Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 14.2.2017

Arbeiten trotz Krankheit?

Ann Cathrin Bach, Absolventin der Wirtschaftspsychologie an der Hochschule Fresenius in Köln, hat im Rahmen ihrer Masterthesis eine Studie darüber präsentiert, warum Menschen trotz Krankheit zur Arbeit gehen. Damit Organisationen diesem Verhaltens­muster auf den Grund gehen und rechtzeitig geeignete Maßnahmen in die Wege leiten können, entwickelte Bach einen Fragebogen.

Winterzeit ist Krankheitszeit. Schon wieder läuft die Nase, der Hals schmerzt und man fühlt sich elend und schlapp. Soll man trotzdem zur Arbeit gehen? Oder sich doch lie­ber krankschreiben lassen? Wie reagiert der Chef? Und wer erledigt den Job? Diese Fragen haben sich schon viele Arbeitnehmer im Laufe ihrer Berufstätigkeit gestellt und sind trotz Krankheit ins Büro gegangen.

Präsentismus

In der Psychologie bezeichnet man das Erscheinen von Arbeitnehmern am Arbeitsplatz, obwohl sie krank sind und sich gesund pflegen müssten, als Präsentismus. Dass ein kranker Mitarbeiter nicht wirklich produktiv sein kann, vielleicht sogar teure Fehlent­schei­dungen trifft oder Unfälle verursachen kann, und noch dazu alle im Büro ansteckt, ist bekannt. Aber wie kann man als Arbeitgeber Präsentismus erkennen? Und wie kann man diesem Verhaltensmuster entgegenwirken?

Die vorliegende Studie „Entwicklung und Validierung eines Instruments zur Erhebung der motivationalen Komponenten von Präsentismus im Zusammenhang mit organi­sa­tionaler Gerechtigkeit“ von Ann Cathrin Bach liefert diesbezüglich neue Ansatzpunkte. Mit Hilfe des auf wissenschaftlicher Basis entwickelten kurzen Fragebogens lassen sich fünf Motive für Präsentismus identifizieren:
  • Kollegialität,
  • die Wahrung des sozialen Ansehens,
  • das Pflichtgefühl gegenüber der Arbeit selbst,
  • die Furcht vor negativen Konsequenzen und
  • Ablenkung.
Für die von Bach befragten Beschäftigten unterschiedlichster Branchen zeigte sich: Je stärker insbesondere eines der ersten drei Motive ausgeprägt ist, desto häufiger ist Präsentismus zu beobachten. Weiterhin fiel in als gerecht erlebten Organisationen die Häufigkeit von Präsentismus geringer aus. Je fairer und transparenter Vergü­tungs­struk­turen, Entscheidungsprozesse und Informationsfluss eingeschätzt wurden, desto weniger äußerten die Beschäftigten Präsentismus-Motive wie Sorge um den guten Ruf bei Vorgesetzten und Kollegen oder Furcht vor negativen Konsequenzen wie schlechte Leistungsbeurteilung oder gar Kündigung.

Für Prof. Dr. Katja Mierke, Psychologie-Professorin an der Hochschule Freseniusin Köln und Betreuerin der Masterarbeit, ist der neu konzipierte Fragebogen ein gewinn­brin­gendes Instrument. „Mithilfe der neuen Skala können sowohl Arbeitnehmervertreter als auch Arbeitgeber Motive für Präsentismus ermitteln und daraus passende Hand­lungs­mög­lichkeiten ableiten. Je nach Ergebnis können sie eher an den Werten und Normen der Belegschaft ansetzen, für mehr Personal bzw. klare Vertretungsregelungen sorgen oder einen gerechten und gesunden Führungsstil stärken“, so Mierke. Für das Unter­neh­men bedeutet dies: Mitarbeiter, die bei Krankheit eher zu Hause bleiben, sind langfristig gesünder, zufriedener und arbeiten produktiver.

Baulinks-Beiträge vom 14.2.2017

Farbige Fassadenbahn für vorgehängte hinterlüftete sowie gläserne Fassaden
http://www.baulinks.de/webplugin/2017/0258.php4
Ampack hat in München mit Ampatop F Color eine neue Fassadenbahn vorgestellt, die mit thermoplastischem Polyurethan (TPU) beschichtet ist. Sie ist in fünf Standard- sowie diversen Sonderfarben (RAL) erhält­lich. weiter lesen

Kontur FSP 1 Excellence, die neue Fassaden-Dämmplatte von Isover schafft λD von 0,030 W/mK
http://www.baulinks.de/webplugin/2017/0257.php4
Mit der neu vorgestellten Kontur FSP 1 Excellence bringt Isover eine Fassa­den-Dämmplatte auf den Markt, die mit einer Wärmeleitfähigkeit (Nenn­wert, λD) von 0,030 W/mK bzw. einem Bemessungswert der Wär­meleit­fähigkeit (λ) von 0,031 W/mK ausgewiesen ist. weiter lesen

Fixrock BWM Brandriegel Kit für vorgehängte hinterlüftete Fassaden neu von Rockwool
http://www.baulinks.de/webplugin/2017/0256.php4
Hinterlüftete Fassaden in komplett nichtbrennbarer Ausführung mit einer mineralischen Wärmedämmung bieten im Brandfall ein hohes Maß an Sicherheit. Dennoch sind ab Gebäudeklasse 4 auch bei diesen Fas­sa­den­konstruktionen Brandsperren vorzusehen. weiter lesen

SlimFort: VHF-Dämmplatte von IsoBouw, vorbereitet zur Aufnahme der Fassadenbekleidung
http://www.baulinks.de/webplugin/2017/0255.php4
Das neu vorgestellte SlimFort-Fassadensystem von IsoBouw dient der wärmebrückenfreien Dämmung und leichten Montage von vorgehängten hinterlüfteten Fassaden. Die Dämmstoffplatte besteht aus grauem EPS sowie hochfesten Konsolen mit Edelstahlprofilen. weiter lesen

Prefab invisible: Neues Befestigungssystem für Alucobond Fassadentafeln mit der Kraft von Tesa
http://www.baulinks.de/webplugin/2017/0254.php4
Mit dem neuen Befestigungssystem Prefab invisible wurde ein geklebtes Befestigungssystem für Alucobond Fassadenelemente entwickelt, das eine unsichtbare Befestigung sowie weitestgehend witterungsunabhän­gige Mon­tage ermöglicht. weiter lesen

Alucobond Façade Design öffnet Fassaden die dritte Dimension - auch bei planen Fassaden
http://www.baulinks.de/webplugin/2017/0253.php4
„Licht und Schatten enthüllen die Formen“, war eine der fundamentalen Aussagen von Le Corbusier. Durch Licht und Schatten wird die Plas­ti­zi­tät eines Baukörpers hervorgehoben, Wandstrukturen werden akzen­tuiert und Details lassen sich gezielt herausarbeiten. weiter lesen

Fibon: Sandwichpaneele basierend auf dem neuen „Biomass Balance“- Konzept der BASF
http://www.baulinks.de/webplugin/2017/0252.php4
Der niederländische BASF Kunde Falk Bouwsystemen B.V. hat auf der Bouw Beurs in Utrecht erstmals ein Sandwichelement unter dem Mar­kennamen Fibon vorgestellt, das nach dem „Biomass Balance“-Konzept der BASF her­gestellt wird. weiter lesen

„Leaf“ verspricht weniger Umweltauswirkungen und bessere Wärmedämmung bei Sandwichpaneelen
http://www.baulinks.de/webplugin/2017/0251.php4
Isopan, laut eigenen Angaben der zweitgrößte Produzent von Metall­dämm­platten für das Bauwesen weltweit, hat in München sein neues „Leaf“-Kon­zept zur Verbesserung von Sandwichpaneelen vorgestellt. Es wurde zusam­men mit Dow Polyurethanes entwickelt. weiter lesen

Frühjahrsgutachten 2017: Immobilienmärkte trotzen politischen Unsicherheiten
http://www.baulinks.de/webplugin/2017/0250.php4
In Zeiten politischer Unsicherheiten erwies sich der deutsche Immobi­lienmarkt 2016 als wichtiger Stabilitätsanker: Dies ist ein Ergebnis des aktuellen Frühjahrsgutachten der im „Rat der Immobilienweisen“ zu­sam­menge­schlos­senen Forschungsinstitute. weiter lesen

Preismissbrauchsverfahren gegen Fernwärmeversorger abgeschlossen
http://www.baulinks.de/webplugin/2017/0249.php4
Das Bundeskartellamt hat seine Verfahren gegen Fernwärmeversor­ger abgeschlossen. Hinsichtlich einer Reihe von Fernwärmever­sor­gungs­gebieten haben die Versorger Zusagen abgegeben. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE