsichtlichen Zulassung durch das DIBt für den Einsatz von Powerpanel H₂O als abgehängte Unterdecke im Außen­bereich bietet Fermacell nun mit dem Powerpanel Malervlies einen alter­na­tiven Witterungsschutz an, der die Verarbeitung über Kopf deutlich ver­einfacht. weiter lesen

Das erste zum Plus-Energie-Haus sanierte Geschäftshaus Deutschlands steht in Bottrop
http://www.baulinks.de/webplugin/2015/0986.php4
In der Bottroper Fußgängerzone steht wohl das erste sanierte Ge­schäfts­haus Deutschlands, das als Plus-Energie-Haus gelten kann. Das Gebäude will nicht nur durch sein Energiekonzept überzeugen, sondern auch durch seine wellenförmigen Stahl-Fassadenelemente. weiter lesen

Neue VHF-Systembroschüre zur „Knauf Außenwand mit Aquapanel Technologie“
http://www.baulinks.de/webplugin/2015/0985.php4
Die Vorhangfassade in Form „der Knauf Außenwand mit Aquapanel Tech­no­logie“ hat sich in der Architektenschaft etabliert, da sie der Kreativität vergleichsweise geringe Grenzen setzt und bei allen Ge­bäudetypen auch ausgefallene Entwürfe ermöglicht. weiter lesen

Zwei Beispiele aus Brügge für Walzblei als Fassadenwerkstoff
http://www.baulinks.de/webplugin/2015/0984.php4
Walzblei trifft Kupfer und Zink: Zwei Objekte in Brügge zeigen, wie sich traditionelle Fassadenwerkstoffe miteinander kombinieren lassen. Am Wohnhaus des Architekten Peter Goes und am Baustoffmarkt Brugs Dak Centrum setzen die Baumetalle Akzente. weiter lesen

Inoutic erweitert Twinson-WPC-Fassadensystem um Fassadenprofile aus Aluminium
http://www.baulinks.de/webplugin/2015/0983.php4
Inoutic hat sein Twinson-Fassadensystem aus Holz-Kunststoffverbund­werkstoff (Wood Plastic Compound, WPC) um passende Aluminium-Ele­mente ergänzt. Dadurch wird es möglich, den aktuellen Brand­schutz­richt­linien gerecht zu werden, die ab einer Verkleidungshöhe von 7 m kein WPC mehr zulassen. weiter lesen

Alucobond Fassadenplatten mit neuen Holzoptiken und realitätsnaher Haptik
http://www.baulinks.de/webplugin/2015/0982.php4
3A Composites schafft es inzwischen, mit Hilfe eines vergleichsweise auf­wändigen Lackierverfahrens seine etablierten Alucobond-Verbund­platten mit bemerkenswert realistischen Holzdekoren zu versehen. weiter lesen

Trockenmörtel-Kartell 2009: kein Bußgeld gegen St. Gobain Weber als maxit-Nachfolger
http://www.baulinks.de/webplugin/2015/0981.php4
Mit dem erst kürzlich veröffentlichten Beschluss vom 16. Dezember 2014 hat der Bundesgerichtshof einen Freispruch der St. Gobain Weber GmbH durch das Oberlandesgericht Düsseldorf wegen haftungs­be­frei­ender Rechtsnachfolge bestätigt. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE