Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 18.3.2018

Wie lang ist „angemessen“?

Immer wieder mal kommt es bei Bauvorhaben vor, dass eine Handwerkerleistung Mängel aufweist. Lässt sich solch eine fehlerbehaftete Arbeit nachweisen, dann muss der betroffenen Firma die Gelegenheit zur Mängelbeseitigung eingeräumt werden. Doch wie viel Zeit steht einem Unternehmen dafür zu?

In Nordrhein-Westfalen stritten ein Bauherr und eine Firma für Haustechnik über diese Frage. Unter anderem ging es um eine defekte Heizanlage, tropfende Wasserhähne und andere Mängel, die nachgebessert werden sollten - insgesamt ein komplexes Problembild.

Am 27. Dezember forderte der Bauherr vom Handwerker eine Nachbesserung bis zum 7. Januar. Dem kam die Firma nicht nach. Und die Justiz hielt diese Frist nach Information des LBS-Infodienstes für zu kurz: Eine Woche mehr und damit insgesamt 17 Tage wären im konkreten Fall nötig gewesen. Die eingeräumte Frist müsse „so bemessen sein“, dass der Schuldner „unter größten Anstrengungen“ in der Lage sei, seine Fehler zu korrigieren, hieß es im Urteil. „Intensive Kontaktaufnahmeversuche“ des Unternehmers zum Bauherrn gehörten dazu. Aber auch der Auftraggeber müsse sich kooperationsbereit zeigen. (Oberlandesgericht Düsseldorf, Aktenzeichen I-21 U 180/15)

Baulinks-Beiträge vom 18. März 2018



200.000 m² BAU München 2019
https://www.baulinks.de/webplugin/2018/0420.php4
Durch den Bau der neuen Messehallen C5 und C6 steigt die Aus­stel­lungs­flä­che der Messe München auf 200.000 m², und die kommende BAU, die vom 14. bis 19. Januar 2019 stattfindet, schöpft diesen End­aus­bau der Messe München komplett aus. Anfang 2019 findet somit die größte BAU seit den Anfängen im Jahr 1964 statt. weiter lesen

Nachfrage nach Solarstromspeichern wächst rasant
https://www.baulinks.de/webplugin/2018/0421.php4
Allein 2017 wurden laut Bundesverband Solarwirtschaft (BSW-Solar) in Deutschland mehr als 30.000 neue Solarstromspeicher installiert. Damit hat sich das Marktvolumen in den letzten drei Jahren verdreifacht. weiter lesen

Wie passen „Healthy Building“ und BIM zusammen?
https://www.baulinks.de/webplugin/2018/0419.php4
Auf Einladung des UBA und des Sentinel Haus Instituts trafen sich Ver­tre­ter von u.a. Bundes- und Landesbehörden, Architekten- und Bau­ver­bän­den, Baustoffherstellern und Softwareanbietern, um sich zum The­ma „Innen­raum­hy­giene und BIM“ auszutauschen. weiter lesen

EY-Studie: Sind HOAI und VOB/B (sowie das Bauvertragsrecht) noch im Einklang?
https://www.baulinks.de/webplugin/2018/0418.php4
Abweichendes Bausoll und zunehmende Nachtragsforderungen sind typi­sche Konfliktfelder zwischen Planern, Bauherren und Bau­un­ter­neh­men. Ein Grund dafür könnte laut einer aktuellen Studie von EY Real Estate in der Gemengelage zweier maßgeblicher Ordnungsrahmen lie­gen. weiter lesen

Forderung: BMI-Staatssekretär für Bauen und Wohnen und Bauausschuss im Deutschen Bundestag
https://www.baulinks.de/webplugin/2018/0417.php4
Der Zentrale Immobilien Ausschuss und der Hauptverband der Deut­schen Bauindustrie fordern eine zügige Integration der Bereiche Bauen und Wohnen in das Bundesinnenministerium. weiter lesen

Neue BBSR-Broschüre zur Reaktivierung leerstehender Altbauten in Stadtquartieren
https://www.baulinks.de/webplugin/2018/0416.php4
Eine neue Broschüre zeigt, wie Kommunen sanierungsbedürftige und leer­stehende Altbauten in Stadtquartieren reaktivieren und die Quar­tie­re als Wohn- und Einzelhandelsstandorte attraktiver machen können. weiter lesen

„Next to Bauhaus“: erstes Jahrbuch der Dessauer Schule
https://www.baulinks.de/webplugin/2018/0415.php4
Das kostenlos erhältliche Jahrbuch „Next to Bauhaus“ ist die erste Aus­ga­be einer jährlichen Dokumentation der Forschung und Lehre am Fachbereich für Architektur, Facility Management und Geoinformation der Hochschule Anhalt. weiter lesen

Deutschlands Architekturpreis für nachhaltiges Bauen bereits zum sechsten Mal ausgelobt
https://www.baulinks.de/webplugin/2018/0414.php4
Architekten, Bauherren und Nutzer können sich ab sofort bis zum 8. Juni 2018 für den 6. DGNB Preis „Nachhaltiges Bauen“ bewerben. Gesucht wird der Nachfolger des genossenschaftlichen Wohnungsbauprojekts wagnisART. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE