Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 4.7.2016

Kommen tatsächlich Bleipigmente in Lacken und Farben zurück?

Bleihaltige Pigmente sind in Europa aus Lacken und Farben vollständig verschwunden. Das könnte sich ändern, denn auf Antrag einer kanadischen Firma entscheidet die EU am 6. oder 7. Juli 2016 darüber, ob bestimmte bleihaltige Pigmente wieder ver­mark­tet werden dürfen, obwohl sie krebserzeugend sind - darauf weist aus aktuellem Anlass der Verband der deutschen Lack- und Druckfarbenindustrie (VdL) hin.

Der VdL selbst hält die Zulassung dieser Pigmente für überflüssig, weil seit vielen Jah­ren ungefährliche, qualitativ her­vor­ragende Alternativen verfügbar sind. Zur Herstel­lung von Farben und Lacken dürfen Firmen in der EU seit Mai 2015 Pigmente, die gif­ti­ges Bleichromat enthalten, nur noch verwenden, wenn der Lieferant eine entspre­chen­de Zulassung besitzt. Bislang hat nur die kanadische Firma Dominion Colour Corpo­ra­tion (DCC) eine solche Zulassung für zwei Farbpigmente beantragt - nämlich auf...
  • Bleisulfochromatgelb und
  • Bleichromatmolybdatsulfatrot.
Auf Basis einer positiven Empfehlung der europäischen Chemikalienagentur ECHA unterstützt die Europäische Kommission den Zulassungsantrag, sofern bestimmte Auflagen erfüllt werden. Der REACH-Ausschuss, in dem die Mitgliedstaaten vertreten sind, entscheidet in seiner nächsten Sitzung über die Zulassung.

„Nach einhelliger Auffassung aller Experten gibt es keine Notwendigkeit, Bleipigmente in Lacken und Farben einzusetzen,“ sagt Dr. Martin Engelmann, Hauptgeschäftsführer des VdL. Er kritisierte die Behauptung des zuständigen ECHA-Gremiums, es gebe keine Alternativen zu Bleichromaten: „Tatsächlich nutzen unsere Mitgliedsunternehmen - wie im Übrigen auch DCC selbst - seit Jahren erfolgreich bleifreie Alternativen.“ Oder vermisst einer unserer Bauletter-Leser ein bestimmtes Gelb oder Rot auf dem hiesigen Farben-Markt.

„Eine Zulassung der Bleichromate in der EU stünde im Widerspruch zu den inter­na­tio­nalen Anstrengungen, auf Blei in Farben generell zu verzichten“, kritisierte Engelmann. Außerdem würde dadurch das jahrelange Engagement der Lack- und Farbenhersteller kompromittiert, Blei durch ungiftige Alternativen zu ersetzen. Er forderte die Bun­des­regierung auf, sich in dem REACH-Ausschuss gegen eine Zulassung der beiden Blei-Pigmente auszusprechen. ... Lassen hier schon CETA, das Comprehensive Economic and Trade Agreement mit Kanada, sowie TTIP, die Transatlantic Trade and Investment Partnership mit den USA, grüßen? Wir machen jetzt aber nicht weiter mit Lackschäden an der EU oder Rissen in Europa, sondern starten mit Rissen im Mauerwerk in eine Rohbau-Themenwoche:

Rissschäden an Mauerwerkskonstruktionen auf 453 Seiten mit 527 Abbildungen
http://www.baulinks.de/webplugin/2016/0936.php4
Mauerwerk ist eine der ältesten und traditions­reichsten Bauweisen. Zu­gleich hat auch hier der technologi­sche Fortschritt viele Neuerungen rund um Baustoffe und -verfahren mit sich gebracht, die es zu beherr­schen gilt. weiter lesen

Neue Broschüre zu KLB-Schalungssteinen aus Beton und Leichtbeton
http://www.baulinks.de/webplugin/2016/0935.php4
Schalungssteine aus Leichtbeton lassen sich vielfältig einsetzen. Zudem sind sie aufgrund ihrer vergleichsweise leichten Verarbeitung sowohl für Profis als auch für ambitionierte Laien interessant - wie eine neue Bro­schüre von KLB Klimaleichtblock aufzeigt. weiter lesen

Neue Broschüre zum Eurocode 6: Bemessung und Konstruktion von Ziegelmauerwerk
http://www.baulinks.de/webplugin/2016/0934.php4
Die neue Broschüre von der von der Arbeitsgemeinschaft Mauerziegel bietet einen leichten Einstieg in den Eurocode 6 für die Bemessung so­wie Konstruktion von Mauerwerksbauten und erläutert die vereinfach­ten Berechnungsmethoden. weiter lesen

Hochwärmedämmender Stengel-Mauerziegel kommt ohne Füllung aus
http://www.baulinks.de/webplugin/2016/0933.php4
Für den neuen Mauerziegel Purus PL-075 gibt das Ziegelwerk Stengel einen λ-Wert von 0,075 W/mK an. Damit könnten monolithische Außen­wand­konstruktionen erstellt werden, die ab einer Wandstärke von 36,5 cm die Anforderungen der EnEV erfüllen. weiter lesen

Unipor W07 Silvacor: Der Mauerziegel mit Holzfaser-Füllung bei Leipfinger Bader verfügbar
http://www.baulinks.de/webplugin/2016/0932.php4
Nach umfassenden Prüfungen ist der zur BAU 2015 vorgestellte Unipor Silvacor, der erste Ziegel mit dämmender Holzfaser-Füllung, nun über des Unipor-Mitgliedswerk Leipfinger Bader erhältlich. Unipor weist den Mauerziegel mit einem λ-Wert von 0,07 W/mK aus. weiter lesen

„Nachhaltiger preiswerter sozialer Wohnungsbau“ vom BV-Lb auf Basis des „Kieler Modells“
http://www.baulinks.de/webplugin/2016/0931.php4
„Nachhaltiger preiswerter sozialer Wohnungsbau“ ist das Ziel der gleich­na­mi­gen Initiative des Bundesverbandes Leichtbeton. Zusammen mit Prof. Günter Pfeifer stellt die Leichtbetonindustrie damit ein eigenes Konzept für bezahlbaren Wohnraum vor. weiter lesen

Kreisbau-Typenhaus mit 10, 14 oder 17 Wohnungen
http://www.baulinks.de/webplugin/2016/0930.php4
Mit dem Bau von Flüchtlingsunterkünften im Landkreis Heidenheim will die Kreisbau Gesellschaft Heidenheim auch beispielgebend für die Woh­nungs­wirtschaft sein. Aus ganz Baden-Württemberg bekommt Ge­schäfts­führer Wilfried Haut Anfragen von Kollegen, die erfahren möch­ten, wie Kreisbau den Kommunen helfen kann. weiter lesen

Nicht um jeden Preis: Umgang mit bundeseigenen Großprojekten
http://www.baulinks.de/webplugin/2016/0929.php4
Die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen will öffentliche Großprojekte künf­tig in „geordneteren Bahnen“ abwickeln: In einem Antrag verweist die Fraktion u.a. auf die Erfahrungen mit der Hamburger Elbphilharmonie und dem Bau des Berliner Flughafens. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE