Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 5.4.2017

Barrierefreiheit auf kleinen Bahnhöfen

Das Programm „Herstellung der Barrierefreiheit kleiner Schienenverkehrsstationen“, das sich auf Stationen mit weniger als 1.000 Reisenden pro Tag bezieht, hat einen Umfang von 80 Millionen Euro. Das geht aus der Antwort der Bundesregierung (Drucksache 18/11574) auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Die Linke hervor. „Mit der Kofinanzierung durch die Bundesländer hat das Programm ein Fördervolumen von 160 Millionen Euro, und es umfasst bundesweit 132 Stationen“, heißt es in der Vorlage.

Die Bundesregierung äußert sich darin auch zu der sogenannten 1.000er-Regel, wonach auf Bahnhöfen mit weniger als 1.000 Reisenden pro Tag keine Barriere­frei­heit hergestellt werden muss. Dies sei ein befristetes Priorisierungsinstrument, um bei Umbau oder Erneuerung von Bahnhöfen sicherzustellen, dass bei begrenzt verfügbaren Mitteln die Bedarfsschwerpunkte vorrangig barrierefrei ausgestaltet werden, und um die maximale Effizienz des Mitteleinsatzes zu erzielen, heißt es. Die Regel schließe aber auch nicht aus, auch in Bahnhöfen mit einem geringeren täglichen Aufkommen als 1.000 Reisende die Barrierefreiheit herzustellen.Bei Neubauten und umfassenden Umbauten von Stationen mit geringem Reisen­den­auf­kom­men erfolge der barrierefreie Ausbau grundsätzlich ebenfalls. Die Bundes­re­gie­rung schreibt weiter: „Die sogenannte 1.000er-Regel ist kein dauerhaftes Aus­schluss­kri­te­rium für eine barrierefreie Ausgestaltung von Bahnhöfen und steht insofern auch nicht im Widerspruch zu Artikel 9 der UN Behindertenrechtskonvention.“

Baulinks-Beiträge vom 5.4.2017

IBC Heiztechnik legt GK-21 Gusskohlekessel in optimierter Version neu auf
http://www.baulinks.de/webplugin/2017/0548.php4
Nachdem IBC Heiztechnik zu Beginn des Jahres den förderfähigen Guss­pelletheizkessel IBC GK-4K 30 öko auf den Markt gebracht hat, legt das Unternehmen mit einer Neuauflage des bekannten GK-21 Kohlekessels nach. weiter lesen

Neuerscheinung „Anforderungen an bestehende Heizölverbraucheranlagen“: DWA-A 791-2
http://www.baulinks.de/webplugin/2017/0547.php4
Die Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall (DWA) hat das Arbeitsblatt „Technische Regel wassergefährdender Stoffe (TRwS) - Heizölverbraucheranlagen - Teil 2: Anforderungen an bestehende Heizölverbraucheranlagen“ veröffentlicht. weiter lesen

Auf A1 folgt A2: Rotex kündigt neuen Öl-Brennwertkessel an
http://www.baulinks.de/webplugin/2017/0546.php4
Rotex hat in Frankfurt erstmalig den modulierenden Öl-Brennwert­kes­sel A2 als Nachfolger des A1 präsentiert. Er soll ab Herbst 2017 lieferbar sein und über einen Edelstahl-Wärmetauscher verfügen, der vor allem im Sommer und in der Übergangszeit eine effizientere Warmwasser­be­reitung verspricht. weiter lesen

Viessmanns ThermProtect-Abschaltautomatik schützt jetzt auch Vakuum-Röhrenkollektoren
http://www.baulinks.de/webplugin/2017/0545.php4
Mit „ThermProtect“ bezeichnet Viessmann seine Maßnahmen, um Solar­thermie-Kollektoren vor Überhitzung zu schützen. Nach Flach­kollek­toren, die zur SHK 2016 mitgebracht wurden, hat das Unter­neh­men jetzt mit Vitosol 300-TM und 200-TM auch ThermProtect-Röh­ren­kollektoren vorgestellt. weiter lesen

Brötjes Vorschlag für eine abgestimmte Brennwert-Solar-Hybrid-Heizung
http://www.baulinks.de/webplugin/2017/0544.php4
Werden Solar-Kollektoren und Gas-Brennwerttechnik sinnvoll mit­ein­ander kombiniert, lassen sich bis zu 50% Heizkosten sparen - was in einem durchschnittlichen Einfamilienhaus rund 900 Euro Energiekosten pro Jahr entspricht. weiter lesen

Die Drei-Linien-Strategie von Buderus
http://www.baulinks.de/webplugin/2017/0543.php4
Um alle Endkundengruppen mit unterschiedlichen Anforderungen und finanziellen Möglichkeiten zu erreichen, verfolgt Buderus mit „Classic“, „Komfort“ und „Top“ eine Drei-Linien-Strategie bei Öl- und Gas-Brenn­wertkesseln. weiter lesen

Neue Brennwertgeräte von Buderus in kleineren Leistungsbereichen ab 14 kW
http://www.baulinks.de/webplugin/2017/0542.php4
Die 2015 von Buderus eingeführte Titanium-Linie wächst weiter: Mit den neuen Leistungsgrößen 14, 20 und 24 kW erweitert das Unter­neh­men den Einsatzbereich des Logamax plus GB182i, der bereits mit 35 und 42 kW erhältlich ist. weiter lesen

Buderus' Logamax plus GB192i jetzt auch selbstkalibrierend
http://www.baulinks.de/webplugin/2017/0541.php4
Nach längerer Entwicklungsphase will Buderus mit dem Logamax plus GB192i-19 CMS ein Gas-Brennwertgerät aus der Top-Baureihe mit automatischer Verbrennungsregelung neu auf den Markt bringen. weiter lesen

Quinta Ace: Kaskadierbarer Gas-Brennwertkessel à la Remeha für den Commercial-Sektor
http://www.baulinks.de/webplugin/2017/0540.php4
Remehas neuer wandhängender Quinta Ace ist kompatibel zu den Quin­ta Pro-Geräten und darüber hinaus kaskadentauglich -wodurch sich der Gas-Brennwertkessel insbesondere auch für den Commercial-Sektor empfiehlt. weiter lesen

Junkers Bosch benennt seine Gas- und Öl-Brennwertkessel um und versieht sie mit Bosch-Logo
http://www.baulinks.de/webplugin/2017/0539.php4
Junkers Bosch ordnet sein Angebot an Gas- und Öl-Brennwertkesseln neu. Die Geräte präsentieren sich jetzt in einem einheitlichen Design mit Bosch Logo. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE