Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 24.6.2016

Preisniveau in Deutschland knapp unterhalb des EU-Durchschnitts

Das Preisniveau für die privaten Konsumausgaben lag im Jahr 2015 in Deutschland um 0,2% unterhalb des Durchschnitts der (aktuell noch) 28 EU-Mitgliedstaaten. Wie das Statistische Bundesamt außerdem mitgeteilt hat, war das Preisniveau in den meisten direkten Nachbarstaatenwie schon in den vergangenen Jahren höher. Lediglich in Polen und der Tschechischen Republik waren die Lebenshaltungskosten niedriger.

Innerhalb der EU war das Preisniveau in Dänemark mit einem Abstand von +36,8% zum Durchschnitt aller 28 Mitgliedstaaten auch im Jahr 2015 am höchsten, gefolgt vom Vereinigten Königreich (+31,3%) und Irland (+22,5%). Am günstigsten innerhalb der EU war es erneut in Bulgarien: Hier mussten die Verbraucher für den Erwerb eines repräsentativen Warenkorbs weniger als halb so viel zahlen wie im Durchschnitt aller Mitgliedstaaten (–53,3%).

Bei den europäischen Staaten außerhalb der EU gab es gegenüber dem Vorjahr keine größeren Veränderungen. Die Verbraucher mussten nur in der Schweiz (+63,3%) und in Norwegen (+37,2%) - also in den beiden vermeintlichen Freihandels-Vorbildern von Ukip-Chef Nigel Farage, Ex-Bürgermeister Boris Johnson, Geert Wilders und Marine Le Pen - noch tiefer in die Tasche greifen als in Dänemark. Am unteren Ende lagen wiederum Albanien (-53,0%) und Mazedonien (-54,4%) in etwa auf dem Niveau von Bulgarien. ... Die Engländer haben gerade gezeigt, wie man sich selber rückwärtsgerichtet in den eigenen Fuß schießt (das ist zumindest unsere Ansicht). Wir sollten es ihnen hinsichtlich unseres Klimas nicht nachmachen und könnten stattdes­sen z.B. zukunfsorientiert mehr Sonne tanken:

Zum 25-jährigen Jubiläum: Gut 10% mehr Besucher auf der Intersolar und ees 2106
http://www.baulinks.de/webplugin/2016/0874.php4
Volle Hallen, perfektes Solar-Wetter sowie zufriedene Aussteller, Be­sucher und Veranstalter - so das Fazit in Kurzform von der diesjährigen Intersolar und der begleitenden ees, die zusammen 1.077 Aussteller und rund 43.000 Besucher nach München lockten. weiter lesen

KIT hat's erforscht: Photovoltaikmodule selbst bei extremer Ausrichtung wirtschaftlich
http://www.baulinks.de/webplugin/2016/0873.php4
Mehr Wirtschaftlichkeit, optimale Flächennutzung und eine leichtere Mon­tage versprechen neue Befestigungskonzepte des KIT für PV-Mo­dule. So könnten diese beispielsweise als Vordach am Hauseingang oder senkrecht an der Hauswand montiert werden. weiter lesen

Seriennaher Prototyp: Freiluft-Solarstromspeicher - wenn's im Warmen zu eng wird
http://www.baulinks.de/webplugin/2016/0872.php4
Während handelsübliche Heimspeicher in wohltemperierten Innenräu­men von Wohngebäuden installiert werden müssen, stellte das KIT auf der Intersolar/ees einen Speicher-Prototyp für die Montage in Hof, Gar­ten oder Carport vor. weiter lesen

TOP Stromspeicher 2016: Stromspeicher deutscher Anbieter erreichen Top Platzierungen
http://www.baulinks.de/webplugin/2016/0871.php4
Das Deutsche Cleantech Institut (DCTI) und EuPD Research haben einen aktuellen Vergleich von Stromspeichern durchgeführt - und zwar in den drei Kategorien Lithium-Ionen ≤ 5 kWh Bruttokapazität, Lithium-Ionen > 5 kWh Bruttokapazität sowie Blei. weiter lesen

Projekt „SafetyFirst“: Solarstrom-Heimspeicher auf dem Prüfstand
http://www.baulinks.de/webplugin/2016/0870.php4
Der Preisverfall bei Heimspeichern für Strom aus PV-Anlagen macht ihren Einsatz immer attraktiver. Jedoch fehlen zur Zeit (noch) einheit­liche und nachprüfbare Kriterien, damit auch Endkunden die Leis­tungs­fähigkeit der Ge­räte beurteilen können. weiter lesen

Monitoringbericht 2016 der RWTH Aachen: Speicherförderung hilft Energiewende
http://www.baulinks.de/webplugin/2016/0869.php4
Das Institut für Stromrichtertechnik und Elektrische Antriebe der RWTH Aachen hat neue Untersuchungsergebnisse zum Speicherför­der­pro­gramm der Bundes veröffentlicht. Demnach haben die Förderregularien einen posi­tiven Einfluss auf die Marktentwicklung gehabt. weiter lesen

Preise von Stromspeichern purzeln und jede 3. neue PV-Heimanlage bekommt einen
http://www.baulinks.de/webplugin/2016/0868.php4
Die Nachfrage nach Heimspei­chern für die 24/7-Versorgung von Ge­bäu­den mit Eigenstrom wird sich mindestens bis 2020 im Zweijahresturnus verdop­peln - zu dieser Einschätzung kommt der BSW-Solar, der inzwi­schen auch die Interes­sen zahlreicher Speicheranbieter vertritt. weiter lesen

Batterie- und Energiespeicher: Sieger des ees Awards im Rahmen der Intersolar
http://www.baulinks.de/webplugin/2016/0867.php4
Der ees Award wurde heuer zum dritten Mal im Rahmen der Fachmesse für Batterie- und Energiespeichersysteme verliehen, die aktuell zu­sam­men mit der Intersolar in München stattfindet. Die Sieger kommen aus Schweden, Korea und Deutschland. weiter lesen

ifo Geschäftsklimaindex: Baufirmen noch nie so zufrieden seit der Wiedervereinigung
http://www.baulinks.de/webplugin/2016/0866.php4
Im Bauhauptgewerbe wurde der Rekordwert des Geschäftsklimas vom Vor­monat nochmals übertroffen: Die Baufirmen waren seit der Wieder­vereini­gung noch nie so zufrieden mit ihrer Geschäftslage. Die Erwar­tun­gen trübten sich hingegen minimal ein. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE