Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 28.8.2016

staatliche Haushaltsüberschüsse

„Statt über Steuersenkungen zu reden oder neue Sozialausgaben zu fordern, muss der Haushaltüberschuss jetzt für Inves­titionen genutzt werden. Nur über öffentliche Investitionen können wir unsere Wettbewerbsfähigkeit verbessern und private Investitionen anstoßen. Hier haben wir über zwei Jahrzehnte zu wenig getan, was sich rächt.“ So kommentierte Ende vergangener Woche der Hauptgeschäftsführer des Hauptverbandes der Deutschen Bauindustrie, RA Michael Knipper, die Meldung des statistischen Bundesamtes (DESTATIS), wonach der Staat im ersten Halbjahr 2016 einen Haushaltsüberschuss von 18,5 Mrd. Euro erzielt habe. Nehme man die Sozial­ver­sicherungen heraus, blieben für Bund, Länder und Gemeinden immer noch Über­schüs­se in Höhe von 12,6 Mrd. Euro übrig. „Finanzieller Handlungsspielraum ist also gegeben“, so Knipper, „nun muss er auch genutzt werden. Vordringlich sind aus meiner Sicht Investitionen in die Bildung, den Wohnungsbau und die kommunale Infrastruktur.“

Knipper strich heraus, dass der Bund bereits deutlich in den Verkehrssektor investiert habe. Durch den sogenannten Investitionshochlauf werde es zu einer Steigerung der Investitionen von 10,3 Mrd. Euro im Jahr 2014 auf 13,9 Mrd. im Jahr 2018 kommen. „Jetzt sind die Länder und Gemeinden am Zug, es dem Bund gleich zu tun und ebenfalls in ihre Infrastrukturen zu investieren. Durch den Haushaltsüberschuss im ersten Halbjahr 2016 stehen immerhin 3,3 Mrd. Euro zur Verfügung“, betonte Knipper. Dabei sieht er besonders die Gemeinden in der Pflicht. Nach dem aktuellen Kom­mu­nal­panel der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) bestehe ein kommunaler Inves­ti­tions­rückstand von 136 Mrd. Euro. Der Löwenanteil entfiele auf den Straßen- und Ver­kehrs­bereich (36 Mrd. Euro) sowie auf die Schulen (34 Mrd. Euro). ... Und damit leiten wir über zu den heutigen Baulinks-Beiträgen:

Halbjahresbilanz im Bauhauptgewerbe: ausgesprochen positiv
http://www.baulinks.de/webplugin/2016/1251.php4
Wie der Hauptverband der Deutschen Bauindustrie in seinem Aktuellen Zahlenbild mitteilt, meldeten die Betriebe des Bauhauptgewerbes mit 20 und mehr Beschäftigten im Juni einen Anstieg des Auftragseingangs um nominal 21,6%. weiter lesen

DBU-Fachtagung „Klimaverträglich konsumieren im Quartier“ am 8.9. (Anmeldung bis zum 1.9.)
http://www.baulinks.de/webplugin/2016/1250.php4
Die Fachtagung „Klimaverträglich konsumieren im Quartier“ der Deut­schen Bundesstiftung Umwelt richtet sich an Vertreter aus Stadtver­wal­tungen, Wohnungswirtschaft, Wissenschaft, Praxis sowie Zivilge­sell­schaft. weiter lesen

Roland Berger-Studie: Es gibt keine Alternative zur Digitalisierung. Auch nicht auf dem Bau
http://www.baulinks.de/webplugin/2016/1249.php4
Die digitale Transformation hat alle Wirtschaftsbereiche erfasst, wirkt sich auf die Wertschöpfungskette aus und verändert Ge­schäfts­mo­del­le - davon gehen 93% der Baufirmen aus. Doch bisher folgte dieser Er­kennt­nis selten ein entsprechendes Handeln weiter lesen

KfW Research: Mittelstand schöpft Potentiale der Digitalisierung nicht aus
http://www.baulinks.de/webplugin/2016/1248.php4
Laut KfW Research befindet sich der hiesige Mittelstand noch in einer frü­hen Phase der Digitalisierung. Demnach haben zwar vier von fünf kleinen und mittleren Unternehmen in den vergangenen drei Jahren Digitalisie­rungs­projekte umgesetzt; die einzelnen Vorhaben hatten jedoch meist nur einen überschaubaren Umfang. weiter lesen

Studie identifiziert Nachholbedarf im Online Category Management deutscher DIY-Händler
http://www.baulinks.de/webplugin/2016/1247.php4
Laut einer aktuellen Untersuchung von A.T. Kearney haben Digitali­sie­rung und veränderte Konsumgewohnheiten längst auch den Do-it-yourself-(DIY-)Bereich erreicht. weiter lesen

Streitlösungsordnung für das Bauwesen (SL Bau) novelliert
http://www.baulinks.de/webplugin/2016/1246.php4
Die Streitlösungsordnung für das Bauwesen (SL Bau), die der Ver­mei­dung und Beilegung von Streitigkeiten ohne Einschaltung staatlicher Gerichte im Zusammenhang mit Planungs- und Bauleistungen jeglicher Art dient, wurde zum 1. Juli 2016 „runderneuert“ und ermöglicht jetzt 5 Streit­lö­sungs­ver­fahren. weiter lesen

Uponor Expertenforum 2016 sieben Mal bundesweit zur Trinkwasserhygiene
http://www.baulinks.de/webplugin/2016/1245.php4
Die Trinkwasserhygiene steht im Mittelpunkt des Uponor Experten­fo­rums 2016. Bei sieben Veranstaltungen wollen Experten über die nachhaltige und regelkonforme Planung, Ausführung und Kontrolle von Trinkwasser­instal­lationen informieren. weiter lesen

Thermo Jute: Vom Jutesack zum Naturdämmstoff mit 0,038 W/mK
http://www.baulinks.de/webplugin/2016/1244.php4
Jutesäcke für den Import von Kakao- und Kaffeebohnen werden in der Regel nach nur einmaliger Verwendung vernichtet. Das bayerische Unternehmen Thermo Natur hat nun zusammen mit Ritter Sport eine Upcycling-Methode entwickelt. weiter lesen

Jahrbuch Bauwerksbegrünung thematisiert 2016 erstmals auch Innenraumbegrünung
http://www.baulinks.de/webplugin/2016/1243.php4
In dem „Jahrbuch Bauwerksbegrünung 2016“ finden sich Kurzfassungen der Vorträge des 14. FBB-Gründachsymposiums 2016 und des 9. FBB-Fas­sa­den­begrünungssymposiums 2016 - ergänzt durch einige Beiträge des FBB-Symposiums Gebäudebegrünung 2016. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE