Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 26.1.2017

vermutlich 82,8 Millionen Einwohner

Die Bevölkerung Deutschlands steigt aufgrund der überdurchschnittlich hohen Wande­rungsgewinne seit 2012 wieder an. Das Statistische Bundesamt geht nach einer Schät­zung derzeit davon aus, dass Ende 2016 etwa 82,8 Mio. Menschen hier gelebt haben; am Jahresende 2015 sollen es 82,2 Mio. Menschen gewesen sein. Damit würde Ende 2016 der bisherige Höchststand vom Jahresende 2002 von gut 82,5 Millionen Personen übertroffen werden.

Die Anzahl lebend geborener Kinder dürfte 2016 gegenüber dem Vorjahr leicht zuge­nommen und die Anzahl der Sterbefälle etwa auf Vorjahresniveau gelegen haben. Für 2016 wird der Schätzung nach mit 730.000 bis 770.000 Geburten und 900.000 bis 940.000 Sterbefällen sowie einem sich daraus ergebenden Geburtendefizit von etwa 150.000 bis 190.000 zu rechnen sein (2015: 188.000).

Der Saldo aus Zuzügen aus dem Ausland und Fortzügen ins Ausland wird für 2016 bei mindestens +750.000 Personen erwartet. Der Wanderungssaldo läge damit zwar deut­lich unterhalb dem Rekordergebnis des Vorjahres von +1,1 Mio., wäre allerdings ähnlich hoch wie im Jahr 1992 (+782.000).

Methodischer Hinweis: Die Schätzung für 2016 ist mit größeren Unsicherheiten behaftet als in den Vorjahren. Wegen der Umstellung der laufenden Bevölkerungs­statistiken auf ein neues Aufbereitungsverfahren liegt ein Großteil der üblicherweise verwendeten Angaben noch nicht vor. Deshalb werden sich auch Verzögerungen bei der Veröffentlichung der endgültigen Ergebnisse ergeben.

Baulinks-Beiträge vom 26.1.2017

50 Jahre Poroton
http://www.baulinks.de/webplugin/2017/0120.php4
Seit 50 Jahren hat sich Poroton der Produktion bauphysikalisch hoch­wertiger Mauerziegel verschrieben. Meilensteine in der eigenen Ge­schichte sind u.a. der porosierte Ziegel, der Planziegel sowie der perlit­verfüllte Mauerziegel. weiter lesen

Unipor meldet für 2016 deutliches Umsatzplus bei annähernd gleichem Absatz
http://www.baulinks.de/webplugin/2017/0119.php4
2016 war ein gutes Jahr für die Unipor-Ziegel-Gruppe. Wie Vorstand und Geschäftsführung auf der BAU mitgeteilt haben, lag der bereinigte Umsatz der acht Unipor-Ziegelwerke mit 105,4 Mio. Euro um 9,4% höher als 2015 (96,3 Mio.). weiter lesen

„Stein ist grün und günstiger als Holz“ - DGfM trommelt mit 3 Studien fürs Mauerwerk
http://www.baulinks.de/webplugin/2017/0118.php4
Im Fernduell mit der Holzbranche, die das „Ende der Steinzeit“ ausge­rufen hat, präsentierte die Deutsche Gesellschaft für Mauerwerksbau drei Studien, die sich unmissverständlich für das Bauen mit Mauer­stei­nen aussprechen. weiter lesen

Holzbranche ruft das „Ende der Steinzeit“ aus und wünscht sich holzbasierte Bioökonomie
http://www.baulinks.de/webplugin/2017/0117.php4
Zum vierten Mal hatten die Arbeitsgemeinschaft Rohholzverbraucher und der Deutsche Säge- und Holzindustrie Bundesverband für den 12. und 13. Januar zu ihrem gemeinsamen Branchentreff eingeladen. weiter lesen

Detail-Sammlung für das Bauen im Bestand (incl. CD)
http://www.baulinks.de/webplugin/2017/0116.php4
Besonders beim Bauen im Bestand steckt der Teufel im Detail. Die „Standard-Detail-Sammlung Bauen im Bestand“ liefert rund 250 Detail­vorlagen für typische Aufgaben bei Bestandsumbauten und unterstützt damit die sichere Detailplanung. weiter lesen

18. „baustoffmarkt-Oskar“ geht an ... Isover
http://www.baulinks.de/webplugin/2017/0114.php4
Im Rahmen der BAU 2017 wurde der 18. „baustoffmarkt-Oskar“ des Ver­lagshauses Wohlfahrt im Hilton Munich Park verliehen. Vor rund 300 gela­denen Gästen nahm Michael Wörtler, Vorstandsvorsitzender der Saint-wGobain Isover G+H AG, den baustoffmarkt-Oskar von Verleger Frank Wohl­farth und Holger Externbrink, Geschäftsführer RM Handels­medien, ent­gegen. weiter lesen

Kalte Dusche für Hersteller von Armaturen, Duschabtrennungen und Sanitärobjekten
http://www.baulinks.de/webplugin/2017/0115.php4
Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat heute (26.1.) die Rechtsmittel vieler bekannter Unternehmen, denen die Beteiligung an einem Kartell auf dem Markt für Badezimmerausstattungen zur Last gelegt wird, in der Mehrzahl der Fälle zurückgewiesen. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE