Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 17.7.2017

„Handtücher wegwerfen!“ unsinnig

Im Internet kursieren viele Ratschläge zur Wäschepflege - nützliche und weniger nützliche. Ganz besonders unsinnig sei zum Beispiel der Tipp, dass man Handtücher spätestens nach drei Jahren aus hygienischen Gründen wegwerfen sollte. Das FORUM WASCHEN, eine Plattform mit über 40 Akteuren aus Behörden, Hochschulen, Gewerkschaften, Industrie, Minis­terien, NGOs, Umweltorganisationen und Verbraucher­ver­bän­den stellt deshalb klar: Richtig gewaschene Handtücher können auch nach zehn oder mehr Jahren ohne Hygieneprobleme verwendet werden. Wer bei der Wäschepflege sorgsam vorgeht, sorgt dafür, dass die Wäsche­stücke lange erhalten bleiben und eine Neuanschaffung nicht nötig ist.

Verbrauchertipps, in denen empfohlen wird, wegen möglicher gesundheitsgefährdender Keimbelastungen Handtücher grundsätzlich spätestens nach drei Jahren wegzuwerfen, halten die Experten im Forum Waschen für abwegig und unbegründet. Der Hygie­ne­zustand eines Textilstücks hängt nämlich immer vom richtigen Waschen und Trocknen ab.
  • Werden Handtücher nicht richtig gewaschen, zum Beispiel in kaltem Wasser ohne Waschmittel, dann können sie schon nach der ersten Wäsche unhy­gie­nisch sein und zur „Keimschleuder“ werden.
  • Sind alle Haushaltsmitglieder gesund, werden deren Handtücher sauber, wenn sie mindestens bei 40°C in einem Programm mit langer Waschdauer ge­wa­schen werden.
  • Treten ansteckende Erkrankungen im Haushalt auf oder wird z.B. in einem Waschsalon oder mit einer Waschmaschine in einer Gemeinschaftseinrichtung gewaschen, dann sollten 60 °C und ein bleichmittelhaltiges Waschmittel gewählt werden.
Bleichmittel entfernen farbige Verschmutzungen wie Obst-, Gemüse- oder Rot­wein­flecken. Nebenbei verringern sie bereits ab 40°C deutlich die Anzahl von Keimen (z.B. Bakterien) während des Waschprozesses.
  • Bleichmittel sind enthalten in Voll- oder Universalwaschmittel als Pulver,  Gra­nu­lat, Perlen oder Tabletten.
  • Auch Fleckensalze („Oxy-Produkte“) enthalten Bleichmittel - nämlich auf Sauerstoffbasis.
  • Flüssige Waschmittel enthalten laut FORUM WASCHEN keine Bleichmittel.
Für die Hygiene in der Waschmaschine sollte ohnehin ein- bis zweimal pro Monat bei 60°C mit einem bleichmittelhaltigen Waschmittel gewaschen werden. Zusätzlich sollten Dosierkammer und Tür der Waschmaschine nach dem Waschen zum Trocknen geöffnet sein.

Richtige Wäschepflege stellt einen der ältesten Recyclingprozesse der Kulturgeschichte dar, da durch diese der Wert der Textilien über eine lange Zeit erhalten bleibt. So wer­den unnötige Neuanschaffungen vermieden, die durch den Ressourcenverbrauch beim Herstellen die Umwelt und durch die Anschaffungskosten zusätzlich die Haushaltskasse belasten.

Baulinks-Beiträge vom 17. Juli 2017

Solarlux-Schiebefenster Cero II auch als hochtransparenter Inhouse-Raumteiler
http://www.baulinks.de/webplugin/2017/1101.php4
Ursprünglich entwickelt für den amerikanischen Markt ist das Schiebe­fenster Cero II nun auch hierzulande mit extrem flacher Bodenschiene erhältlich. Damit lässt es sich auch als bewegliche Glastrennwand ein­setzen. weiter lesen

Konfigurationstool für GEZEs Manuelles Schiebewandsystem
http://www.baulinks.de/webplugin/2017/1100.php4
Das MSW-Konfigurationstool 2.0 im GEZE-SystemShop unterstützt die Berücksichtigung von Kundenwünschen direkt im Konfigurator ohne ma­nuelle Projektierung. Dadurch können Manuelle Schiebewandsysteme (MSW-Anlagen) nun leichter projektiert werden - zumal für die Konfi­gu­ra­tion nur wenige Angaben erforderlich sind. weiter lesen

CLIP-IN: Schallschützendes Trennwandsystem mit enorm hohem Glasanteil
http://www.baulinks.de/webplugin/2017/1102.php4
Mit CLIP-IN hat Saint-Gobain Glassolutions ein multifunktionales Raum­gliederungssystem entwickelt, das sich durch eine hohe Transparenz mit gleichzeitig hohem Schallschutz auszeichnet. Mit CLIP-IN 26 und CLIP-IN Alpha werden zwei Produktlinien angeboten. weiter lesen

Lindner Cube: selbsttragend und flexibel planbar
http://www.baulinks.de/webplugin/2017/1099.php4
Lindner Cube ist ein in sich abgeschlossenes, frei stehendes Raum-in-Raum-System, das bei Bedarf als Ganzes versetzt werden kann und sich für Open Offices-Konzepte als Besprechungsraum und/oder Rück­zugsort anbietet. weiter lesen

Ausgezeichneter Schulbau ... mit Systemtrennwänden von Feco-Feederle
http://www.baulinks.de/webplugin/2017/1097.php4
Liebel Architekten überzeugte mit seinem Entwurf für den dreigeschos­sigen Anbau des Kopernikus-Gymnasiums in Wasseralfingen. 2014 wur­de das Pro­jekt zudem von der AK BW im Rahmen des Auszeichnungs­verfahrens „Bei­spielhaftes Bauen“ prämiert. weiter lesen

Körperwerk mit schallschirmendem Wabenpaneel Kandela T35
http://www.baulinks.de/webplugin/2017/1096.php4
Beim Körperwerk Gehrden kümmern sich Osteopathen, Physiotherapeu­ten und Sporttherapeuten um eine ganzheitliche Gesundheitsvorsorge. Das Therapiezentrum stand vor der Herausforderung, den Trai­nings­raum vom Eingangsbereich abzutrennen. weiter lesen

Deutschlandweit tätige Männig Trockenbau GmbH insolvent
http://www.baulinks.de/webplugin/2017/1098.php4
In dem Insolvenzantragsverfahren über das Vermögen der Männig Tro­ckenbau GmbH aus Barleben ist am 13. Juli die vorläufige Ver­wal­tung des Schuldnervermögens angeordnet worden. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE