Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 15.10.2015

26,9 Mio. m³ Abwasser öffentlich geklärt - täglich

2013 wurden in den 9.307 öffentlichen Kläranlagen jeden Tag durchschnittlich 26,9 Mio. m³ Abwasser behandelt. Für das gesamte Jahr ergab das 9,8 Mrd. m³ Abwasser, teilte das Statistische Bundesamt aktuell mit. Das Abwasser bestand überwiegend aus Schmutzwasser von Haushalten und Betrieben (5,0 Mrd. m³ bzw. 51,1%)

Zu gut einem Viertel gelangte Niederschlagswasser (2,6 Mrd. m³ bzw. 26,1 %) in die öffentlichen Kläranlagen. Niederschlagswasser erreicht nur in Gebieten mit Misch­wasserkanalisation die Kläranlagen. Wird das Regenwasser getrennt vom Schmutz­was­ser in eigenen Kanälen abgeleitet, ist die Gesamtmenge des Abwassers in Kläranlagen entsprechend geringer.

Weitere 2,2 Mrd. m³ (22,8%) des behandelten Abwassers war Fremdwasser, wel­ches ungewollt -  z.B. durch undichte Kanalsysteme - in die Kanalisation eintritt und zusätzliche Kosten durch Belastungen der Kanäle und Kläranlagen verursacht. Beson­ders viel Fremdwasser wurde in Hessen verzeichnet. Mehr als ein Drittel (34,8%) des dort behandelten Abwassers war Fremdwasser. In Baden-Württemberg (29,9%) und im Saarland (29,8%) waren die Fremdwasseranteile ebenfalls überdurchschnittlich hoch.

Gut zwei Drittel (67,6 %) aller Kläranlagen verfügen neben biologischen Verfahren über zusätzliche Ausbaustufen zur Abwasserbehandlung wie zum Beispiel Stickstoff- oder Phosphorentfernung. Nur knapp jede dritte Kläranlage (31,6 %) reinigte das Abwasser über eine biologische Behandlung ohne weitere Ausbaustufen. ... Und hier kommt ein Teil des Abwassers her:

Neues Badmagazin von Duravit
http://www.baulinks.de/webplugin/2015/1670.php4
Nach rund einjähriger Entwicklung hat Duravit ein neu konzipiertes Bad­magazin vorgestellt, das authentisch vom Leben im Bad erzählen und die Bäderwelt von Duravit mit all ihren Facetten zeigen will. weiter lesen

Duschplatz-Flächenentwässerung „ACO Walk-in“ mit Rosten aus Holz-Verbundstoff
http://www.baulinks.de/webplugin/2015/1669.php4
Holz zählt zu den vielfältigsten und angenehmsten Werkstoffen im Wohn­bereich. Im Badezimmer jedoch, und speziell im Nassbereich, spielt das Naturmaterial eine eher untergeordnete Rolle. ACO bietet deshalb sein Flächenentwässerungssystem Walk-in mit Rosten aus Holz-Ver­bund­stoff an. weiter lesen

Axor One, ein interaktives Bedienelement für aufgeräumte Duschbereiche
http://www.baulinks.de/webplugin/2015/1668.php4
Axor, die Designmarke von Hansgrohe, hat mit Axor One ein interaktives Bedienelement für die Dusche vorgestellt. Es vereint die Steuerung meh­re­rer Brausenfunktionen und die Regulierung der Wassertemperatur und -menge in einem Element. weiter lesen

Dänisches Design-Duschsystem A-Pex kann Kopf- und Handbrause gleichzeitig
http://www.baulinks.de/webplugin/2015/1667.php4
Damixa hat die Designserie A-Pex um ein minimalistisches Duschsystem er­weitert. Der dänische Designer Anders Hermansen setzt dabei eine für heu­tige Verhältnisse enorm kleine Kopfbrause. Eine neu entwickelte Um­stell­funktion erlaubt aber, Kopf- und Handbrause gleichzeitig zu benutzen. weiter lesen

Kludi will mit einer „Entleerungsfunktion“ nachtropfende Duschköpfe verhindern
http://www.baulinks.de/webplugin/2015/1666.php4
Gerade hat man sich abgetrocknet und will nun die Duschkabine reini­gen - da gibt der Duschkopf überraschend sein Restwasser frei. Vor diesem Hin­tergrund hat Kludi eine „Entleerungsfunktion“ entwickelt, durch die Rest­wasser kontrolliert abgelassen werden kann. weiter lesen

Neue Monolithe von Villeroy & Boch
http://www.baulinks.de/webplugin/2015/1665.php4
Nahtlos, monolithisch, aus einem Guss: Die neuen Badewannen La Belle Excellence und Squaro Excellence von Villeroy & Boch zeichnen sich be­sonders durch ihre homogene Oberfläche aus. Zusammen mit der nahtlosen Badewanne der Kollektion Aveo New Generation bietet Ville­roy & Boch nun drei Monolith-Modelle, bei denen keine Fuge und keine Naht drückt bzw. die Optik stört. weiter lesen

Neues Abdichtungssystem von Bette als „zweite Verteidigungslinie“ im Bad
http://www.baulinks.de/webplugin/2015/1664.php4
Feuchte- und Schimmelschäden sind der Albtraum - ganz besonders im Bad. Sie treten häufig dort auf, wo Silikonfugen an Dichtigkeit verlieren. Dichtsysteme wie das neue BetteDichtsystem können dabei helfen, diese Schwachstelle abzusichern. weiter lesen

Roto übernimmt Dichtprofile-Spezialisten Deventer
http://www.baulinks.de/webplugin/2015/1663.php4
Die Roto Frank AG will ihre fenster- und türtechnologische Kompetenz weiter ausbauen und zum 1.1.2016 die Deventer-Gruppe erwerben. Deven­ter gilt als Spezialist für TPE-Dichtprofile für Fenster, Türen, Tore, Zargen und Verglasungen. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE