Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 9.9.2015

Abgrehte Wasserversorgung gerichtlich gestoppt

Wenn aus den Rohren kein Wasser mehr fließt, dann ist ein Wohnen nur noch einge­schränkt möglich. Denn Wasser wird ja nicht nur zur Körperpflege gebraucht, sondern auch für Toiletten und für's Kochen. Deswegen muss ein Versorger sehr gründlich überlegen, ob diese harte Maßnahme vertretbar ist - darauf weist aktuell der Info­dienst Recht und Steuern der LBS hin.

Der Fall: Ein Wasserversorger wollte die Belieferung eines Kunden einstellen. Die Begründung dafür waren Gebührenrückstände. Dem Betroffenen schien das eine übermäßig harte und unangemessene Maßnahme zu sein. Er wies darauf hin, welche elementare Bedeutung die Wasserzufuhr für das tägliche Leben habe und versuchte, vor Gericht eine einstweilige Anordnung zu erwirken, wonach das unterbleiben sollte.

Das Urteil: Die Verwaltungsrichter stellten zunächst fest, dass selbst bei einer ein­deutig vorhandenen Rechtsgrundlage das Stoppen der Wasserlieferung eine Ermes­sens­frage bleibe. Im konkreten Falle scheide dieser Schritt aber schon alleine des­we­gen aus, weil die zu Grunde liegende Forderung auf anderen Gebührenrückständen als der Frischwasserzufuhr beruhe. Solch eine Vermischung komme nicht in Frage, die Forderung müsste sich schon auf die Wasserversorgung selbst beziehen (Verwal­tungs­gericht Freiburg, Aktenzeichen 4 K 1748/14). ... Damit lässt sich gut in unsere heutigen Baulinks-Beiträge einsteigen:

Unterputz-Anschlussbox von Viega sorgt unter'm Waschtisch für Ordnung
http://www.baulinks.de/webplugin/2015/1486.php4
Die Technik unter einem Waschtisch sieht in der Regel wenig anspre­chend aus. Viega hat nun eine Unterputz-Anschlussbox auf den Markt gebracht, die Siphon und Eckventile vollständig in der Wand verschwin­den lässt, aber durch eine Abdeckplatte weiterhin zugänglich macht. weiter lesen

SanhaBox: Wie Sanha den Anschluss von Waschbecken, Heizkörpern,... erleichtert
http://www.baulinks.de/webplugin/2015/1485.php4
Mit der SanhaBox-Serie hat Sanha eine Reihe von Anschlussboxen vor­ge­stellt, die den Einbau von Duschen, Wasch- und Spültischen, Wasch­ma­schinen, Badewannen, Wasserzählern und Heizkörpern erleichtern sollen. Dazu sind die passenden Anschlüsse und Leitungen bereits in der je­wei­ligen Box fertig montiert. weiter lesen

Absicherung der Trinkwasserhygiene à la Dehoust bei Gefahr durch Rückverkeimung
http://www.baulinks.de/webplugin/2015/1484.php4
Typischerweise wird die Hydraulik einer Trinkwasseranlage so ausgelegt, dass der Verkeimung des Wassers kein Milieu geboten wird. Dabei gerät allerdings gerne die Gefahr einer retrograden Verkeimung aus dem Blick­feld - also die Kontamination der Trinkwasserverteilung rückwirkend von einer Zapfstelle ausgehend. weiter lesen

UBA-Hygieneliste als „Bewertungsgrundlage“ und die Konsequenzen daraus
http://www.baulinks.de/webplugin/2015/1483.php4
Seit dem 10. April 2015 gilt die Positivliste des Umweltbundesamtes zum Einsatz „hygienisch geeigneter metallener Werkstoffe“ für die Trink­wasser­installation in ihrer neuen Fassung als sogenannte „Bewer­tungsgrundlage“. weiter lesen

Webinar „Trinkwasserhygiene in Bestandsanlagen“ am 29.9.2015
http://www.baulinks.de/webplugin/2015/1482.php4
Gerade bestehende Trinkwasserinstallationen bergen diverse Gefahren. An­ge­fangen von alten Bleirohren, über Blindleitungen bis hin zum Filter, der noch nie eine Reinigung erfahren durfte. weiter lesen

Büro- und Gewerbebauten im Backstein-Magazin „VORteile 02/15“
http://www.baulinks.de/webplugin/2015/1481.php4
Die elfte Ausgabe des Backstein-Magazins VORteile widmet sich dem Thema „Büro- und Gewerbebauten“ und stellt Siegerprojekte des Fritz-Höger-Preises 2014 für Backstein-Architektur vor. weiter lesen

Wie Innovationen in der Raumplanung das Leben in den Städten verändern
http://www.baulinks.de/webplugin/2015/1480.php4
Am Beispiel von Fallstudien geht das Themenheft „Infor­ma­tionen zur Raum­entwicklung“ den Fragen nach, wie grundlegende Neu­orien­tie­rungen sich in der Stadt- und Regio­nalplanung durchsetzen, welche Rahmenbedingungen und Akteure es braucht und wie Neuerungen unsere Städte prägen. weiter lesen

Bauwirtschaft fordert Gleichstellung von Gebäudeenergieberatern im Handwerk
http://www.baulinks.de/webplugin/2015/1479.php4
Seit über 20 Jahren qualifizieren sich Handwerksmeister zu geprüften Ge­bäudeenergieberatern im Handwerk. „Leider wird dieses Potenzial nur un­zu­reichend genutzt,“ ärgert sich Karl-Heinz Schneider, Vorsitzender der Bun­desvereinigung Bauwirtschaft. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE