Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 31.8.2016

„Kritik an Ceta und TTIP zeugt von Realitätsverweigerung“

Ganz viele Menschen sind gegen Ceta und TTIP. Auch wir fragen uns, ob diese Freihandelsabkommen nicht mehr Probleme mit sich bringen, als dass sie Sinnvolles schaffen. Könnte z.B. die EU dann noch Firmen wie Apple so ohne Weiteres auf 13 Milliarden Euro Steuernachzahlung verdonnern? Auch wenn es nur symbolisch sein soll, um in Sachen Luxleaks Aktivitäten verweisen zu können? Wenn es jetzt schon TTIP gäbe, dürfte Apple vielleicht Irland und die EU auf xxx Mrd. Euro verklagen - wegen Rufschädigung, Vorspiegelung falscher Steuerregeln, nachträglich geänderter Spielregeln und den daraus resultierenden, hypothetisch entgangenen Gewinnen ... Wir wissen es nicht! Aber allein das bereitet schon ein ungutes Gefühl. Vielleicht ist ja doch „nur“ die Kommunikation dilettantisch?! Und machen wir uns nichts vor: Die meisten Abkommen überhaupt, in denen Schiedsgerichte eine Rolle spielen, hat Deutschland als „Exportweltmeister“ mit „Dritte-Welt“-Ländern.

Für den Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA) beispielsweise „zeugt die Kritik an Ceta und TTIP von Realitätsverweigerung“. VDMA-Hauptgeschäftsführer Thilo Brodtmann erklärte unlängst: „Die Gegner von Ceta und TTIP weigern sich hart­näckig, die Realität wahrzunehmen. Denn aus dem Ceta-Vertragstext, der auch als Blaupause für TTIP gelten soll, geht eindeutig hervor, dass weder soziale noch öko­lo­gi­sche Standards in Frage gestellt werden.  Die beiden geplanten Abkommen sind allerdings auch nicht dazu da, neue weitreichende soziale oder ökologische Standards in den beteiligten Staaten zu implementieren. Was Ceta und TTIP dagegen in Aussicht stellen, sind mehr Wohlstand und mehr Arbeitsplatzsicherheit. Die Gewerkschaften sollten sich deshalb fragen, ob es tatsächlich im Interesse ihrer Mitglieder ist, wenn sie gemeinsam mit Freihandelsgegnern auf die Straße gehen.“   

Dass man die Globalisierung nicht zurückdrehen kann, ist klar. Aufs Internet will auch niemand mehr verzichten. Die Welt verändert sich, und die „gute alte (heimelige) Zeit“ ist nicht wiederherstellbar! Aber schon Kinder wissen: „Wer flüstert, der lügt.“ Und aus unserer Beobachtung wird hier viel zu viel geflüstert - bzw. hinter verschlossenen Türen geheim verhandelt; und das ist so oder so nicht gut für die Gesellschaft. Schließlich geht es um die Zukunft - und eine hoffentlich „gute neue und optimistische Zeit“.

Baulinks-Beiträge vom 31. August 2016

Wird Holz das neue Fensterglas - mit Vorteilen für's Raumklima?
http://www.baulinks.de/webplugin/2016/1277.php4
Ingenieure der Uni Maryland haben eine Studie veröffentlicht, derzu­folge transparentes Holz besser für das Raumklima sei als übliches Glas, denn es lasse im Vergleich viel weniger Hitze, aber fast so viel Licht passieren. weiter lesen

Aktives Glas mit eingebauten LEDs für leuchtende Glasfassaden
http://www.baulinks.de/webplugin/2016/1276.php4
Mit „Glassiled“ bietet AGC Glass Europe ein Isolierglas-System mit inte­grier­ten monochromen oder RGB-LEDs an, die über einen transparenten Leitfilm mit Strom versorgt werden. Das Glas wird für jedes Bauprojekt individuell angefertigt. weiter lesen

BIRDprotect: Attraktiver Vogelschutzglas à la Glas Trösch
http://www.baulinks.de/webplugin/2016/1275.php4
Mit dem Silverstar BIRDprotect hat Glas Trösch in Zusammenarbeit mit der Schweizerischen Vogelwarte Sempach ein Flachglas entwickelt, das den Vogelschlag deutlich eindämmen soll und zudem flexible gestal­te­rische Lösungen ermöglicht. weiter lesen

Die erste streichbare Hybrid-Fensterfolie kommt von Tremco Illbruck
http://www.baulinks.de/webplugin/2016/1274.php4
Tremco Illbruck hat mit illbruck SP925 die erste „streichbare Fenster­folie“ vorgestellt. Das Produkt für knifflige Einbausituationen soll sich vielseitig verarbeiten lassen und rasch eine luft- und wasserdichte Membran bilden. weiter lesen

Erstes Passivhauszertifikat für ein Fugendichtband
http://www.baulinks.de/webplugin/2016/1273.php4
Mit dem ISO-Bloco One wurde erstmals einem Fugendichtband das Zerti­fikat „Zerti­fi­zierte Passivhaus-Komponente“ in der Kategorie „Luft­dicht­heits-Systeme/Fensteranschluss“ verliehen. Das soll vor allem den hervor­ra­genden Luftdichtheitswerten des Multifunktionsfugen­dicht­band zu verdanken sein. weiter lesen

Winframer-Vorwandmontagesystem RC 3-einbruchhemmend und absturzsicher
http://www.baulinks.de/webplugin/2016/1272.php4
Das Vorwandmontagesystem ISO-TOP Winframer von ISO-Chemie hat bei entsprechenden Prüfungen seine Stabilität gegenüber mechanischen Belastungen bewiesen und RC 3 sowie Kategorie C gemäß TRAV 2003-01 erreicht. weiter lesen

Neu und doch bekannt: „German Windows“ aus dem Münsterland
http://www.baulinks.de/webplugin/2016/1271.php4
Wie bereits angekündigt steht bei der Athleticos Unternehmensgruppe ein großer Wandel ins Haus: Ab dem 1. September firmiert das Unter­nehmen aus Südlohn-Oeding unter dem Namen „German Windows“. weiter lesen

ifo Geschäftsklima deutlich eingetrübt - allerdings nicht im Bauhauptgewerbe
http://www.baulinks.de/webplugin/2016/1270.php4
Nur im Bauhauptgewerbe blieb der Geschäftsklimaindex unverändert auf Rekordniveau: Zwar wurden die weiterhin sehr guten Einschät­zun­gen zur aktuellen Lage etwas zurückgenommen, gleichwohl blickten die Baufirmen leicht optimistischer auf die nächsten Monate. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE