Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 12.5.2016

letztes Bundesland

An jedem Freitag, dem 13. ist Rauchmeldertag (siehe Baulinks-Beitrag dazu). Wir nehmen das mal wieder zum Anlass, um Sie über den Stand der Rauchmelderpflicht upzudaten: Nach der Ende April beschlossenen Gesetzesänderung in Brandenburg ist Berlin nun das letzte Bundesland, in dem noch keine Rauchmelderpflicht herrscht.

„Bisher haben wir von der Politik nichts als Lippenbekenntnisse zur längst überfälligen Rauchmelderpflicht in Berlin“, meint Christian Rudolph, Vorstand bei der Initiative „Rauchmelder retten Leben“ und ergänzt: „Für die Parteien wäre jetzt der optimale Zeitpunkt, die Rauchmelderpflicht in ihre Wahl­pro­gramme zu integrieren.“ Die 18. Wahl zum Abgeordnetenhaus von Berlin findet am 18. September dieses Jahres statt.

Steigende Zahl der Brandtoten

Aktuelle Daten belegen die Dringlichkeit des Gesetzes: Allein im Jahr 2015 ist die Zahl der Brandtoten in Berlin im Vergleich zum Vorjahr um 22% von 27 auf 33 Brandtote gestiegen. „Rauchmelder hätten ihr Leben retten können. Hier ist ganz klar die Politik gefordert“, stellt Rudolph fest. Dabei ist das Thema Rauchmelderpflicht in Berlin nicht neu: Ab diesem Jahr sollte der Einbau von Rauchmeldern eigentlich verpflichtend sein. Bis heute hat der Berliner Senat jedoch das Gesetz noch nicht einmal als Entwurf vorgelegt.

Vorbild Brandenburg

Anders in Brandenburg: Hier wurde am 28. April dieses Jahres das Gesetz zur Novel­lierung der Bauordnung im Brandenburger Landtag verabschiedet. Demnach sind in Brandenburg bestehende Wohnungen bis Ende 2020 mit Rauchmeldern auszustatten. Verantwortlich für Installation und Wartung ist der Eigentümer. Der Berliner Senat hatte seinerseits bereits im April 2014 mitgeteilt, dass er sich zu den Änderungen der Landesbauordnung mit dem Land Brandenburg abgestimmt hat, u.a. über die Ver­pflich­tung zum Einbau von Rauchwarnmeldern - auch für den Wohnungsbestand. Dazu hatte der Berliner Senat für die geplante Gesetzesbestimmung auch bereits einen Wortlaut abgestimmt - der inhaltlich der jetzt nur in Brandenburg verabschiedeten Gesetzesformulierung entspricht. Berlin hingegen schweigt.

Baulinks-Beiträge vom 12.5.2016

Spülrandlose ViFresh-WCs und der ansehnliche Umgang mit WC-Duftsteinen
http://www.baulinks.de/webplugin/2016/0628.php4
Um die ansehnliche Verwendung von WC-Duftsteinen bei den eigenen spül­randlosen DirectFlush-WCs zu ermöglichen, hat Villeroy & Boch ViFresh erfunden: ViFresh-Toiletten verfügen über ein Fach hinter dem WC-Sitz für einen WC-Duftstein. weiter lesen

Hautkontaktfreies Hock-WC aus Keramik (nicht nur) für Flüchtlingsheime
http://www.baulinks.de/webplugin/2016/0627.php4
Sanitäranlagen in Flüchtlingsheimen stellen die Verantwortlichen vor ganz spezielle Herausforderungen, denn mit herkömmlichen WC-Ke­ra­miken ist es oft nicht getan: Vor allem Flüchtlinge aus islamischen Ländern nutzen nur hautkontaktfreie WCs. weiter lesen

Neues Urinalkonzept von Geberit
http://www.baulinks.de/webplugin/2016/0626.php4
Mit einem neuen Urinalsystem will Geberit ein flexibles und wirtschaftliches Produktkonzept anbieten können, das für nahezu alle Aufgaben gerüstet ist. Das Herz des neuen Systems sind die spül­rand­losen Keramiken Preda und Selva - die erste schlank und kompakt, die zweite robuster und größer. weiter lesen

Neues Duofix Wand-WC-Element vorgerüstet für behindertengerechte Nachrüstungen
http://www.baulinks.de/webplugin/2016/0625.php4
Vorausschauend geplante Badezimmer sollten sich schnell behinderten­ge­recht aufrüsten lassen. In diesem Sinne hat Geberit sein Portfolio für die Gestaltung behindertengerechter Wand-WCs um ein neues Spül­kas­ten­modul erweitert. weiter lesen

MEPAsirius: Neue WC-Betätigungsplatte mit Glasfront
http://www.baulinks.de/webplugin/2016/0624.php4
Aus drei sind vier und aus zwei sind drei geworden: Mit MEPAsirius hat die MEPA - Pauli und Menden GmbH auf den SHK Frühjahrsmessen ihre nun­mehr vierte Produktlinie für Betätigungsplatten für UP-Spülkästen vorge­stellt - die dritte mit einer Glasfront. weiter lesen

Wie Tece den Spüldruck am (spülrandlosen) WC nachträglich korrigiert
http://www.baulinks.de/webplugin/2016/0623.php4
WC-Keramiken ohne Spülrand erobern aktuell dank ihrer erhöhten Reini­gungsfreundlichkeit die hiesigen Badezimmer. Für den Fall, dass die Spü­lung nicht zufriedenstellend funktioniert, hat Tece für die eige­nen Spülkäs­ten sein Drosselset erweitert. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE