Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 26.7.2016

Kampf um die Windräder

Die Windkraft ist eines der emotionalsten Streitthemen unserer Zeit: politisch forciert, finanziell hochsubventioniert, getragen von weitreichenden ökonomischen und ökolo­gi­schen Erwartungen - und zugleich mit großen Ängsten besetzt.

  • Für die einen bedeutet Windkraft saubere Energie, die Atomkraft und Kohle ersetzen und unser Klima retten soll,
  • für die anderen steht sie für die rücksichtslose Zerstörung von Naturlandschaften und für Profite Einzelner auf Kosten der Allgemeinheit.
Die Dokumentation der Filmautoren Claudia Butter und Achim Reinhardt „Der Kampf um die Windräder - Die Auswüchse der Boombranche“ beleuchtet das Thema ...
  • am 1. August 2016,
  • um 21:45 Uhr
  • im Ersten.


Foto: ARD-Foto.de

Kosten für Bürger explodieren

Fast 26.000 Windräder stehen in Deutschland. Während immer mehr Windkraftanlagen gebaut werden und die Branche boomt, explodieren die Kosten für die Bürger: Rund acht Milliarden Euro an Subventionen müssen sie dieses Jahr über die EEG-Umlage allein für die Windkraft zahlen. Dabei macht der Strom aus Windkraft immer noch einen nur vergleichsweise geringen Bruchteil im Energiemix Deutschlands aus. Auch deshalb beginnt bei vielen die Stimmung zu kippen. Zunehmend formiert sich Wider­stand gegen den Hauruck-Ausbau. Anwohner klagen über ...
  • die Zerstörung der Landschaft,
  • Gefahren für die Tierwelt,
  • Licht- und Lärmbelästigung.
Trotzdem wird weiter ausgebaut, teilweise bis dicht an die Wohnbebauung oder sogar mitten in Naturparks. Denn nicht nur die Windkraftindustrie, auch andere wollen von den Subventionen profitieren. „Report Mainz“-Recherchen zeigen, dass Lokalpolitiker Flächen für Windräder ausweisen, um sich eine goldene Nase zu verdienen.

Politisch ist die Windkraft hart umkämpft. Im Juli hat der Bundestag das „Erneuerbare-Energien-Gesetz“ (EEG) reformiert. Damit sollen der weitere Ausbau gebremst und die Kosten für die Stromkunden gesenkt werden. Recherchen des ARD-Politikmagazins zeigen, wie die mächtige Windkraftlobby bis zuletzt versucht hat, Einfluss auf das Gesetz zu nehmen, um die Subventionen auch weiterhin zu erhalten. Und auch Umweltschützer stehen dabei eng an der Seite der Windkraftindustrie.

Wer kämpft wofür?

Die Dokumentation untersucht die Frontlinien des Kampfs um die Windräder und wirft ein Schlaglicht auf die Auswüchse der Boombranche. Die Autoren gehen der Frage nach, was beim Ausbau der Windkraft schief läuft, und zeigen, wie falsche Anreize und fehlgeleitete Subventionen die Akzeptanz der Energiewende aufs Spiel setzen. ... Strom müssen wir noch einigermaßen dezentral (im globalen Maßstab) erzeugen; das Geschäft mit Lampen lässt sich wiederum recht leicht nach China verkaufen - siehe ersten Artikel. Ansonsten bleiben wir auch heute noch standfest am Boden:

Osram verkauft Lampengeschäft „Ledvance“ nach China
http://www.baulinks.de/webplugin/2016/1065.php4
Der Aufsichtsrat der Osram Licht AG (Osram) hat am 26. Juli dem Ver­kauf des Lampengeschäfts für Allgemeinbeleuchtung („Ledvance“) zu­ge­stimmt. Der Kaufpreis liegt bei über 400 Mio. Euro. Darüber hinaus soll Osram in den kommenden Jahren Lizenzzahlungen für die Nutzung von Marken­rech­ten erhalten. weiter lesen

Sopro (Schnell-)Estriche im 36-seitigen Überblick
http://www.baulinks.de/webplugin/2016/1064.php4
Schnellestriche aus dem Sortiment der Sopro Bauchemie haben sich auf allen Arten von Terminbaustellen etabliert. Mit ihnen verfügen Planer und Verarbeiter über ein System, das die bauphysikalisch bedingten Warte­zei­ten bei der Erstellung von Nassestrichen entscheidend verrin­gert. weiter lesen

N 345 Form: Neue standfeste Bodenausgleichsmasse von Knauf für Spezialfälle
http://www.baulinks.de/webplugin/2016/1063.php4
Knauf hat sein Produktprogramm der Spachtel- und Ausgleichsmassen für den Boden neu aufgestellt. Dazu gehört auch die standfeste Boden­aus­gleichs­masse N 345 Form, die sich besonders für Spezialfälle wie Rampen, Schrägen oder Abtreppungen eignet. weiter lesen

Holzfaser-Dämmplatten zum Höhenausgleich im Bodenaufbau
http://www.baulinks.de/webplugin/2016/1062.php4
Duksy Board ist eine druckbelastbare Holzfaser-Dämmplatte zum Höhen­aus­gleich. Sie gibt es 8 sowie 20 mm dick und kann bis zu einer Höhe von 10 cm aufgebaut werden. Durch die Kombination von 8- und 20 mm-Plat­ten sind verschiedene Aufbauhöhen möglich. weiter lesen

Aktualisiert und ergänzt: „Fermacell Estrich-Elemente auf Fußbodenheizung“
http://www.baulinks.de/webplugin/2016/1061.php4
Die Broschüre „Fermacell Estrich-Elemente auf Fußbodenheizung“ wur­de neu aufgelegt und zugleich auf den neuesten Stand gebracht. U.a. wurde ein Verzeichnis mit Herstellern von geeigneten Fußbodenhei­zungs­systeme ergänzt. weiter lesen

Norit-Bodenkonfigurator online verfügbar
http://www.baulinks.de/webplugin/2016/1060.php4
Norit hat mit dem Norit-Bodenkonfigurator ein neues Tool online ge­stellt, das Planer wie Handwerker bei der Konfiguration eines Boden­aufbaus mit einer Norit-Fußbodenheizung und/oder einem Norit-Tro­cken­estrich unterstützt. weiter lesen

Neue Planer-Mustermappe zum AEG Thermo Boden
http://www.baulinks.de/webplugin/2016/1059.php4
AEG Haustechnik hat für Architekten und Planer eine Thermo-Boden-Mustermappe zusammengestellt. Sie ist 15 x 15 cm groß und enthält alle wichtigen Informationen zur elektrischen Fußbodentemperierung à la AEG sowie ein Musterstück. weiter lesen

TempusRock: Nicht brennbare Fußbodenheizungs­dämmung
http://www.baulinks.de/webplugin/2016/1058.php4
Die Nichtbrennbarkeit von Baustoffen wird zunehmend engagierter dis­ku­tiert. Besonders EPS steht immer wieder in der Kritik. Dieser geht Herotec gänzlich aus dem Weg und bietet mit TempusRock eine Fuß­bo­den­hei­zungs­dämmung auf mineralischer Basis an. weiter lesen

Trittschallschutz mit Drainagefunktion für Balkone und Loggien
http://www.baulinks.de/webplugin/2016/1057.php4
Heute werden Wohnungen in Mehrfamilienhäusern zu hohen Quadrat­meter­preisen verkauft und die Eigentümer/Nutzer erwarten im Prinzip eine akustische Distanz zum Nachbarn wie bei Einfamilienhäusern. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE