Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 8.5.2016

Daniel Libeskind: „Hören Sie nie auf Experten!“

Berühmt ist der US-amerikanische Architekt und Stadtplaner Daniel Libeskind als der Mann, der immer wieder mit Genuss die vermeintlich ehernen Regeln der Architektur bricht: Seine Gebäude sind schroff, haben harte Kanten und spitze Winkel. Zu seinen wichtigsten Bauten gehören das Jüdische Museum in Berlin und das gigantische Wohn­projekt Reflections At Keppel Bay in Singapur. In Frankfurt findet im Mai sein Kon­zert­projekt „One Day in Life“ statt, in dem er das Erfahren von Architektur mit dem Erleben von Musik verknüpfen will.

Im Interview mit Lufthansa Exclusive (Mai-Ausgabe) spricht er über sein Projekt, bei dem Musiker in 24 Stunden 75 Konzerte an 18 Orten in Frankfurt geben - u.a. in einer fahrenden Straßenbahn, einem Schwimmbad oder einem Operationssaal. „Ich möchte Gewohnheiten verrücken! Die Besucher kommen an Orte, die ihnen zwar vertraut sind, die sie aber kaum noch bewusst wahrnehmen. Dann erklingt Musik, die dort unge­wohnt ist. Das verschiebt die Wahrnehmung.“

Ginge man nur mit Kopfhörern durch die Stadt, wäre man laut Libeskind abgeschnitten von der Welt. „Die Geräusche einer Stadt sind doch auch Musik! Zu Hause habe ich sehr gute Kopfhörer, aber ich nutze sie kaum. Wenn ich eine Sinfonie höre, und es kommt von draußen eine Feuerwehr-Sirene dazu, gehört das für mich zum Hör­erleb­nis. Man kann jede Stadt an ihrem Klang erkennen.“

Der 69-Jährige spricht auch darüber, was man sich nach vielen Berufsjahren bewahren muss: „Die größte Gefahr ist, dass man seine Naivität verliert. Als ich anfing, wusste ich nicht, wie ein Fenster gemacht wird. Also dachte ich: Warum drehe ich das nicht um drei Grad, damit man einen anderen Blick hat? Wenn man tausend Fenster ge­macht hat, gewinnt man zwar an Erfahrung, die Kreativität kann aber leiden. Experten zum Beispiel wissen alles. Man darf nicht auf sie hören!“

Zur Erinnerung: Der in Polen geborene Libeskind emigrierte nach einem Zwischen­stopp in Israel 1960 mit seinen Eltern nach New York. So plädiert er für einen solida­rischen Umgang mit den Flüchtlingen unserer Zeit und warnt vor Hochmut: „Ich war mein Leben lang Immigrant, meine Eltern auch. Wir müssen lernen, dass uns die Welt, die Stadt, in der wir leben, nicht gehört. Wir sind alle nur vorübergehend da.“

Die Konzerte finden übrigens am 21./22. Mai in Frankfurt am Main statt - siehe auch onedayinlife.org.

Baulinks-Beiträge vom 8.5. (71 Jahre nach Ende des 2. Weltkriegs)

Montag, 10:30 Uhr: Webinar zur Bemessung von Regenwasserbewirtschaftungsmaßnahmen
http://www.baulinks.de/webplugin/2016/0597.php4
Rehau stellt seinen Kunden mit der Software Rausikko 7.6 ein Werkzeug zur Bemessung und Auslegung von Regenwasserbewirt­schaftungs­an­la­gen zur Verfügung. Welche Möglichkeiten es hat und wie es funktioniert, zeigt Rehau in einem einstündigen Webinar. weiter lesen

Energieeffizienz dominiert Bautrends 2016; Flüchtlinge nur Randnotiz
http://www.baulinks.de/webplugin/2016/0596.php4
Wie 2015 steht auch dieses Jahr für jeden zweiten deutschen Architek­ten fest, dass Energieeinsparung der domminierende Branchen­trend sein wird. Daneben würden nachhaltiges Bauens und die verschärften EnEV-Anfor­de­rungen die Branche 2016 in Atem halten. weiter lesen

Comeback der Werkswohnung?
http://www.baulinks.de/webplugin/2016/0595.php4
Erste Arbeitgeber gehen beim „Kampf um die besten Köpfe“ einen neuen Weg und bieten Mitarbeitern eine Wohnung zum Job an. Das Forschungs­institut RegioKontext hat das „Comeback der Werkswoh­nung“ in der Studie „Wirtschaft macht Wohnen“ untersucht. weiter lesen

Wohneigentumsquote im Osten hat enorm aufgeholt
http://www.baulinks.de/webplugin/2016/0594.php4
Auf den ersten Blick liegen die neuen Bundesländer mit einer Wohn­eigen­tumsquote von 36% auch ein Vierteljahrhundert nach der Wieder­ver­ei­ni­gung deutlich hinter dem Westen zurück. Tatsächlich verdeckt aber der grobe Blick auf die Statistik die Erfolge bei der Annäherung des Ostens. weiter lesen

LBS-Analyse „Markt für Wohnimmobilien 2016“: Immobilienpreise ziehen weiter an
http://www.baulinks.de/webplugin/2016/0593.php4
Die Landesbausparkassen rechnen aufgrund der anhaltend hohen Nach­fra­ge auf dem deutschen Immobilienmarkt mit weiteren Preisstei­ge­rungen. Die 2015 ausgemachten Entspannungstendenzen setzen sich damit nicht fort - so das Ergebnis der aktuellen Frühjahrsumfrage unter 600 Immo­bi­lien­marktexperten von LBS und Sparkassen. weiter lesen

Landflucht: Studie zeigt, was Jugendlichen einen Verbleib in der Region erleichtern könnte
http://www.baulinks.de/webplugin/2016/0592.php4
Kein Jugendtreff, kein Bus nach 17 Uhr, kaum WLAN oder wohnortnahe Gymnasien, wenige Lehrstellen. Im Vergleich zu den Altersgenossen in der Stadt fühlt sich die Landjugend vielfach benachteiligt. Die jugend­liche Landflucht betrifft nicht nur den Osten Deutschlands, sondern hat längst struktur­schwache Gegenden im Westen erreicht. weiter lesen

Neue Broschüre mit technischen Infos über Konstruktionsvollholz und Balkenschichtholz
http://www.baulinks.de/webplugin/2016/0591.php4
Die Broschüre „Technische Informationen KVH, Duobalken, Triobalken“ der Überwachungsgemeinschaft Kon­struktionsvollholz wurde über­ar­beitet und ist downloadbar. Sie richtet sich an Architekten, Planer sowie Holzbe- und -verar­beiter. weiter lesen

Saint-Gobain Building Distribution Deutschland hat Kundenmagazin runderneuert
http://www.baulinks.de/webplugin/2016/0590.php4
Am 30. April erschien der neue SGBDD-Profireport. Das Kundenmagazin wurde einem Relaunch unterzogen und verspricht für die Zukunft ein deut­lich breiteres Themenspektrum pro Ausgabe. Die erste Neu-Aus­gabe be­schäftigt sich mit dem Themenkomplex „Baustoffe, Trends und Innova­tionen“. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE