Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 23.1.2017

TV-Nutzungsgewohnheiten

​Der Fernseher bleibt das beliebteste Endgerät für Bewegtbild. Große Veränderungen sind aber bei der Nutzung des TV-Geräts zu beobachten: Zuschauer entscheiden immer stärker selbst, wann sie die gewünschten Inhalte ansehen wollen. Dies belegt eine Studie des Marktforschungsinstituts GfK, die vom Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie (ZVEI)beauftragt wurde. In einer repräsentativen Umfrage wurden im November 2016 insgesamt 2.000 Personen in Deutschland ab 14 Jahren online befragt.


Grafik vergrößern

Zu den geänderten Nutzungsgewohnheiten gehört, dass das lineare TV-Programm an Bedeutung verliert, während Inhalte aus dem Internet wichtiger werden. Smart-TVs erfüllen diese Anforderungen. Besonders beliebt sind die internetfähigen TV-Geräte - trotz Alternativen wie Tablets und Smartphones - bei den sogenannten Millenials (14-34-Jährige): Gut der Hälfte ist beim Kauf die Internetfähigkeit ihres TV-Geräts wichtig. Davon sind knapp 40% bereit, für Online-Inhalte zu bezahlen. In den deutschen Haus­halten ist bereits jeder zweite Fernseher internetfähig. Knapp 80% der Smart-TV-Nutzer haben ihr Gerät direkt mit dem Internet verbunden, um verschiedene Online-Inhalte ohne Umwege auf dem großen Bildschirm ansehen zu können. Am beliebtesten sind die Mediatheken der Sender sowie Video-on-Demand-Plattformen, die von 50 bzw. 40% der Befragten genutzt werden.

„Den Zuschauern gefällt ihre Rolle als Programmdirektor“, sagt Kai Hillebrandt, Vor­stand im Fachverband Consumer Electronics des ZVEI. „Mit dem Smart-TV hat sich die Funktion des TV-Geräts vom reinen Wiedergabegerät des linearen Fernsehprogramms zum multifunktionalen Screen gewandelt.“ Die Millenials sind dabei deutlich offener gegenüber technischen Innovationen als andere Altersgruppen.

Baulinks-Beiträge vom 23.1.2017

OC&C-Studie über das Handwerk der Zukunft ... und die Konsequenzen für Produkthersteller
http://www.baulinks.de/webplugin/2017/0102.php4
Für Hersteller und Distributoren von Baustoffen und -elementen sind Hand­werker die wichtigste unmittelbare Kundengruppe. Als Zielgruppe werden sie jedoch zunehmend zur Herausforderung. weiter lesen

Moderne Feuerstätten dürfen bei Feinstaubalarm in Stuttgart betrieben werden
http://www.baulinks.de/webplugin/2017/0101.php4
Die Landesregierung Baden-Württemberg hat bei dem geplanten Verbot von modernen Feuerstätten bzw. „Komfortöfen“ nachgebessert. Besitzer von neueren Öfen sind nun nicht mehr vom geplanten Verbot betroffen. weiter lesen

Finanztest: „Viele Flüssiggas-Kunden zahlen deutlich zu viel“
http://www.baulinks.de/webplugin/2017/0100.php4
Die meisten der rund 600.000 Haushalte, die mit Flüssiggas heizen, ha­ben den Gas-Tank von ihrem Lieferanten gemietet und sind verpflichtet, ihr Flüssiggas ausschließlich bei ihm zu kaufen. Sie müssen dabei zu­weilen Preise akzeptieren, die erheblich höher sind als die Preise, die bei einen eigenem Tank zu bezahlen wären. weiter lesen

Heizkessel, die vor 1987 eingebaut wurden, müssen jetzt ausgetauscht werden
http://www.baulinks.de/webplugin/2017/0099.php4
Die Energieeinsparverordnung (EnEV) schreibt seit 2014 vor: Nach 30 Jahren Betrieb ist für ganz viele Heizkessel Schluss. Hauseigentümer mit einer vor 1987 errichteten Heizungsanlage müssen ihren Heizkessel daher in vielen Fällen dieses Jahr erneuern lassen. weiter lesen

17% Marktwachstum machen 2016 zum Rekordjahr für Wärmepumpen
http://www.baulinks.de/webplugin/2017/0098.php4
Mit 66.500 Heizungswärmepumpen wurden 2016 mehr umweltfreundl­iche Heizungen in Deutschland abgesetzt als jemals zuvor. Mit 62.500 abgesetzten Heizungswärmepumpen war bisher 2008 das erfolgreichste Jahr für Wärmepumpen. weiter lesen

Bayerischer Ingenieurpreis für ein Verstärkungskonzept, einen Steg und regenerative Kälte
http://www.baulinks.de/webplugin/2017/0097.php4
Für ihre Ingenieurleistung wurden am 20. Januar 2017 drei bayerische Ingenieurbüros von der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau mit dem Ingenieurpreis 2017 ausgezeichnet. weiter lesen

Cemex Förderpreis Beton 2016 für Arbeit zur Dauerhaftigkeitsbemessung von Betonbauwerken
http://www.baulinks.de/webplugin/2017/0096.php4
Nach Ansicht der Wettbewerbsjury hat der Beitrag „Bemessungsregeln zur Sicherstellung der Dauerhaftigkeit XC-exponierter Stahlbetonbau­teile“ von Dr.-Ing. Stefanie Marilies von Greve-Dierfeld eine große Be­deu­tung für die künf­tige Entwicklung der Dauerhaftigkeitsbemessung. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE