Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 8.11.2015

Anteil Erneuerbarer Energien am Stromverbrauch voraussichtlich 33%

Die Erneuerbaren Energien werden 2015 voraussichtlich rund 33% des Bruttostrom­ver­brauchs in Deutschland decken. Zu diesem Ergebnis kommen das Zentrum für Son­nen­energie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg (ZSW) und der Bundes­ver­band der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) in einer ersten Schätzung. Demnach könnten rund 193 Milliarden Kilowattstunden (Mrd. kWh) Strom aus Sonne, Wind und anderen regenerativen Quellen bis zum Jahresende erzeugt werden. Das ist rund ein Fünftel mehr als im Vorjahr: 2014 lag der Anteil der Er­neu­erbaren Energien mit 161 Mrd. kWh noch bei rund 27 Prozent des Bruttostromverbrauchs.

Deutliche Zuwächse verzeichnen ZSW und BDEW vor allem bei der Stromerzeugung aus Windkraft und Photovoltaik: Am 31. Oktober 2015 lag der Anteil der Erzeugung aus Windenergieanlagen mit 63 Mrd. kWh bereits um 47 Prozent über dem Wert des gleichen Zeitraums im Jahr 2014. Trotz des moderaten Zubaus an Solaranlagen im Jahr 2015 produzierten diese in den ersten zehn Monaten mit 35 Mrd. kWh so viel Strom wie im gesamten Vorjahr. Für die Berechnung des voraussichtlichen Anteils der Er­neu­er­baren Energien am Gesamtstromverbrauch des Jahres 2015 wurden für November und Dezember die für diese Jahreszeit durchschnittlichen witterungsbedingten Er­zeu­gungswerte angenommen. Gerade im Bereich der Windenergie kann es jedoch zu Abweichungen von der aktuellen Schätzung kommen. ... Gerade auch die Ab­wei­chun­gen, die Unregelmäßigkeiten von Wind und Sonne sollten doch die weitere Förderung von Strom­speichern befeuern - aber man will sie wohl abschaffen:

Speicher-Förderstopp nach nur drei Jahren?
http://www.baulinks.de/webplugin/2015/1777.php4
Das Bundeswirtschaftsministerium will das Förderprogramm für Solar­strom­speicher zum Jahresende abschaffen - dies lässt ein Schreiben an den Wirtschaftsausschuss erwarten. Das enttäuscht den BSW Solar, der sich sicher ist, dass „der weitere Erfolg der Energiewende auf den Ausbau von Speichern dringend angewiesen ist.“ weiter lesen

Baugeldzinsen für bonitätsstarke Immobilienkäufer bei Bestanbietern unter 1,5%
http://www.baulinks.de/webplugin/2015/1778.php4
Zehnjährige Darlehen kosten im November 2015 rund 0,4 Prozentpunkte weniger als im Sommer. Gemäß einer Interhyp-Auswertung erhalten bo­ni­tätsstarke Immobilienkäufer bei den günstigsten Anbietern momentan Baugeld für unter 1,5% pro Jahr. weiter lesen

Bundesweit: „Tage des Passivhauses“ vom 13. bis 15. November 2015
http://www.baulinks.de/webplugin/2015/1776.php4
Wer aus erster Hand erfahren möchte, wie Passivhäuser funktioniert, hat vom 13. bis 15. November die Chance: An den bundesweiten „Ta­gen des Passivhauses“ wollen Experten zeigen, wie es funktioniert, und hunderte Passivhaus-Bewohner ihre Erfahrungen weitergeben. weiter lesen

Nearly Zero Energy Buildings: Aufruf zur kostenfreien berufsbegleitenden Weiterbildung
http://www.baulinks.de/webplugin/2015/1775.php4
Im Dezember 2015 startet europaweit im Rahmen des EU-Projekt MEnS eine Reihe von kostenfreien berufsbegleitenden Weiterbildungs­maß­nah­men auf universitärem Niveau zum Thema iedrigstenergiegebäude / Near­ly Zero Energy Buildings (NZEB). weiter lesen

„façade 2015“ widmet sich am 27.11.2015 in Detmold der Bedeutung digitaler Werkzeuge
http://www.baulinks.de/webplugin/2015/1774.php4
Die Konferenz „facade 2015“ an der Hochschule Ostwestfalen-Lippe steht in diesem Jahr unter dem Thema „Computational Optimisation“. Interna­tio­nale Referenten werden laut Agenda über die Bedeutung digitaler Werk­zeuge und ihren Einfluss auf Gestaltung, Fabrikation und Nutzung der Fas­sade sprechen. weiter lesen

MATI: Mensch - Architektur - Technik - Interaktion für demografische Nachhaltigkeit
http://www.baulinks.de/webplugin/2015/1773.php4
Dieses Buch gibt allen Akteuren, die sich mit der Planung demografisch nachhal­tiger Gebäude sowie mit alltagsunterstützender Technik (AAL – Ambient Assisted Living) befassen, einen Überblick über den derzeitigen Stand der Forschung. weiter lesen

IsoBouw GmbH schließt Werk in Hermeskeil
http://www.baulinks.de/webplugin/2015/1772.php4
Wie jetzt bekannt wurde, schließt Isobouw ihren Werksstandort in Her­mes­keil - dies erzwinge die Marktentwicklung seit 2011, so Christoph Nielacny, Vorsitzender der Isobouw-Geschäftsführung weiter lesen

Haas Group hat Bayerwald, Hoco und Wo&Wo verkauft
http://www.baulinks.de/webplugin/2015/1771.php4
Nach der strategischen Entscheidung in der Haas Unternehmerfamilie, sich auf das Holzbaugeschäft zu konzentrieren, hat am 29. Oktober 2015 die Adcuram Gruppe die komplette Bauelemente-Sparte von der Haas Group übernommen. weiter lesen

Wärmetechnikspezialist Solvis hat neuen Eigentümer
http://www.baulinks.de/webplugin/2015/1770.php4
Am 2. November hat die international tätige private Investorengruppe Andlinger & Company das Geschäft der Solvis GmbH & Co. KG über­nom­men. Zuvor wurde am 30.10.2015 das Insolvenzverfahren über das Vermögen der alten Solvis GmbH & Co. KG eröffnet. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE