Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 5.7.2015

kein Hagelschaden durch Schmelzwasser

Ein Immobilienbesitzer war im Rahmen seiner Hausratversicherung gegen Sturm- und Hagelschäden versichert. An der Gültigkeit dieser Police bestand kein Zweifel. Anders war es bei der Frage, ob der geltend gemachte Versicherungsfall überhaupt als Hagel­schaden zu betrachten sei. Es ging nämlich um folgendes Ereignis: Bei einem massiven Hagelschauer gelangten Eiskörner in einen Kellerraum. Dort schmolzen sie und zer­stör­ten dort gelagerte Haushaltsgegenstände. Die Versicherung weigerte sich daraufhin, den Schaden zu ersetzen. Mit direkter Hageleinwirkung habe das nichts mehr zu tun. Die Rechtsprechung schloss sich nach Information des Infodienstes Recht und Steuern der LBS dieser Argumentation an. Im Urteil hieß es „Schmelzwasser und Hagel sind nicht identisch, ein Nässeschaden durch Ersteres ist kein unmittelbarer Hagelschaden“.

Baulinks-Beiträge vom 5. Juli 2015

KfW verbessert zum 1.8.2015 ihr Programm „Energieeffizient Sanieren“
http://www.baulinks.de/webplugin/2015/1186.php4
Wer ein Haus oder eine Wohnung energetisch saniert, kann künftig eine bessere Förderung durch die KfW einkalkulieren. Der Höchstbetrag für Förderkredite im Programm „Energieeffizient Sanieren“ steigt von 75.000 Euro auf 100.000 Euro pro Wohneinheit. weiter lesen

De-minimis-Erklärung für Förderungen: KfW vereinfacht Anfragsverfahren für WEGs
http://www.baulinks.de/webplugin/2015/1185.php4
Die KfW hat Ihr Antragsverfahren für die Zuschussprogramme zur ener­ge­ti­schen Sanierung und dem altersgerechten Umbau in Wohnungs­eigen­tü­mer­gemeinschaften (WEG) deutlich vereinfacht. weiter lesen

Am Bau gilt selten höhere Gewalt! Aber wer haftet bei Gewitterschäden?
http://www.baulinks.de/webplugin/2015/1184.php4
Gerade im Sommer, wenn nach heißen Tagen Gewitter mit Starkregen und Sturm drohen, sollten die Bauverantwortlichen gewappnet sein. Denn solche Unwetter verursachen gerne erhebliche Schäden an unfer­tigen Neubauten oder bei Sanierungen. weiter lesen

Bauwirtschaft warnt vor Entsorgungsnotstand
http://www.baulinks.de/webplugin/2015/1183.php4
Jährlich werden von der Bauwirtschaft über 190 Mio. Tonnen minerali­scher Abfälle zur Wiederverwendung transportiert, wiederverwertet oder ent­sorgt. Laut einer Umfrage unter Mitgliedsunternehmen des HDB und des ZDB hat sich der finanzielle und bürokratische Aufwand dabei in den letz­ten Jahren „besorgniserregend erhöht“. weiter lesen

Elektronische Sicherheitstechnik übertrifft mit knapp 3,5 Mrd. Euro Umsatz die Erwartungen
http://www.baulinks.de/webplugin/2015/1182.php4
Der Markt der elektronischen Sicherheitstechnik hat sich im Jahr 2014 deutlich besser entwickelt als erwartet: Wie der ZVEI-Fachverband „Sicherheit“ meldet, stieg der Umsatz im direkten Vergleich zum Vorjahr um 7,4% auf 3,3 Mrd. Euro. weiter lesen

Viessmann übernimmt Brennstoffzellen-Spezialist Hexis zu 100 Prozent
http://www.baulinks.de/webplugin/2015/1181.php4
Nachdem Viessmann 2012 bereits 50% der Hexis AG erworben hatte, wur­de das Schweizer Unternehmen jetzt komplett übernommen. Die Viessmann Unternehmensgruppe gibt damit ein deutliches Bekenntnis zur Brenn­stoff­zellen-Technologie ab. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE