Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 4.4.2017

Deutsche haben immer weniger Freizeit

Noch schnell Lebensmittel einkaufen, die Wohnung putzen oder die Waschmaschine anwerfen: Der Alltag bringt zahlreiche Aufgaben und Verpflichtungen mit sich, die auch nach einem anstrengenden Arbeitstag erledigt werden wollen. Freizeit für sich, Familie und Freunde kommen da oft zu kurz. Zu diesem Ergebnis kommt der aktuelle „World Play Shortage Report“ der internationalen Hausgerätemarke Beko, für den über 10.000 Menschen in 22 Ländern befragt wurden


Grafik vergrößern

So hat es beispielsweise 2016 in Deutschland jedes zweite Elternpaar (48%) nicht ge­schafft, mit dem eigenen Kind im Park zu spielen. Unter den Befragten in Deutsch­land beklagten insbesondere Vollzeitbeschäftigte im Alter zwischen 45 und 54 Jahren feh­lende Freizeit. 38% der Befragten dieser Altersgruppe gaben an, dass sie nicht über genügend freie Zeit im Alltag verfügen. Auch der jüngeren Generation bleibt bereits immer weniger Freizeit: Am häufigsten sagte die Altersgruppe der 21-jährigen Deut­schen abendliche Freizeitaktivitäten aufgrund beruflicher Verpflichtungen ab. Sportliche Aktivitäten zählen nur für einen geringen Teil der Deutschen als Ausgleich zum Alltag. Den Umfrageergebnissen zufolge, treibt ein Drittel der deutschen Erwachsenen (33%) keinerlei Sport.

Weitere Ergebnisse auf internationaler Ebene sind:
  • Im Durchschnitt hat jede befragte Person weniger als 21 Stunden Freizeit pro Woche.
  • Frauen haben im Vergleich zu Männern drei Stunden weniger Freizeit pro Woche zur Verfügung (19 Stunden versus 22 Stunden).
  • Zwei Drittel (64%) der Befragten verbringen ihre Freizeit am liebsten mit der Familie.
  • Weitere Lieblingsbeschäftigungen sind die Entspannung zu Hause (62%) und Aktivitäten mit Freunden (46%).

Mangel an „Quality Time“

Zeynep Özbil, Head of Communications der Beko Group, kommentiert: "Der ,World Play Shortage Report‘ zeigt, inwiefern das moderne Leben unser Wohlbefinden prägt. Die Studie hebt den heutigen Mangel an sogenannter ,Quality Time‘ hervor und zeigt den negativen Einfluss eines hektischen Alltags auf unsere Freizeitaktivitäten.“ 

Baulinks-Beiträge vom 4.4.2017

34 Projekte in elf Kategorien für Deutschen Lichtdesign-Preis 2017 nominiert
http://www.baulinks.de/webplugin/2017/0538.php4
34 von 120 eingereichten Projekten wurden jetzt in elf Kategorien für den Deutschen Lichtdesign-Preis 2017 nominiert. Dabei freuen sich die Prota­gonisten über die zunehmenden Wettbewerbs-Einreichungen aus dem Aus­land. weiter lesen

BBSR-Fachzeitschrift „Informationen zur Raumentwicklung“ über Smart Cities
http://www.baulinks.de/webplugin/2017/0537.php4
Um „smart“ zu werden, rüsten viele Städte ihre technischen und digi­ta­len Infrastrukturen auf. Es mangelt dabei nicht an Herausforderungen: Klima­wandel, Verkehr, Ver- und Entsorgung,Wohnen und soziale Inte­gration sind nur einige der relevanten Schlagwörter. weiter lesen

GebäudeEnergieGesetz scheitert für diese Legislatur an Koalitionskrach
http://www.baulinks.de/webplugin/2017/0536.php4
Es gab mal den Plan, das GebäudeEnergieGesetz (GEG) zum 1. Januar 2018 in Kraft treten zu lassen. Nachdem das Gesetz seit Wochen insbe­son­dere von Abgeordneten der Unionsfraktion blockiert wurde, schei­terte es nun am 29. März 2017 im Koalitionsausschuss und ist damit für diese Legislatur gestorben. weiter lesen

Zur Umsetzung der Flächenziele für 2030 „erhebliche“ Anstrengungen erforderlich
http://www.baulinks.de/webplugin/2017/0535.php4
Die Bundesregierung sieht noch Anstrengungsbedarf, um die eigenen Flächenverbrauchsziele zu erreichen: Zwar habe sich der Flächenver­brauch auf 66 Hektar/Tag verringert, Ziel der Deutschen Nachhaltig­keitsstrategie sei es jedoch, bis 2030 die Flächenneuinanspruchnahme auf unter 30 Hektar/Tag zu drücken. weiter lesen

ARGE Baurecht empfiehlt Leistungsbeschreibung mit wenig Interpretationsspielraum
http://www.baulinks.de/webplugin/2017/0534.php4
Öffentliche Großbaustellen und private Bauvorhaben können unter­schied­licher kaum sein. Gemein ist ihnen jedoch die Leistungsbeschrei­bung als Grundlage für das Bau-Soll, also die Beschaffenheit des fer­ti­gen Objekts. weiter lesen

Baugewerbe begrüßt Einführung eines bundesweiten Wettbewerbsregisters
http://www.baulinks.de/webplugin/2017/0533.php4
Das Wettbewerbsregister soll dazu beitragen, dass öffentliche Aufträge nur an solche Unternehmen vergeben werden, die keine erheblichen Rechtsverstöße begangen haben und die im Wettbewerb fair verhalten. weiter lesen

Nemetschek Group erwartet nach Rekordjahr 2016 weiteres starkes Wachstum
http://www.baulinks.de/bausoftware/2017/0028.php4
Nach dem Rekordjahr 2016 stehen bei der Nemetschek Group auch 2017 die Zeichen auf starkes Wachstum: Das Unternehmen geht auch für das laufende Geschäftsjahr von zweistelligen Wachstumsraten bei Konzernum­satz und Konzern-EBITDA aus. weiter lesen

Nach CRH und Kingspan übernimmt Steinbacher nun Gefinex
http://www.baulinks.de/webplugin/2017/0532.php4
Die Interdämmstoff Deutschland GmbH, eine 100-prozentige Tochter der Tiroler Steinbacher Dämmstoff GmbH, übernimmt das Geschäft der Kingspan Gefinex GmbH aus Brandenburg. Gefinex sowie Steinbacher sind bekannte Hersteller von XPE-Dämmstoffen. weiter lesen

Geschäftsführer-Wechsel bei Inoutic: Francis Van Eeckhout übernimmt
http://www.baulinks.de/webplugin/2017/0531.php4
Edgar Freund legt seine Aufgaben als Geschäftsführer des Fensterprofil­herstellers Inoutic / Deceuninck zum 30. April 2017 nieder. Francis Van Eeck­hout, CEO der Muttergesellschaft Deceuninck, übernahm bereits am 24.3.2017 die Führung des Unternehmens. weiter lesen

Symbolischer Spatenstich für neues Firestone-Werk in Heinsberg-Dremmen
http://www.baulinks.de/webplugin/2017/0530.php4
Am 29. März 2017 fiel in Heinsberg der Startschuss für den ersten europäischen Werksneubau in der über 100-jährigen Geschichte von Firestone Building Products. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE