Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 22.11.2016

Update: Neue Schutzhülle in Tschernobyl

In diesen Tagen wird das sogenannten „New Safe Confinement“ (NSC) über den alten „Sarkophag“ des havarierten Reaktors 4 des Atomkraftwerks in Tschernobyl gescho­ben - siehe dazu auch Baulinks-Beitrag „Neue Edelstahl-Schutzhülle für den Tscherno­byl-Reaktor“ vom 26.4.2015. Laut einer Antwort der Bundesregierung (Drucksache 18/10257) auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen werden außer­dem Technologie- und Versorgungsgebäude fertiggestellt, um anschließend die Schutz­hülle mit den Gebäuden zu verbinden. Das Projekt soll bis Ende 2017 abgeschlossen werden.

Demontierte Teile des alten Sarkophags werden der Bundesregierung zufolge in einem der Gebäude behandelt, die in Zusammenhang mit der neuen Schutzhülle entstehen. Weitere Informationen, wie die Ukraine die kontaminierten Materialien des Sarkophags entsorgen wolle, liegen der Bundesregierung nach eigenen Angaben nicht vor.

Die bisherigen Kosten für den Bau des New Safe Confinements (NSC) belaufen sich auf rund 1,5 Mrd. Euro. Zusätzlich gebe es weitere Kosten in Höhe von 625 Mio. Euro, die der Chernobyl Shelter Fund (CSF) übernehme und die für Projektmanagement und die Unterstützung der Genehmigungsbehörde verwendet würden. Laut Antwort der Bun­desregierung seien Kostensteigerungen abgesichert und Finanzierungslücken geschlos­sen worden.

Hinsichtlich des Betriebes des New Safe Confinements (NSC) gebe es keine finanzielle Vereinbarung, da nach Auffassung des Chernobyl Shelter Funds (CSF) die Ukraine für den Betrieb verantwortlich sei. Zudem weist die Bundesregierung in ihrer Antwort auf die nächste Geberversammlung am 29. November 2016 hin, bei der die Geldgeber über die finanzielle Lage und den Projektverlauf informiert würden. ... Bleiben wir beim Thema Gebäudehülle:

StoBrick: Klinker trifft WDVS und vorgehängte hinterlüftete Fassaden
http://www.baulinks.de/webplugin/2016/1689.php4
StoBrick vereint derzeit sechs Klinker-Produktlinien. Alle Klinker eignen sich für den Einsatz auf Fassadendämmsystemen oder vorgehängten hinterlüfteten Fassaden. Für StoTherm Mineral und StoTherm Vario lie­gen allgemei­ne bauaufsichtliche Zulassungen vor. weiter lesen

Erdig: Neue Sortierungen „Leeds“ und „Wales“ erweitern Hagemeister-Portfolio
http://www.baulinks.de/webplugin/2016/1688.php4
Solide und erdverbunden - so wirken die neuen Hagemeister-Sortierun­gen „Leeds“ und „Wales“. Mit den neuen Farben baut das Nottulner Klin­kerwerk seine Palette im Bereich der Brauntöne aus. weiter lesen

65 verschiedene Formsteine von Deppe Backstein-Keramik für die Bremer Landesbank
http://www.baulinks.de/webplugin/2016/1687.php4
Jenseits der heutzutage üblichen Standardfassaden ist in der histori­schen Altstadt von Bremen ein moderner Hauptsitz für die Bremer Lan­desbank entstanden, der mit seiner facettenreichen Backsteinfassade eine hohe Repräsentationskraft besitzt. weiter lesen

Naturstein trifft auf CNC-Steinmetze
http://www.baulinks.de/webplugin/2016/1686.php4
In alter Zeit waren Hammer und diverse Meißel die wichtigsten Werk­zeuge der Steinmetze - bei der Ausformung von Skulpturen ebenso wie bei der Herstellung von Oberflächenmustern und -strukturen auf Fassa­denplatten. Heute erleichtern CNC-gesteuerte Maschinen die Gestaltung von Naturstei­nen mit fast unbegrenzten Möglichkeiten. weiter lesen

Wie Schiefer-Findlinge: 3 Häuser mit 22 Eigentumswohnungen mit Bodenseeblick
http://www.baulinks.de/webplugin/2016/1685.php4
Wie riesengroße Findlinge liegen drei Wohngebäude auf einer auslau­fenden Moränenzunge am Bodensee. Ihre schrägen, wie gebrochen wirkenden Dach- und Fassadenflächen verleihen ihnen eine monoli­thi­sche Erschei­nung. weiter lesen

Aus Künstlerhand: Rockpanel-Fassade mit vorgestellten Alu-Lamellen für vorbildliche Schule
http://www.baulinks.de/webplugin/2016/1684.php4
Kopenhagen ist eine ausgesprochen attraktive Stadt. Damit dies trotz wachsender Einwohnerzahl so bleibt, wird viel Wert auf attraktive archi­tektonische Konzepte gelegt. Eines davon ist die Schule „Skolen i syd­hav­nen“, ein Vorzeigeprojekt für den modernen Schulbau. weiter lesen

Stuttgart: Ein in Faserzement gekleidetes Wohnhaus mit zwei Gesichtern
http://www.baulinks.de/webplugin/2016/1683.php4
Geschlossen und introvertiert auf der Straßenseite; nur wenige Öffnun­gen unterbrechen hier die hellgraue Fassade aus Faserzement von Eter­nit. Das Fugenbild der großformatigen Fassadentafeln trägt ebenfalls zu einem ruhi­gen Erscheinungsbild bei. Aber ... weiter lesen

Mit Wellplatten im Stile der 1960er Jahre energetisch teilsaniertes Wohnheim
http://www.baulinks.de/webplugin/2016/1682.php4
In unmittelbarer Nähe der TU Berlin und der Universität der Künste be­findet sich das Studentenwohnquartier Siegmunds Hof: Das denkmalge­schützte Gebäudeensemble gehört zu einer der bedeutendsten Siedlun­gen der Nachkriegszeit in Berlin. weiter lesen

Knauf Gips KG übernimmt den Vertrieb von Aquapanel Cement Board und „Knauf Außenwand“
http://www.baulinks.de/webplugin/2016/1681.php4
Mit Wirkung zum 1.1.2017 integriert die Knauf Gips KG den Vertrieb von zementgebundenen Aquapanel-Bauplatten inklusive der „Knauf Au­ßen­wand“ weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE