Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 6.3.2017

Witterung sorgte für Konjunkturdämpfer am Bau

Die Auswertung der von den Unternehmen der Bauwirtschaft an SOKA-Bau übermit­tel­ten Beitragsmeldungen hat ergeben, dass das effektive Arbeitsvolumen im Januar 2017 saisonbereinigt um 2,1% gegenüber dem Vormonat gesunken ist. Im Dezember war das Arbeitsvolumen allerdings deutlich gestiegen (+3,4%). Auch die Zahl der gewerblichen Arbeitnehmer ging zurück (-3,5%).

Für die schwächere Baukonjunktur dürfte die Witterung verantwortlich gewesen sein. So lagen die Temperaturen im Januar deutlich unter dem langjährigen Durchschnitt. Die Frühindikatoren deuten auch eine Fortsetzung der günstigen Konjunktur an. So sind die volumenmäßigen Auftragseingänge im Bauhauptgewerbe im Dezember wieder gestiegen (+0,5%), insbesondere im Wirtschaftsbau zogen die Aufträge an.

Auf eine Fortsetzung der guten Baukonjunktur deuten auch jüngste Stimmungs­um­fra­gen unter den Baubetrieben hin. Schließlich sind die Rahmenbedingungen nach wie vor günstig.
  • Die Zinsen für Hypothekenkredite sind nach Angaben der Deutschen Bundesbank zu Jahresbeginn erwartungsgemäß weiter leicht gestiegen, liegen aber immer noch deutlich unter dem Vorjahresniveau.
  • Die Industrie steigert ihre Produktion momentan kräftig; von einer zunehmenden Zahl der Betriebe geäußerte Lieferengpässe deuten darauf hin, dass die Kapa­zi­tä­ten bald ausgeweitet werden müssen, wovon der Wirtschaftsbau profitiert.
  • Auch der öffentliche Bau dürfte sich in diesem Jahr aufgrund höherer Investitionen in die Infrastruktur positiv entwickeln.
Zur Erinnerung: Der Hauptverband der Deutschen Bauindustrie und der Zentral­ver­band des Deutschen Baugewerbes erwarten für dieses Jahr einen Anstieg des Um­sat­zes im Bauhauptgewerbe um 5% - siehe Beitrag „Bauindustrie und Baugewerbe er­war­ten 5% Umsatzwachstum“ vom 10.1.2017 und weitere aktuelle Beiträge zur Bau­kon­junktur.

Baulinks-Beiträge vom 6.3.2017

Smart Entrance - Erstkontakt: Türöffnen neu gedacht
http://www.baulinks.de/webplugin/2017/0384.php4
Smart Entrance by Pollmeier verändert durch sein Touch to open-Kon­zept die Art, einen Raum zu betreten. Es kombiniert hochwertige Mechanik mit schlichter Eleganz und macht es möglich, Türen lediglich durch Berührung einer Grifffläche zu entriegeln. weiter lesen

ECO OKL Magis verspricht: keine hängenden Türklinken, Ausgleich bei unebenen Türen ...
http://www.baulinks.de/webplugin/2017/0383.php4
ECO Schulte hat die Beschlagserie ECO OKL Magis in Form und Funktion optimiert. So sollen sich z.B. herabhängende Türklinken vermeiden las­sen, und dank des „Flexlagers“ können selbst starke Unebenheiten an der Tür­ober­fläche ausgeglichen werden. weiter lesen

Maximale Reduktion: Griffwerks Frame auch für Glastüren
http://www.baulinks.de/webplugin/2017/0382.php4
Schon 2007 präsentierte Griffwerk das Beschlagskonzept Frame. Es verzichtet völlig auf Rosetten. All-in-One-Simplicity lautete der Leitge­danke mit dem Ziel, alle Funktionen in einer einzigen Form zu verdich­ten. Nun gibt es diesen Beschlag auch für Glastüren. weiter lesen

Max Bills Ulmer Griff nun auch in einem matten, tiefen Graphitschwarz
http://www.baulinks.de/webplugin/2017/0381.php4
Der von Max Bill in Zusammenarbeit mit seinem damaligen Studenten Ernst Moeckl gestaltete Ulmer Griff wurde 2013 von Griffwerk reeditiert. Und dieser weltweit einzige, durch die Bill Stiftung lizenzierte Türbe­schlag wird nun auch in Graphitschwarz aufgelegt. weiter lesen

Neue FSB-Griffprogramme von Architekten
http://www.baulinks.de/webplugin/2017/0380.php4
Architekten greifen nicht nur gerne zu Produkten von FSB, wenn es um die Ausstattung ihrer Bauten geht. Vielmehr legen ausgewählte Kory­phäen in schöner Regelmäßigkeit auch selbst Hand an und kreieren für FSB ihre Vor­stellung von einem idealen Türdrücker. weiter lesen

Türfunktionselemente mit speziellen Oberflächen und Farben auf Architektenwunsch
http://www.baulinks.de/webplugin/2017/0379.php4
Individuell angepasste Türfunktionselemente mit Oberflächen und Farb­ge­staltungen ganz nach Wunsch von Architekten und Planern bietet ab sofort Randi. weiter lesen

„Your design made by Hörmann“: Türdrücker selbst designen
http://www.baulinks.de/webplugin/2017/0378.php4
Mit einem erweiterten Programm für Türdrücker bietet Hörmann neue Mög­lichkeit an, Objekttüren mit mehr Individualität zu versehen. Planer können dazu unter der Überschrift „Your design made by Hörmann“ ihren eigenen Drücker designen und produzieren lassen. weiter lesen

Emissionsarme Türmontagen in Innenräumen à la Tremco Illbruck
http://www.baulinks.de/webplugin/2017/0377.php4
Das Sentinel Haus Institut und Tremco Illbruck erforschen gemeinsam u.a. das „Büro der Zukunft“. Ein Ergebnis ist die kombinierte An­wen­dung des Illbruck JF100 Fugenfüllers mit dem Illbruck FM790 2K-Zar­genschnellschaum bei Türmontagen in Innenräumen. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE