Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 23.5.2016

Sommerhitze im Büro

Nicht mehr lange ist es hin, dann stehen die Sommermonate vor der Tür, und die nächste Hitzewelle kommt bestimmt. Nach Arbeits­schutz­gesetz und Arbeits­stät­ten­verordnung müssen auch im Sommerfall bei der Arbeit Schutzmaßnahmen ergriffen werden - aber wie? Mit dem neuen Infoblatt informiert die Bun­des­anstalt für Arbeits­schutz und Arbeitsmedizin (BAuA) auf wenigen Seiten über Maßnahmen, die Arbeit­nehmern und -gebern helfen, die Arbeit in der Sommerhitze erträglich zu gestal­ten.

Ab 26°C Raumtemperatur sollten, spätestens aber ab 30°C müssen Vorkehrungen gegen die Hitze getroffen werden. Ab 35°C Innen­tem­pe­ratur gilt ein Raum als zur Arbeit gänzlich un­ge­eignet - es sei denn es werden Maßnahmen wie bei Hitzearbeit ergriffen. Unter diesem kritischen Wert jedoch können bereits lockere Kleidung und ausreichend Flüssigkeit Linderung verschaffen. Auch die konsequente Nutzung der Sonnenschutzeinrichtungen und sinnvolles Lüften - am besten vor 10 Uhr morgens - sind unerlässlich und für jeden Beschäftigten einfach umzusetzen.

Arbeitgeber können außerdem den Arbeitsalltag ihrer Mitarbeiter erleichtern, indem sie beispielsweise von Gleitzeitregelungen Gebrauch machen. So kann die Arbeit auf Zeiten gelegt werden, zu denen die Innentemperatur angenehmer ist.

Das Faltblatt „Sommerhitze im Büro - Hinweise und Tipps für die heißen Tage“ infor­miert außerdem über die relevanten Rechtsgrundlagen und gibt eine Übersicht über weitere Informationsquellen. So bietet die BAuA auf wenigen, übersichtlichen Seiten einen umfassenden Überblick, wie Arbeitgeber und Beschäftigte mit der sommerlichen Hitze am Arbeitsplatz umgehen können und sollten.

Das neue Infoblatt gibt es im Internetangebot der BAuA unter baua.de > publikationen (direkter PDF-Download). ... Unser Beitrag zum Thema sind heute Leuchten und Leuchtmittel, die vergleichsweise wenig Wärme abstrahlen - was aber nicht unbedingt für die Lichtfarbe gilt:

Vollglas-LED-Lampen im Retro-Look dank LED-Filamenten
http://www.baulinks.de/webplugin/2016/0688.php4
Energieeffizienz und Langlebigkeit sind Argumente, die den Kopf über­zeu­gen. Das Herz vieler Verbraucher hängt allerdings noch am klassi­schen Look der Glühlampe - und genau für dieses Klientel wurden Voll­glas-LED-Lampen mit Filament-Technik entwickelt. weiter lesen

Neuer Gesamtkatalog 2016 von Regiolux konventionell gedruckt und/oder digital
http://www.baulinks.de/webplugin/2016/0687.php4
Ein breites Spektrum moderner Beleuchtungslösungen zeigt der dies­jährige Gesamtkatalog „Lichtsysteme - funktional, effektvoll, effizient“ von Regio­lux auf 580 Seiten. weiter lesen

Lightment-Katalog 3.0 von Insta für 2016/2017
http://www.baulinks.de/webplugin/2016/0686.php4
Der neue Lightment-Katalog 3.0 von Insta dokumentiert die Insta Pro­dukt­welt für die Jahre 2016/2017. Design und Aufbau seines Inhalts wurden überarbeitet, um auf die Anforderungen von Planern und Archi­tekten detaillierter eingehen zu können. weiter lesen

Licht trifft aufs Internet der Dinge
http://www.baulinks.de/webplugin/2016/0685.php4
Die Vernetzung von Beleuchtungssystemen für Wohnräume, Büros, Ein­zel­händler sowie Straßen und Städte war eines der Topthemen in Frank­furt. Firmen wie Philips Lighting haben es mehrfach durchdekliniert und Syste­me, Services und Partnerschaften zur Integration von Beleuch­tun­gen in das Internet der Dinge präsentiert. weiter lesen

TÜV-Seminar: Ausschreibung und Betrieb von LED-Innenbeleuchtungsanlagen
http://www.baulinks.de/webplugin/2016/0684.php4
Worauf es bei der Ausschreibung und dem Betrieb von LED-Innenbe­leuch­tungs­anlagen ankommt, vermittelt die TÜV Rheinland Akademie. Die je­weils zweitägigen Kursmodule finden ab Juni in Köln, Nürnberg, Berlin und Hamburg statt. weiter lesen

ZVEI-Leitfaden zur LED-Beleuchtung
http://www.baulinks.de/webplugin/2016/0683.php4
LEDs sind als Lichtquelle in der Mitte der Gesellschaft angekommen. In Deutschland setzen laut Fachverband Licht im ZVEI  jede zweite Außen­leuchte im gewerblichen, industriellen und kommunalen Sektor und rund ein Drittel der Innenleuchten im genannten Bereich auf LED-Tech­nik (Stand Q1 2015). weiter lesen

Human Centric Lighting (HCL) macht sich den dritten Fotorezeptor im Auge zunutze
http://www.baulinks.de/webplugin/2016/0682.php4
Human Centric Lighting (HCL) war in Frankfurt eines der zentralen The­men im Lichtbereich. Es ging dabei sowohl um gesundheitliche, als auch um betriebs- sowie volkswirtschaftliche Aspekte von HCL. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE