Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 27.2.2017

Gut 43 Mio. Privathaushalte im Jahr 2035

Die Zahl der Privathaushalte wird bis 2035 weiter steigen. Das zeigt die neue Haus­haltsvorausberechnung des Statistischen Bundesamtes: Während 2015 noch 40,8 Mio. Haushalte gezählt wurden, dürfte diese Zahl bis 2035 auf 43,2 Mio. anwachsen. Zwei Faktoren werden die Entwicklung der Privathaushalte in den kom­men­den zwei Jahrzehnten entscheidend prägen:
  • Veränderungen in der Altersstruktur und Größe der Bevölkerung einerseits sowie
  • der Trend zu kleineren Haushalten andererseits.
Allein aufgrund der angenommenen Bevölkerungsentwicklung würde die Haushaltszahl im Jahr 2035 mit 41,5 Mio. um rund 760.000 höher sein als im Jahr 2015. Der Trend zu mehr Ein- oder Zweipersonenhaushalten würde zusätzlich für weitere 1,6 Mio. Haus­halte sorgen.

Die Zahl der Menschen, die in Ein- oder Zweipersonenhaushalten leben, dürfte dabei von rund 45 Mio. im Jahr 2015 auf etwa 50 Mio. im Jahr 2035 zunehmen. Knapp 26 Mio. von ihnen würden dann 60 Jahre oder älter sein. Das wären 5,5 Mio. mehr als im Jahr 2015 (20,5 Millionen 60-Jährige und Ältere).

Die Zahl der Haushalte mit drei oder mehr Mitgliedern, die vor allem aus Familien mit Kindern bestehen, wird dagegen von 2015 bis 2035 von 9,9 auf 8,8 Mio. zu­rück­gehen. Der Trend zur Abnahme der Zahl der Haushalte mit mehr als zwei Personen hat sich zwar zuletzt leicht abgeschwächt, da die Eheschließungen und Geburten gestiegen sind. Jedoch würde die Zahl der Menschen in größeren Haushalten schon allein auf­grund der Verschiebungen in der Altersstruktur der Bevölkerung voraussichtlich um 1,3 Mio. auf 35,3 Mio. sinken.

Regionale demografische Unterschiede werden sich auch auf die künftige Entwicklung der Privathaushalte auswirken. Während die Zahl der Haushalte in den westdeutschen Flächenländern von 2015 bis 2035 voraussichtlich um 7% und in den Stadtstaaten sogar um 13% steigen wird, wird sie in den ostdeutschen Flächenländern um circa 3% abnehmen.

Methodische Hinweise: Die dargestellten Ergebnisse beziehen sich auf die Haus­halts­vorausberechnung 2017. Diese liegt in zwei Varianten vor.
  • In der Trendvariante werden die langfristigen Veränderungen in der Verteilung der Bevölkerung nach Haushalten unterschiedlicher Größe fortgeschrieben.
  • Daneben wurde auch eine Status-quo-Variante berechnet, in der die Aus­gangs­verhältnisse im Haushaltsbildungsverhalten konstant gehalten wurden.
Beide Varianten spiegeln die Auswirkungen der künftigen Bevölkerungsentwicklung auf die Haushaltszahl und -struktur wider. Die Trendvariante berücksichtigt darüber hinaus die Verhaltensänderungen der Bevölkerung bei der Bildung der Privathaushalte und stellt somit ein umfassenderes Zukunftsmodell dar.

Baulinks-Beiträge vom 27.2.2017

FeuerTRUTZ weiter auf Wachstumskurs
http://www.baulinks.de/webplugin/2017/0335.php4
Seit ihrer Premiere 2011 hat sich die FeuerTRUTZ, die Fachmesse mit Kongress für vorbeugenden Brandschutz kontinuierlich entwickelt. 2017 nutzen 274 Aussteller (2016: 244) aus 14 Ländern (2016: neun) auf weiter gewachsener Fläche die Fachmesse für die Präsentation ihrer Produkte und Dienstleistungen. weiter lesen

Brandschutz-Preis 2017 für baulichen, anlagentechnischen und organisatorischen Brandschutz
http://www.baulinks.de/webplugin/2017/0334.php4
Am 22. Februar 2017 hat FeuerTRUTZ Network zum inzwischen siebten Mal den „Brandschutz des Jahres“ verliehen. Mit dieser Auszeichnung prämiert das Medienhaus alljährlich Brandschutzkonzepte sowie -pro­dukte. weiter lesen

Reform des Bauvertragsrechts nimmt nächste Hürde
http://www.baulinks.de/webplugin/2017/0333.php4
Am 15.2.2017 einigten sich die Bundestagsfraktionen auf eine Regelung der Aus- und Einbaukosten für Schäden, die aufgrund mangelhaft gelie­ferter Bauprodukte entstanden sind. Ferner verspricht die Reform des Bauvertragsrechts Bauunternehmen mehr Sicherheit bei nach­träg­li­chen Änderungen seitens des Bauherrn. weiter lesen

Konjunkturhoch bei Ingenieuren hält an
http://www.baulinks.de/webplugin/2017/0332.php4
Auch 2016 erzielten die im VBI zusammengeschlossenen unabhängig bera­tenden und planenden Ingenieurbüros Umsatz- und Renditezu­wächse, wie die aktuelle VBI-Konjunkturumfrage zeigt. Dabei seien die Renditen im Ver­gleich mit anderen hochqualifizierten Dienstleistern wei­terhin unterdurch­schnittlich. weiter lesen

Bauhauptgewerbe schließt Baujahr 2016 mit Umsatzplus von 6,3% (nominal) bzw. 4,8% (real) ab
http://www.baulinks.de/webplugin/2017/0331.php4
Das deutsche Bauhauptgewerbe erwirtschaftete 2016 einen bauge­werb­lichen Umsatz von 107 Mrd. Euro - was einem nominalen Umsatzplus von 6,3% entspricht. Aufgrund der nach wie vor moderaten Preis­stei­gerung in der Branche von 1,5%, ergibt sich ein bereinigtes/reales Umsatzwachstum von 4,8%. weiter lesen

Fertighausquote erstmals über 20%
http://www.baulinks.de/webplugin/2017/0330.php4
Laut einer neuen Studie des österreichischen Marktforschungsinstituts Interconnection ist der Umsatz für Fertigteilhäuser in Deutschland im Jahr 2016 um 15,7% gestiegen - was nicht allein dem Anstieg der Bau­branche geschuldet sei. weiter lesen

Vollständig überarbeitet: Berkefelds Produktkatalog zur Wassertechnik
http://www.baulinks.de/webplugin/2017/0329.php4
Der Berkefeld Produktkatalog 2017 wurde komplett überarbeitet und rich­tet sich an Installateure, Planer und Betreiber. Auf 226 reich illus­trierten Seiten finden sich moderne und normgerechte Angebote zur Wasserauf­bereitung. weiter lesen

Soler&Palau Ventilation Group bündelt Lüftungskompetenz von S&P und Pluggit
http://www.baulinks.de/webplugin/2017/0328.php4
Unter der neuen Dachmarke „Soler&Palau Ventilation Group - Die Lüf­tungsspezialisten“ will Soler&Palau, Hersteller von Lüftungssystemen, sein Deutschland-Geschäft stärker auf die Anforderungen des Marktes ausrich­ten. weiter lesen

Homatherm wird zu Homanit ... und bleibt als Marke für Dämmstoffe bestehen
http://www.baulinks.de/webplugin/2017/0327.php4
Homatherm, Pionier im Bereich Holzfaserdämmstoffe, soll durch ver­stärkte Marketing- und Vertriebsaktivitäten wieder erfolgreich werden. Dazu über­nimmt die neu gegründete Homanit Building Materials KG das Anlage- und Umlaufvermögen der Homatherm GmbH. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE