Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 21.11.2017

Sachbuchpreis für Albert Speer sen. Biografie

Die neue Biografie „Albert Speer. Eine deutsche Karriere“ (erhältlich u.a. bei Weltbild - auch als eBook - und Amazon) ist nach dem Votum der NDR-Kultur-Sachbuchpreis-Jury das beste Sachbuch des Jahres: Autor Magnus Brechtken erhält den mit 15.000 dotierten Preis. Die Auszeichnung nimmt er im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung am Mittwoch, 22. November, im Schloss Herrenhausen in Hannover entgegen.

Der Jury-Vorsitzende und NDR Programmdirektor Hörfunk, Joachim Knuth, sieht in Brechtkens Buch die Dekonstruktion eines Legendengeflechts um Albert Speer, den „guten Nazi“, an dessen Aufbau viele beteiligt gewesen seien, auch Jour­na­listen und Verlage: „Dies ist so beeindruckend geschildert, so wis­sen­schaftlich aufgearbeitet, auch in den Aussagen so eindeutig, auch durchaus provo­kant, dass wir gesagt haben: Ja, dieses Werk ist auszeich­nungs­würdig.“

Hendrik Brandt, Jury-Mitglied und Chefredakteur der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung, konstatiert: „Eine Geschichte über eine ganz große Täuschung, an der viele Menschen beteiligt waren, unter anderem auch die Medien. Eine Enthüllung, die ihres gleichen sucht und die auch sehr, sehr spannend zu lesen ist.“

Dr. Regula Venske, Jury-Mitglied und Präsidentin des PEN-Zentrums Deutschland, lobt die „eindrückliche, sehr akribische Zusammenstellung, Aufarbeitung und Analyse“, die Magnus Brechtken in seiner Biografie vornimmt.

Der Autor Magnus Brechtken ist Stellvertretender Direktor am Institut für Zeit­ge­schichte sowie Professor an der Ludwig-Maximilians-Universität in München. Zu seinen Forschungsschwerpunkten gehören die Geschichte des Nationalsozialismus, die Be­deu­tung politischer Memoiren für die Geschichtsschreibung sowie der internationale Diskurs zur Verarbeitung der nationalsozialistischen Herrschaft seit 1945. In "Albert Speer. Eine deutsche Karriere" zeichnet er den Werdegang von Hitlers Rüs­tungs­minis­ter nach und beschreibt, wie dessen Nachkriegsstilisierung als angeblich unpolitischer Mensch den historischen Tatsachen widerspricht.

NDR Kultur überträgt die Preisverleihung am Mittwoch, 22. November, live ab 19.00 Uhr. Den mit 10.000,- Euro dotierten Förderpreis „Opus Primum“ der Volkswagen­Stiftung erhält an diesem Abend Dr. Andreas Cassee für sein Buch: „Globale Bewe­gungs­freiheit - Ein philosophisches Plädoyer für offene Grenzen“.

Zur Erinnerung: Professer Albert Speer jun. ist in diesem Jahr gestorben - siehe Beitrag vom 16.9.2017.

Baulinks-Beiträge vom 21. November 2017

SMART.2: Accessoires-Kollektion für kleinere Budgets im Objektbereich à la Keuco
https://www.baulinks.de/webplugin/2017/1762.php4
Mit der Kollektion SMART.2 bietet Keuco eine Accessoires-Serie für den Objektbereich an. Die preisattraktive Serie wurden vom Designbüro Quintessence entworfen und ist für die Sanitär-Ausstattung von Hotels, Mietwohnungen und öffentlichen Gebäuden gedacht. weiter lesen

Neue WC-Module von Emco Bad für hohe Ansprüche an Raum und Design
https://www.baulinks.de/webplugin/2017/1761.php4
Emco Bad hat zwei neue Module für das Raumsystem „asis“ vorgestellt - ein höhenreduziertes WC-Modul in klassischer Ausführung sowie eine Variante mit durchgehender, rahmenloser Glasoberfläche und seitlicher Papierentnahme. weiter lesen

„touch 600“: All-in-One-Waschplatz von Emco Bad für Familienbäder
https://www.baulinks.de/webplugin/2017/1760.php4
Mit „touch 600“ stellt Emco Bad eine auf Familienbäder abgestimmte Varia­nte seines All-in-One-Waschplatzkonzeptes „touch“ vor. Analog zur 2015 vorgestellten Gästebad-Einheit kombiniert auch die neue Variante einen Spiegel mit integrierter Wasserführung, einen Waschtisch mit Stauraum und eine umlaufende LED-Beleuchtung. weiter lesen

Villeroy & Boch bringt mit Finion Farbe und Lichtakzente ins Bad
https://www.baulinks.de/webplugin/2017/1759.php4
Mit Finion hat Villeroy & Boch eine Kollektion auf den Markt gebracht, die auf ein filigranes, puristisches Design setzt und dabei ausge­spro­chen viel­fältig ist. Dazu trägt auch das Farbkonzept der Bad­mö­bel bei, das von der Designerin Gesa Hansen entwickelt wurde. weiter lesen

Die Alape-Serie Folio jetzt auch mit Waschplatz für Kleinst- und Gästebäder
https://www.baulinks.de/webplugin/2017/1758.php4
2016 hat Alape den puristischen Waschplatz Folio lanciert. Charakteris­tisch für Folio sind minimale Radien, plane Flächen und eine filigrane, nur 3 mm starke Abdeckung mit eingearbeitetem Becken. Der glasierte Stahl liegt dabei wie ein Blatt über einer Möbel-Konsole. weiter lesen

Erstmals besonders dünnwandiger Waschtisch mit hohem Härtegrad von Toto
https://www.baulinks.de/webplugin/2017/1757.php4
Toto hat 2017 angenehm schlichte Aufsatz- und Möbelwaschtische neu auf den Markt gebracht. Besonders auffällig ist ein Waschtisch mit einer Wan­dstärke von lediglich 4 mm. Ermöglicht wird dies durch eine neue Rezeptur, welche Toto LinearCeram nennt. weiter lesen

Connect Air Arc: Neue Waschtische ergänzen die Komplettbadserie Connect Air von Ideal Standard
https://www.baulinks.de/webplugin/2017/1756.php4
Die umfangreiche Komplettbadserie Connect Air von Ideal Standard wurde um halbrunde Waschtische ergänzt. Die schmalwandigen Becken werden in fünf verschiedenen Größen angeboten. Neu ist zudem ein Handwasch­becken für kleine Gästebäder. weiter lesen

Repabad stockt sein Angebot an Waschtischen deutlich auf
https://www.baulinks.de/webplugin/2017/1755.php4
Seit 2016 bietet Repabad Keramikwaschtische an. Nach nur einem Jahr wurde das Sortiment jetzt deutlich erweitert: So sind inzwischen sechs Designlinien in über 35 Größen in Weiß (Glanz) und Edelweiß (Matt) ab Lager lieferbar. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE