Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 15.9.2016

10 Tipps zum Glasrecycling

Am Samstag (17. September) ist Glasrecyclingtag. Ein guter Zeitpunkt, z.B. Zuhause und/oder in der Büroküche mal wieder Platz zu schaffen und gleichzeitig etwas Gutes für die Umwelt zu tun. Doch wohin eigentlich mit dem leeren Gurkenglas oder dem teuren aber nun gesprungenen Weinglas?
  • Das Gurkenglas ist ganz einfach: Das kommt ins weiße Altglas.
  • Das edle Weinglas aus Kristall allerdings nicht. Das muss in den Restmüll.
Zwar gehören die Deutschen zu den Spitzenreitern im Altglas-Sammeln, nicht immer ist jedoch klar, was in den Container darf oder was nicht und wohin die blaue Flasche gehört. Pünktlich zum bundesweit ersten Glasrecyclingtag, der unter der Schirm­herr­schaft von Bundesministerin Dr. Barbara Hendricks stattfindet, hat die Initiative der Glasrecycler 10 Tipps zur richtigen Altglasentsorgung zusammengestellt:
  1. Ins Altglas dürfen entleerte Glasverpackungen für Lebensmittel, pharma­zeu­tische und kosmetische Glasbehälter, Medizinfläschchen (nicht aus dem Labor) oder Cremetiegel aus Glas.
  2. Weißes Glas gehört in den Weißglascontainer, braunes in den Braunglas- und grünes in den Grünglascontainer.
  3. Blaues oder andersfarbiges Glas gehört immer in den Grünglascontainer.
  4. In den Altglascontainer dürfen keine Trinkgläser. Sie haben eine andere Zusammensetzung.
  5. Porzellan, Steingut oder Fensterglas haben nichts im Altglascontainer zu suchen, sondern sollten im Restmüll entsorgt werden.
  6. Energiesparlampen und jede Form von Leuchtmitteln sind Rest- oder sogar Sondermüll und kein Altglas.
  7. Deckel können, müssen aber nicht abgeschraubt werden. Spezielle Maschinen filtern sie heraus.
  8. Keine vollen Glasverpackungen in den Container werfen, Reste auf jeden Fall vorher entsorgen.
  9. Bitte nicht spülen! Altglas muss nicht sauber im Container landen. Auch das schont die Umwelt.
  10. Und ganz allgemein: Was nicht durch die Öffnung passt, gehört nicht in den Altglascontainer.
Wer diese Regeln beachtet, leistet einen wichtigen Beitrag zum Umwelt- und Klima­schutz und schont die natürlichen Ressourcen. Denn neue Glasflaschen bestehen durchschnittlich aus 60% Altglasscherben, bei grünen Glasflaschen liegt dieser Anteil sogar bei 90%.

Mitmachen und gewinnen!

Im Rahmen des Glasrecyclingtags soll Glasrecycling belohnt werden: Jeder, der sich bis zum 25. September 2016 mit seinem Altglas am Container fotografiert und das Bild an info@was-passt-ins-altglas.de schickt, gewinnt mit ein bisschen Glück eine Reise für zwei Personen nach London, inklusive Flug, zwei Übernachtungen in einem 4-Sterne-Hotel und einer einzigartigen Aussicht von der Aussichtsplattform des gläsernen Hochhauses „The Shard“.

Zusätzlich verlost die Initiative der Glasrecycler unter allen Einsendern 30 Soulbottles, eine wiederverwendbare Glasflasche. Die Teilnahmebedingungen gibt es auf der Website unter was-passt-ins-altglas.de/downloads/teilnahmebedingungen.pdf.

Zur Erinnerung: Nächste Woche findet vom 20. bis 23. September 2016 in Düsseldorf die Glasstec, die Fachmesse für Glas, Glasmaschinen, Glasherstellung, Glasbearbeitung, statt. Bis dahin sind wir ganz grün und berichten von der GaLaBau in Nürnberg:

„Weed Control“: Unkraut mit Heißwasser drucklos wegkärchern
http://www.baulinks.de/webplugin/2016/1357.php4
Mit „Weed Control“ hat Kärcher ein Zubehör für seine Heißwasser-Hoch­druckreiniger vorgestellt, das die drucklose Ausbringung von heißem Was­ser zur Unkrautbekämpfung ermöglicht. weiter lesen

Geklinkerte Topografie: Der „Rote Platz“ von Europas ältestem Internat außerhalb Englands
http://www.baulinks.de/webplugin/2016/1356.php4
Zum 450-jährigen Jubiläum hat das Internat von Herlufsholm auf der däni­schen Insel Seeland eine funktionale Mitte zwischen beein­dru­cken­der Morä­nen­landschaft und historischem Umfeld erhalten. weiter lesen

Pflasterklinker: Wienerberger spielt mit Formaten und hellen, erdigen Farbtönen
http://www.baulinks.de/webplugin/2016/1355.php4
Wienerberger zeigte in Nürnberg ein breites Spektrum an Pflasterklin­kern der Marke Penter. Neben Ziegelklassikern und vergleichsweise far­benfrohen Sortierungen standen in diesem Jahr beige, hellgraue und erdige Töne im Fokus. weiter lesen

Vios: Neue Pflasterlinie von KANN mit feinkörniger Oberfläche aus Edelsplitten
http://www.baulinks.de/webplugin/2016/1354.php4
Bei der Gestaltung von Außenanlagen sind gerne Produkte gefragt, die seitens Oberfläche und Format dem Zeitgeist entsprechen und zugleich das Potenzial zum „Modernen Klassiker“ haben. Dieser Vorgabe will KANN mit einer neuen Gestaltungslinie gerecht werden. weiter lesen

Vielstaboptik für Betonpflasterflächen im großen Maßstab à la Kronimus
http://www.baulinks.de/webplugin/2016/1353.php4
Mit vier neuen Steinformaten zwischen 55 x 16,7 cm und 65 x 25 cm erweitert Kronimus sein Barretto-Sortiment um eine vergleichsweise großformatige Variante. weiter lesen

Aus Bodenklassen werden Homogenbereiche: die neue Klassifizierung von Böden auf 151 Seiten
http://www.baulinks.de/webplugin/2016/1352.php4
Das Fachbuch „Homogenbereiche“ erläutert die neue Klassifizierung von Böden im Tiefbau sowie die technischen und rechtlichen Auswirkungen auf die VOB Teil C 2016. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE