Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 25.7.2016

ZDB fordert Wiedereinführung des Meisterbriefs

„Wir treten für den Erhalt des Meisterbriefs als Zulassungsvoraussetzung im Handwerk ein und fordern daher die Wiedereinführung des Meisterbriefs im Fliesen-, Estrichleger- sowie Betonstein- und Terrazzoherstellerhandwerk.“ Mit diesen unmissverständlichen Worten begrüßte ZDB-Hauptgeschäftsführer Felix Pakleppa die Forderung der Mittel­stands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU/CSU (MIT) nach einer Wiedereinführung der Meisterpflicht.

Pakleppa weiter: „Im Jahr 2004 trat die Änderung der Handwerksordnung in Kraft. Seither hat sich die Situation in den betroffenen Handwerken deutlich verschlechtert. Bei den Fliesenlegern beispielsweise stieg die Zahl der Betriebe von 12.000 im Jahr 2004 auf nun rd. 72.000 Betriebe an; größtenteils Ein-Mann-Betriebe oder Solo-Selbst­ständige, darunter viele aus Süd- und Osteuropa. Obwohl die Zahl der Betriebe so deutlich angestiegen ist, werden nun 50% Lehrlinge weniger ausgebildet und die Zahl der Meisterschüler ging seit 2004 sogar um rd. 80% zurück. Ohne Meister aber können auch keine jungen Menschen mehr ausgebildet werden. So gehen Kenntnisse und Fertigkeiten verloren.“

Diese Entwicklung führt Pakleppa zufolge zu erheblichen Qualitätsverlusten in den betroffenen Handwerken, den Schaden haben am Ende aber auch die Verbraucher. Da gerade viele Ein-Mann-Betriebe nicht lange auf dem Marktsind, bleiben die Bauherren auf den Kosten der Beseitigung der Schäden sitzen, die durch nicht fachgerechte Arbeiten entstanden sind.

Einfallstor für Illegales

Pakleppa weist weiter darauf hin, dass die Meisterfreiheit auch ein Einfallstor für Schein­selbstständigkeit, Illegalität und Schwarzarbeit auf deutschen Baustellen ge­wor­den ist. Denn viele Scheinselbstständige würden sich in meisterfreien Handwerken anmelden und als Ein-Mann-Betriebe auf deutschen Baustellen auftreten. „Für diese Scheinselbstständigen gelten weder der Tarif- noch der Mindestlohn, und für sie werden auch keine Sozialabgaben bezahlt. Hierdurch sind gesetzes- und tarifkonforme Betriebe und deren Arbeitnehmer in ihrer Existenz gefährdet.“

Vor diesem Hintergrund gäbe es nur einen Weg aus der Misere, nämlich die Wieder­ein­führung der Meisterpflicht in allen Bauhandwerken. Der Meisterbrief sichert eine gute und qualifizierte Ausbildung für den Nachwuchs, schützt die Verbraucher und ist gelebte Mittelstandspolitik. Daher begrüßen wir die Forderung der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU/CSU, den Meisterbrief in den zulassungsfreien Handwerken wieder einzuführen, ausdrücklich. Wir hoffen, dass diese Forderung Eingang in die Wahlprogramme für die Bundestagswahl 2017 findet“, so Pakleppa abschließend. ... Und wir bleiben am Boden - natürlich meisterlich: 

Sopro Ambiento Floor DesignFließSpachtel für individuelle Unikatböden
http://www.baulinks.de/webplugin/2016/1056.php4
Mit Ambiento Floor DesignFließSpachtel hat Sopro eine einkomponen­tige, zementäre Fließspachtelmasse auf den Markt gebracht, mit der sich deko­rative, belastbare und direkt nutzbare Unikatböden im Innen­bereich her­stellen lassen. weiter lesen

„Sikafloor Garage“: Farbige Bodenbeschichtung für Parkflächen, Hobby-, und Technikräume
http://www.baulinks.de/webplugin/2016/1055.php4
Die neue Bodenbeschichtung „Sikafloor Garage“ lanciert Sika als All­roun­der: Die zweikomponentige, wässrige Epoxidharzversiegelung lässt sich auf Beton, Zement-Estrich und abgestreuten Systemen aufbringen. weiter lesen

Aktualisiert: StoCretecs „Technische Merkblätter“ zu Betoninstandsetzung und Bodenbeschichtung
http://www.baulinks.de/webplugin/2016/1054.php4
Das Handbuch „Technische Merkblätter“ von StoCretec ist in einer aktu­ali­sierten Fassung erschienen. Die neue Auflage hat 20 Seiten dazube­kom­men und wurde vollständig überarbeitet und ist nun 740 Seiten dick. weiter lesen

Wasserdampfdiffusionsfähige und rissüberbrückende Beschichtung für WU-Beton-Bodenplatten
http://www.baulinks.de/webplugin/2016/1053.php4
Parkbauten mit einer Bodenplatte aus wasser­undurchlässigem Beton (WU-Beton) stellen Planer und Betrei­ber vor eine große Heraus­for­de­rung: Um die Dauerhaftigkeit sicherzustellen, muss das Beschich­tungs­system wider­sprüch­liche Anforderungen erfüllen. weiter lesen

Bodensysteme für Parkhäuser und Tiefgaragen: Neue Broschüre von Arturo Flooring
http://www.baulinks.de/webplugin/2016/1052.php4
Arturo, Spezialist für Kunstharzböden, hat in einer neuen Broschüre funk­tio­nale und gestalterische Lösungen zu OS8-Bodensystemen für Parkhäu­ser und Tiefgaragen zusammengestellt. weiter lesen

ifo-Geschäftsklimaindex nach dem Brexit-Votum verschlechtert
http://www.baulinks.de/webplugin/2016/1051.php4
Nach dem Brexit-Votum der Britten hat sich die Stimmung in der deut­schen Wirtschaft leicht verschlechtert. Aber im Bauhauptgewerbe blieb der Ge­schäftsklimaindikator dann doch auf Rekordkurs. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE